Filmkritik und Vergleich zwischen dem Roman und dem Film Homo Faber | Volker Schlöndorff - Homo faber (Film)
Menu schließen

Filmkritik und Vergleich zwischen dem Roman und dem Film Homo Faber

Alles zu Volker Schlöndorff  - Homo faber (Film)

Vergleich Roman und Film


"Homo Faber" von Max Frisch
Eine Kritik von Paul Schäfer

Bei dem Buch "Homo Faber" handelt es sich um einen Roman des Schweizer Schriftstellers Max Frisch aus dem Jahre 1957. Es ist ein sehr anspruchvolles und mitreißendes Buch. Bei der Verfilmung von Volker Schlöndorff im Jahre 1991 gibt es Szenen in denen die Textpassagen teilweise vollständig aus dem Roman übernommen wurden, teilweise wurden aber auch sehr wichtige Szenen einfach weggelassen. Die massivsten und eindeutigsten Unterschiede, sowie positive und negative Aspekte beider Medien möchte ich in der folgenden Kritik näher bearbeiten.

Walter Faber (Sam Shepard) ist laut der Romanvorlage Rationalist, allerdings ist die rationalistische Weltauffassung Fabers im Film nicht besonders ausgeprägt dargestellt. Stattdessen wird er unnötig stark in das Schema eines Frauenverstehers gedrängt, indem er beispielsweise am Anfang des Films eine unglaubwürdige Affäre mit einer Stewardess eingeht, von der im Roman nicht die Rede ist. Des Weiteren wird der innere Konflikt zwischen Rationalität und Emotionalität im Film zwar beibehalten, jedoch nicht so weit ausgeführt wie im Buch. Die Gefühle von Faber füllen im Buch mehrere Seiten, allerdings gehen diese im Film völlig unter. Dies ist einer der Faktoren die im Buch eine intimere Verbindung zwischen den Gedanken und Ideen des Protagonisten und dem Leser aufbauen.
Das Rasieren, welches im Buch eine fundamentale Rolle einnimmt, ist im Film nur angedeutet, ebenso die Abneigung Fabers gegenüber seinen Mitmenschen, sowie seine Krankheit, die ihn auf zahlreichen Seiten des Romanes plagt. Die anfängliche Abneigung, beispielsweise gegen Hencke (Dieter Kirchlechner), wurde im Film nahezu vollständig überspielt. Im Roman leidet Faber an schweren Magenbeschwerden, wegen derer er am Ende auch operiert wird. Im Film scheint er allerdings körperlich sowie geistig komplett gesund.
Wobei wir bei dem größten Unterschied zwischen beiden Medien wären: dem Ende.

Während Faber im Buch an seinem Magen operiert wird und im Krankenhaus liegt, so befindet er sich am Ende des Films am Flughafen, wartend auf seinen Flug Richtung New York. Dies soll dem Zuschauer womöglich das Gefühl eines Kreises geben, der nun geschlossen wird, da der Film auch am Flughafen beginnt.

Fazit: Die beiden Medien Roman und Film wurden unterschiedlich umgesetzt. Im Film wurde die Liebesgeschichte in den Vordergrund gehoben, während im Roman ganz klar Walter Faber und seine Gedanken am stärksten ausgeführt werden. Allerdings muss man sagen, dass es sich bei der cinematographischen
Umsetzung um Schlöndorffs eigene Interpretation knapp 35 Jahre nach Veröffentlichung des Buches handelt.
Meiner Meinung nach kamen die wahren Gefühle und Werte, die der Autor übermitteln wollte, im Roman wesentlich besser zur Geltung. Ich möchte aber erwähnen, dass sich die beiden Medien ergänzen und beide anschauenswert, beziehungsweise lesenswert sind.


Eine Kritik von Paul Schäfer
Deutsch-Französisches Gymnasium Saarbrücken
Klassenstufe 10
Inspiriert durch zahlreiche Kritiken gefunden auf google.de
Inhalt
Vergleich, Kritik und Interpretation von Homo Faber.
Film von Schlöndorff und Buch von Max Frisch (486 Wörter)
Hochgeladen
12.06.2013 von ThisIsPaulSchaefer
Schlagwörter
Max Frisch | Homo Faber | Filmkritik | Vergleich Buch Film | Schlöndorff | Unterschiede und Übereinstimmungen
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als PDFPDF
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 12 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (12 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Volker Schlöndorff - Homo faber (Film)"
748 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Filmkritik und Vergleich zwischen dem Roman und dem Film Homo Faber", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10909-Filmkritik-und-Vergleich-zwischen-dem-Roman-und-dem-Film-Homo-Faber.php, Abgerufen 23.08.2017 17:43 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PDFPDF
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • filmkritik "homo faber"
    hallöchen musste jemand von euch zufällig eine filmkritik zur literarischen verfilmung "homo faber" schreiben? oder habt ihr ..
  • Homo Faber
    Hi, ich suche einen Vergleich zwischen dem Buch und dem Film von Homo Faber... hab schon ein bissl gegooglet, aber nix ..
  • Homo Faber
    Hey:) Ich lese zur Zeit den Roman Homo Faber in der Schule und soll jetzt erörtern in wie weit Faber, bzw. Hanna am Tod Sabeths ..
  • Homo Faber
    Was wollte Max Frisch mit dem Roman Homo Faber ausdrücken ? Bitte helft mir mir fällt nicht viel ein vllt hat ja sich ja ..
  • Max Frisch; Homo Faber: Geschlechtsverständnis Hanna /Faber
    hallo hat jemand das buch Homo Faber gelesen? wenn ja könnt ihr mir vielleicht sagen wie die geschlechtsverständnisse von hanna ..
  • mehr ...