Menu schließen

Monroe, Marilyn - Biografie einer bemerkenswerten Frau

Alles zu Biographien

Marilyn Monroe



Am 1. Juni 1926 um 9:30 Uhr brachte die rothaarige Filmcutterin Gladys Pearl Parker, geborene Monroe, die kleine Norma Jeane auf die Welt; Vater unbekannt. Aber bereits nach nur zwei Wochen wurde sie zu der Pflegefamilie Albert und Ida Bolender gebracht. Dort lebte sie sieben Jahre lang und wurde sehr religiös erzogen.
An den Wochenenden entdeckte die kleine Norma in den großen Kinos von Hollywood Jean Harlow als Lieblingsschauspielerin.
Nach mehrfachen Wohnortwechseln kam die zwölfjährige Norma auf Wunsch ihres Vormundes Grace Goddard zu Edith Ana Atchinson Lower. Diese war nunmehr bereits die vierte Ersatzmutter. Hier erfuhr Norma das erste Mal ein geliebtes Kind zu sein.

In der High School war sie bei ihren Mitschülern nicht sehr beliebt, doch das änderte sich schlagartig mit der Pubertät. Die Wandlung zu einer von vielen beachteten jungen Frau schien ihr eine völlig neue Welt zu öffnen. Als vierzehnjährige, die die Bluse unter dem Busen knotete, erregte sie die Aufmerksamkeit vieler junger Menschen.
Ende 1940 wurde die Odyssee der Wohnsitzwechsel weiter fortgesetzt. Norma Jeane heiratete am 19.6.1942 als sechszehnjährige ihren ersten Freund Jim Dougherty. Bereits im März hatte sie mitten im Schuljahr die High School verlassen und danach nie wieder eine Schule betreten. Die Konsequenz aus diesem Schritt blieb ein lebenslanger Minderwertigkeitskomplex, was Bildung anging.

Während des Krieges lebte sie 1944 bei der Schwiegermutter in North Hollywood. Dort erhielt sie auch ihren ersten Job; ein typischer Frauenarbeitsplatz in einer Flugzeugfabrik. Zu dieser Zeit entstanden die ersten Fotos von einem Militärfotografen, der Aufnahmen zu Propagandazwecken machte. Sehr zum Missfallen ihres Ehemannes erschienen diese Fotos in Armeeheften und damit begann die blitzartige Karriere als Fotomodell und Werbeobjekt. Im Zuge dieser Werbeaufnahmen musste sie für eine Shampoowerbung ihre Haare blondieren und glätten lassen. So begann der legendäre Aufstieg als
d i e Blondine. Ihre Fotoarbeiten wurden immer erfolgreicher. In dieser Zeit distanzierte sich das junge Covergirl immer mehr von ihrem Vormund Grace die nun endgültig Alkoholikerin geworden war.
Sie zog einen Schlussstrich unter ihre Tochterrolle und begann eine neue Karriere aufzubauen. Am 13.9.1946 wurde die Ehe mit Jim Dougherty geschieden.



Einige Wochen zuvor, am 23.Juli 1946, unterschrieb Norma Jeane ihren ersten Filmvertrag bei der Twientieth Century FOX. Die Wochengage (Fixgage) betrug 75 $. Eine Kleinigkeit musste nach Meinung der Filmgesellschaft geändert werden. Nach einigen Bedenken wurde aus Norma Jeane,
Marilyn Monroe.

Im Frühjahr 1947 erhielt sie in dem Film "Scudda Hoo! Scudda Hay!" ihre erste kleine Rolle. Ab August 1947 war sie arbeitslos, bildete sich aber auf eigene Initiative hin, in Schauspielkursen weiter. Um sich finanziell über Wasser zu halten, wurde sie sogar Callgirl. Sie schaffte es, im März 1948 einen Vertrag bei Columbia zu erhalten. Sie war am Beginn ihrer Entwicklung zu "Everybody`s Darling". Großen Einfluss auf ihre späteres Leben, beruflich wie privat, nahm die autoritäre Schauspiellehrerin Natasha Lytess. Der Film "Ladies of the Chorus" zeigte auch ihr Gesangstalent. Das Engagement für Columbia dauerte nur bis Ende September 1948. In den nun folgenden Monaten war sie nur für Werbeaufnahmen tätig; sensationell waren die 1949 produzierten Aktaufnahmen von denen heute nur noch zwei erhalten sind und die in der ersten Playboyausgabe im Dezember 1953 für einen Skandal sorgten.
Der Kurzeinsatz im Oktober 1949 in dem Film "Asphalt Jungle", unter der Regie von John Huston, brachte für sie den entscheidenden Durchbruch. In diesem und dem folgendem Jahr drehte sie 5 weitere Filme u.a. "All about Eve!" Doch der Erfolg war zweischneidig, denn er legte Marilyn weiter fest auf die Rolle einer, für die damalige Zeit, pikanten Beigabe.

In der Zeit zwischen 1950 und 1955 war sie, durch einen Knebelvertrag wieder bei FOX gebunden, auf dem Höhepunkt ihrer Filmkarriere. Sie drehte Filme wie "Niagara" , "Blondinen bevorzugt", "Wie angelt man sich einen Millionär ?", "Fluss ohne Wiederkehr", und "Das verflixte siebte Jahr" . In diesem Film entstand das unvergessene Foto, das Marilyn mit wehendem weißem Rock über der U-Bahn Lüftungsanlage zeigt. Dieses Foto wurde schlichtweg d a s bildliche Marilyn Zitat.
Diese Jahre festigten ihren Ruf als scheinbar "dumme Blondine". In einer von Marilyn erfundenen Dialogpassage sagte sie: "Ich kann schlau sein, wenn es darauf ankommt, aber die meisten Männer mögen das nicht."
Mit dem Lied "Diamonds are a girls best friends" beschrieb sie das Frauenbild der fünfziger Jahre in Amerika.

Am 14.1.1954 heiratete sie den ehemaligen Baseballstar Joe DiMaggio. Mit diesem war sie bereits seit mehr als zwei Jahren liiert. Wie viele andere Stars unterstützte sie als Truppenbetreuung die Regierung in Kriegzeiten. Während des Koreakrieges sang sie in einer Show live vor siebzehntausend Soldaten.
Damals nahm Marilyn immer höhere Dosen von Beruhigungsmitteln, um schlafen zu können und den Streitereinen mit DiMaggio aus dem Wege zu gehen. Der gewalttätige Ehemann wollte seine Ehefrau an die Küche binden. Schlussendlich wurde dann 1955 die Ehe geschieden. Bemerkenswert war, dass eben dieser DiMaggio bis zu ihrem Tod ihr bester und zuverlässigster Freund blieb.

Es begann ein einjähriger Aufenthalt und Filmpause in New York.
In dieser Zeit gab sie bekannt, dass sie eine eigene Filmfirma zusammen mit ihrem langjährigen Bekannten, Milton Green gründen will. Grund für diesen Schritt war u.a. der Versuch mehr Einfluss auf die Filme zu bekommen, in denen sie spielte. Ihre schauspielerischen Fähigkeiten verbesserte sie bei dem Schauspielerlehrer Lee Strasberg im Actor`s Studio. Sie wurde außerdem von der Familie Strasberg, nunmehr war sie neunundzwanzig, als Familienmitglied "adoptiert". Mittlerweile entwickelte sich die Kombination von Tabletten und Alkohol zu einem gefährlichen Gift für Marilyn. Aber die behandelnden Ärzte merkten nichts davon oder wollten nichts davon wissen. Beruhigungsmittel waren in diesen Jahren unbeschränkt in jeden Drugstore zu erhalten. Kaum Erleichterung ihrer Probleme schaffte die Arbeit mit ihrer Psychoanalytikerin, sie verstärkte eher ihre Anspannungen.

Nachdem Marilyn einen Film in den winterkalten Wüsten von Phoenix drehte, wurde sie sehr krank. In dieser Zeit besuchte der Drehbuchautor Arthur Miller sie ziemlich oft. Ihm wurde klar, dass Marilyn ihn sehr brauchte und am 29.7.1956 wurden sie getraut. Ein paar Tage später reisten die beiden nach England, zum Beginn der Drehaufnahmen ihres ersten Filmes mit ihrer eigenen Filmfirma. In den nächsten fünf Jahren drehte sie weitere fünf Filme u.a. "Bus Stop", "The Prince and the Showgirl" und "Manche mögen's heiß". Nach Beendigung der Arbeiten zu "Some like it hot" ( Manche mögen's heiß) erlitt sie die zweite Fehlgeburt. Trotz ärztlicher Betreuung nahm der Tablettenkonsum stark zu.
Die Arbeiten zu dem Film "The Misfits" (Nicht Gesellschaftsfähig) sollte die bereits zerrüttete Ehe wieder festigen. Am Ende kam Marilyn zu der Erkenntnis: Mein ganzes Leben habe ich Marilyn Monroe gespielt, Marilyn Monroe, Marilyn Monroe. Immer habe ich versucht, alles besser zu machen, und was ist das Ergebnis: Ich spiele doch nur die Imitation meiner selbst. Ich möchte so gern etwas anderes tun. Das war es, was mich zu Arthur hinzog(.........) Als ich ihn heiratete, hatte ich die Vorstellung, dass ich es schaffen würde, durch ihn von Marilyn Monroe wegzukommen, und nun bin ich wieder da und mache wieder dasselbe.
Am 20.1.1961 wurde die Ehe mit Arthur Miller geschieden.
Im Februar 1961 versank die Schauspielerin in so große Depressionen, dass sie von ihrer Analytikerin in eine geschlossene psychiatrische Anstalt eingeliefert wird. In dieser für sie absolut hilflosen Lage, schaffte es allein ihr Exmann DiMaggio sie aus der Klinik herauszuholen. In den nächsten Monaten wurde dieser zu ihrem wichtigstem Vertrauten. In dieser Zeit durchlebte sie eine große gesellschaftliche Berg- und Talfahrt, die am Ende in einer heftigen Affäre mit dem Präsidenten der USA John F.Kennedy ihren Höhepunkt fand.

Die Feiern zu ihrer Golden Globe Verleihung am 3.3.1962 zeigten der Welt eine von Alkohol und Medikamenten körperlich und seelisch zerstörten Marilyn Monroe. Damit setzte die vollständige Abhängigkeit zu ihrem Psychiater Dr. Greenson ein, der sie in den folgenden Monaten mit unvorstellbaren Mengen an Medikamenten behandelte.
Neben aller persönlichen und rechtlichen Schwierigkeiten mit der Twentieth Century Fox, begannen am 23.4.1962 die Arbeiten zu ihrem letzten und nicht zu Ende geführten Film " Someting's Got to Give". Unvergesslich ist ihr grandioser Auftritt im Madison Square Garden am 17.5.1962 zur Geburtstagfeier von John F. Kennedy.
Da die FOX wirtschaftlich sehr angeschlagen, Marilyn nur als Vorzeigeperson in einem schwachen Film missbrauchte, wurden die Dreharbeiten von rechtlichen Streitereien behindert. Eingefügt in die Filmarbeiten waren die Fotoarbeiten mit dem Fotografen Bert Stern, die später unter dem Titel "The Last Sitting" veröffentlicht werden sollten.

Nur wenige Menschen wussten, dass Marilyn Monroe und Joe DiMaggio in aller Stille am 8.August 1962 wieder heiraten wollten.

Am 5.August 1962 verstarb Marilyn Monroe.














Der plötzliche Tod
(Textübernahme)

Die Zweifel an einer Selbstmordthese und die Vermutungen zu ihrem Tod sind Teil des Mythos "Marilyn Monroe". Folgende Theorien sind in Laufe der Jahre konstruiert worden.
1. Der Kennedy-Clan sei Auftraggeber eines Mordes gewesen, weil Marilyn zuviel über die Geheimpolitik der Brüder John und Robert wusste und sie erpressen wollte. Dies ist die häufigstem vertretene These.
2. Robert Kennedy habe sie ermorden lassen, da die unglückliche Schauspielerin ihm private Schwierigkeiten machte. Ein Schriftsteller geht sogar soweit zu behaupten, dass der Justizsenator sie eigenhändig umgebracht habe.
3. Die Mafia habe sie am Tag eines angeblichen Treffens mit Robert Kennedy getötet, bei dem er Marilyn fallen ließ. Man habe sich am Justizsenator rächen wollen, weil dieser den Gewerkschaftsboss James Hoffa wegen Mafia Kontakten verfolgte. Der Mordverdacht sollte auf die Präsidentenbrüder gelenkt werden.
4. Der CIA-Geheimdienst habe sich der Mafia bedient, um den Kennedys zu schaden.
All diese Annahmen beschäftigen bis heute die Medien und die Menschen weltweit; sie haben aber dazu geführt das der Welt ein ewiger Mythos erhalten bleibt, das naive göttliche Geschöpf - eine Diva, die eigentlich ein Mädchen blieb


Marilyn Monroe
Inhalt
Die Biographie von Marylin Monroe ist hier in einer Hausarbeit zusammengefasst.
- ihr schlechter Start ins Leben als herumgeschubstes Pflegekind
- erste Heirat mit 16 Jahren
- die Twentieth Century FOX macht sie zu Marilyn Monroe
- Tabletten- und Alkoholmissbrauch
- Heirat mit Arthur Miller
- Affäre mit John F. Kennedy (1590 Wörter)
Hochgeladen
22.09.2003 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 47 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (47 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Monroe, Marilyn - Biografie einer bemerkenswerten Frau", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1260-Monroe-Marylin-Biographie.php, Abgerufen 17.09.2019 01:10 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Theodor Fontane --> Biografie/Werke
    Ich soll in der Schule ein Plakat/Vortrag erstellen über Fontanes Biografie. Es ist nun so, dass aber die Biografie nicht alles ..
  • Biografie
    Hi leute ich brauche mal eure hilfe! könnt ihr mir sagen wo ich die biografie von Immanuel Kant herbekomme? danke schon im ..
  • Struktur einer Biografie!?
    Guten Abend.. Ich wollte euch die Frage stellen, was eigentlich so alles zu einer Biografie gehört. Im Internet steht es nicht, ..
  • biografie
    ich braue eine biografie von Steven King aber bitte nicht von wikipedia... also es muss so formuliert sein, dass z.b. kleine ..
  • biografie von Kleinbaum!
    hey leute, hat jemand ne site, auf der die biografie von Nancy H. Kleinbaum zu finden ist? Die hat den dead poets society ..
  • mehr ...