Menu schließen

Brief von Hermann Kafka an Franz Kafka

Alles zu Franz Kafka

Brief an den Sohn



Lieber Franz

Als Antwort auf deinen Brief, bezeichne ich es als Frechheit gegenüber deinem eigenen Vater mir solch einen respektlosen Brief zu schreiben. Du behauptest, ich habe dich zu stark unter Druck gesetzt, ich sei zu stark für dich, da du der erste Sohn warst und den ganzen Stoß, wie du es nennst, aushalten musstest. Auch deine Vorwürfe ich habe dir nie Aufmunterung oder Freundlichkeit geschenkt, habe dich in deinem Denken beeinflussen wollen, sind unangebracht, denn habe ich versucht dich so zu erziehen, wie es mein Vater auch mit Erfolg bei mir geschafft hat, somit wollte ich dich auch auf den richtigen Weg lenken.

Du sagst ich habe mich nie für deine Unternehmen in der Kinderzeit interessiert, aber war es nicht so, wie du es ja auch erwähnst, dass ich versucht habe mit meinen Mitteln und Wissen dir etwas beizubringen, du aber es ablehntest, wie du es sagst zu deiner tiefen Beschämung, von mir zu lernen.

So war es auch in deiner Erziehung zum Judentum. Wie ich zugeben muss, war ich nicht sehr oft im Tempel, eben nur vier Tage im Jahr, aber ich habe dir dabei versucht etwas über den Glauben beizubringen, während du damals kein besonders großes Interesse zeigtest. Erst später kam dein Interesse für das Judentum. Sowohl ich jetzt zugeben muss, dass ich doch erzürnt darüber war, dass du nicht meine Erfahrungen und mein Wissen über das Judentum annehmen wolltest. Es stimmt schon, dass ab da an mich das Judentum „anekelte“, da du nicht meinem Weg folgen wolltest.

Du behauptest außerdem, dass durch meine Erziehung du dein Selbstvertrauen verloren hättest und dafür ein Schulbewusstsein erhalten hast. Dabei ist es doch nicht meine Schuld, dass du zu „schwach“, wie du es sagst, für mich warst.

Dies war doch auch der Grund dafür, dass deine Heiratsversuche scheiterten. Deiner Meinung nach wollte ich nicht, dass du heiratest, denn dann hättest du das Höchste erreicht, was man erreichen könne und wärest mir ebenbürtig. Aber im Grunde war es doch so, dass du dich nicht trautest, du hattest, wie gesagt, dein Selbstbewusstsein verloren, um zu heiraten.

Aber ungeheuerlich finde ich die Aussage, dass ich gegenüber den Kindern völlig versagt hätte. Was habe ich nicht alles für dich und deine Geschwister getan, damit ihr ein normales Leben habt? Ich verbiete dir so etwas von mir zu behaupten. Eher solltest du noch einmal darüber nachdenken, was du zu unserem Vater-Sohn Verhältnis, ein bestes Beispiel ist deine genannte Aussage, beiträgst.
Inhalt
In dem Text geht es um einen Brief von Hermann Kafka an Franz Kafka.
Aufgabe: Schreibe einen Brief aus der Sicht von Kafkas Vater an Franz Kafka, aufbauend auf den Text von Franz Kafka "Brief an den Vater". (400 Wörter)
Hochgeladen
04.10.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.5 von 5 auf Basis von 22 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.5/5 Punkte (22 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Brief von Hermann Kafka an Franz Kafka", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1592-Kafka-Brief-von-Hermann-Kafka-an-Franz-Kafka.php, Abgerufen 20.11.2019 13:35 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • kafka
    gibt es einen Text von Doris Lessing, den man als Antwort von Hermann Kafka auf den "Brief an den Vater" lesen kann?
  • Hermann Hesse, Siddhartha; Beziehung z. Buddhismus erkennbar
    Halli Hallo, Hermann Hesse schrieb ein Roman namens Siddhartha und da wollte ich wissen, ob man an Hand dieses Romans die ..
  • Kafka
    Hey ich schreib morgen ne Kursarbeit über n mir unbekannten Text von Kafka - allerdings hat unsre Lehrerin uns n Tipp gegeben, ..
  • kafka
    hey leuzzz ich schreib nächste woche klausur. thema is eine interpretation eines werkes von kafka. ich wollt mal wissen, was..
  • Kafka Schreibstil..
    Hi Leute, wieso sind die Werke von Kafka so verrückt oder besser gesagt was ist der Anlass hierfür ´? Lg
  • mehr ...