Menu schließen

"Die Physiker " Dürrenmatt, Szenenanalyse (nur Hauptteil)

Alles zu Friedrich Dürrenmatt  - Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt, Szenenanalyse (Seite 48-51)


Am Anfang der Szene auf S. 49 gesteht sich zuerst Monika Stettler ihre Liebe zu Möbius ein.
Man kann jedoch erkennen wie Möbius vergeblich versucht auf Schwester Monika einzureden, dass diese doch fliehen möge, da ihr sonst noch etwas geschehen könne, daran kann der Leser erkennen, dass dem Physiker etwas mehr an der Schwester liegt und das er will das es ihr gut geht bzw. das sie in Sicherheit ist. Jedoch lenkt Monika von einem anderen Thema ab, mit der kurzen, rhetorischen Frage ob er sie begehren würde. Worauf hin der Mann Monika entgegnet weshalb sie so mit ihm reden würde. Dieses zeigt, wie unvorbereitet und überraschend ihn diese Frage getroffen hat. Danach ergreift Monika die Gesprächsinitiative und überumpelt den Physiker mit ihrer gesamten Lebensgeschichte. Daraufhin versucht Möbius sie fortzuschicken. Ohne Erfolg. Sie fragt ihn ob er sie nicht lieben würde. In folge dessen will Möbius ihr klar machen das er sie wirklich liebt und glaubt, im folgenden Gesprächsabschnitt, tatsächlich das Monika ihn verstehen und lieben würde, erklärt ihr was es sich mit Salomon auf sich hat und warnt sie erneut.
Möbius hat meiner Meinung nach sehr große Geduld mit Monika da er sie immer und immer wieder warnt.

Monika hört dem Physikeraber nicht richtig zu. Dies wird durch die Textstelle:Du glaubst, dafür büßen zu müssen, weil du sein Erscheinen nich verschwiegen hast. deutlich gemacht. In dieser Textstelle geht sie nur auf den Sachinhalt des vorherigen Dialoges ein , an statt über diesen nach zu denken oder zu hinterfragen. Sie versteht Möbius gar nicht wirklich sondern verfolgt nur ihr egoistisches Ziel selbst glücklich zu werden. Das kann man übrigens auch an dem vorherigen Dialog erkennen, als sie Möbius ihre Lebensgeschichte preisgibt in der sie nur von sich und ihren Strapazen spricht.

Als sich heraus gestellt hat, dass Monika ihn nicht wirklich versteht, spricht Möbius mit immer kürzer werdener Sätzen, die bald nur aus einzelenen Wörtern bestehen, mit ihr. Es hat den Anschein als zöge sich der Physiker ,durch die Enttäuschung, wieder zurück.
Dies aber beeindruckt Monika nicht bzw. sie nimmt es nicht einmal war und geht auch nicht auf die Tatsache ein das Möbius ihr nun nicht mehr wirklich zuhört. Dadurch übernimmt sie die dominantere Stellung im Gespräch. Dies nutzt die Schwester aus um ihren Plan für ein neues Leben zu verwirklichen. Sie versucht die Koffer für ihren Geliebten zu packen, dabei ruft Möbius sie zu sich. Möbius erdrosselt Monika. Für mich das Zeichen, das Monikas Traum vom neuen Leben gescheitert ist.

Beide hatten jedoch vor dem Mord Tränen in den Augen. Monika aus Glück.
Jetzt stellt man sich aber die Frage, weshalb weint Möbius? Etwa weil er weiß das er seine Geliebte umbringen wird oder weil er durch den einen einzigen Menschen den er geliebt hat und bei dem er sich Hoffnungen gemacht hatte nicht verstanden wurde oder hat er begriffen das er Mittel zum Zweck sein würde?
Inhalt
Analyse des Hauptteils einer Szene (S.48-51) aus dem Buch "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt. Es handelt sich auch hierbei um persönliche Meinungen und Denke, dass es besser ist nicht alles aus dieser Analyse zu übernehmen, da sie eher nur ein Denkanstoß darstellen soll! (485 Wörter)
Hochgeladen
15.06.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 70 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (70 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: ""Die Physiker " Dürrenmatt, Szenenanalyse (nur Hauptteil)", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1458-Duerrenmatt-Friedrich-Die-Physiker-Analyse.php, Abgerufen 26.09.2017 11:07 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: