Menu schließen

Otto Wels: Rede zum Ermächtigungsgesetz

Alles zu Reden und (Streit)GesprächeRedeanalyse zur Rede von Otto Wels zumErmächtigungsgesetz
Otto WelsRede zum „Ermächtigungsgesetz“ umfasst von Zeile 84-151 drei Abschnitte.
Zu Beginn erklärt er, dass die Situation Deutschlands oftmals übertrieben dargestellt werde und auch das Handeln seiner Partei falsch von der Presse weitergegeben werde. All dies würde nicht geschehen, wenn in Deutschland für alle wieder eine volle Rechtsicherheit herrsche. Wels macht für diese Lage jedoch allein die Wähler verantwortlich.
Weiter beschuldigt Wels die Nationalistische Partei, die „entfesselte Bewegung“ Hitlers als eine nationale Revolution und nicht als eine Nationalsozialistische zu sehen. Daraus schlussfolgert er, dass die Revolution wenig mit Sozialismus zu tun habe, denn alles was noch mit dem Sozialismus in Zusammenhang stehe, sei der Versuch die Sozialdemokraten umzustimmen, doch soweit, so Wels, komme es nicht.
Außerdem hält Wels Hitler und den Nationalsozialisten vor, den Reichstag mit dem Brand ausschalten gewollt zu haben, damit die Revolution ohne Hindernisse fortgeführt werden könne. Dazu sagt er, dass die Vernichtung von Bestehendem keineswegs eine Revolution sei, und das Volk statt Zerstörung positive und tatkräftige Leistungen gegen das überall herrschende Wirtschaftselend erwarte.
Anschließend behauptet der SPD-Vorsitzende, dass die Unterstützung der SPD nicht genügend geachtet wurde, sie aber trotzdem soviel bewirkt hat, dass sie in die Geschichte eingehen werde, denn sie waren es, die für die Gleichberechtigung aller kämpften.
Wels spricht davon, dass nur die Sozialdemokraten die momentane machtpolitische Lage erfassen und sie nicht aufhören würden, an das Rechtsbewusstsein des Volkes zu appellieren, bis es umgestimmt ist.
Der Parteivorsitzende versucht mit seiner Rede, die Meinung des Volkes zu beeinflussen. Er ist der einzige, der tapfer genug ist, um vor dem Reichstag Stellung gegen das Ermächtigungsgesetz zu ergreifen, denn er versteht, dass es nicht gut für die Bevölkerung ist und macht dies in seiner Rede auch durch verschiedene Argumente und Behauptungen deutlich.
Wels benutzt in seiner Rede hauptsächlich Behauptungen, um seine Meinung zu vertreten, so in Zeile 84 „Die Zustände, die heute in Deutschland herrschen, werden vielfach in krassen Farben geschildert.“, oder in Zeile 130 „Unsere Leistungen für den Wiederaufbau von Staat und Wirtschaft, für die Befreiung der besetzten Gebiete werden vor der Geschichte bestehen.“
Weiter gebraucht er ab Zeile 126 die Anapher „Wir haben“, bzw. „Wir Sozialdemokraten“ um das Handeln seiner Partei zu verdeutlichen und klarzumachen, was sie alles geleistet haben. Außerdem greift er Hitler des Öfteren an, indem er die Aussagen direkt auf ihn bezieht, wie z.B. in Zeile 120 „Aber dennoch wollen Sie zuerst den Reichstag ausschalten, um Ihre Revolution zu vollenden.“
In Zeile 142 gibt es zusätzlich noch eine Metapher „..das Rad der Geschichte zurückzudrehen.“, die meint, dass man die Vergangenheit nicht ändern kann, so sehr man es sich auch wünscht.
Otto Wels redet in seiner Rede häufig die Personen, die für das Ermächtigungsgesetz sind, unvermittelt an und teilt ihnen so direkt seine Meinung mit. Es ist mutig von ihm, sich alleine gegen den Rest zu stellen und dabei noch sachlich und standhaft zu bleiben und sogar Behauptungen aufzustellen, die sehr überzeugt wirken.
Inhalt
Das ist eine Redeanalyse der Rede zum Ermächtigungsgesetz von Otto Wels.
Analysiert wurden die Rede in den Zeilen 84-151. (489 Wörter)
Hochgeladen
06.01.2005 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 32 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (32 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Otto Wels: Rede zum Ermächtigungsgesetz", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1523-Redeanalyse-Otto-Wels-Rede-zum-Ermaechtigungsgesetz.php, Abgerufen 12.12.2019 14:40 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Analyse Rede Ermächtigungsgesetz
    Hallo, ich benötige dringend eine Analyse des e r s t e n Redeteiles (Zeile 0 - 80) von der Rede des Otto Wels zum ..
  • Reden
    Hi leutz! Wir schreiben eine Klassenarbeit, Thema: Analyse einer Rede von 1940-1950. Doch ich kenne keine Rede, die aus ..
  • Eine Rede schreiben
    Tag, ich hab am Freitag eine SA in Deutsch. Das Thema ist die appellative Rede. Ich weiß zwar was man tun muss. Gliedern, ..
  • Rede zum Ermächtigungsgesetz
    Rhetorische Mittel und so weiter sind kein Problem für mich, mir fehlt aber ein wenig das geschichtliche Hintergrundwissen. Ich ..
  • Adolf Hitler: Rede im Berliner Sportpalast 10.02. 33 ?
    hallo ihr lieben an diesem sonnigen tag beschäftige ich mich mit einem großen mann der 24h seine runden im tv dreht nun diese ..
  • mehr ...