Menu schließen

Piercing, ein Streitpunkt in vielen Familien

Alles zu Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen

Erörterung:


Piercing, ein Streitpunkt in vielen Familien

Fast täglich kann man beobachten, dass das Thema "Piercing" unter Jugendlichen hochaktuell ist. Die Risiken werden dabei aber nicht ernstgenommen oder sind nur Nebensache. Wer sich überlegt, ein Piercing stechen zu lassen, sollte mit seinen Eltern darüber sprechen, doch meistens spielen die Eltern dann nicht ganz mit und sind die sogenannten "Spielverderber". Sollten Eltern ihren Kindern diese Entscheidung überlassen oder sollten sie schon noch ein Wörtchen mitzureden haben?

Viele Jugendliche meinen, dass sie nur dann cool sein können, wenn sie mit den Modetrends mithalten können. Dazu zählen auch Piercings. Dann würden sie schön aussehen und auch anziehender wirken. Die Erfahrung zeigt auch, dass ein gepiercter Jugendlicher viel mehr Selbstbewusstsein besitzt. Jedoch gilt das nur, wenn das Piercing auch an einer sichtbaren Stelle ist und nicht irgendwo, wo es eh keiner sehen kann. Häufig ist auch zu hören, dass jeder für seinen Körper selbst verantwortlich sei und somit selbst entscheiden kann, wo er oder sie sich eine Nadel durchstechen lässt. Von vielen Experten wird auch die Meinung vertreten, dass wenn hochwertige Materialen wie Gold verwendet werden und keine billigen Metalle oder gar Plastik, seien die Folgen absehbar. Einerseits sei die Gefahr für Infektionen und Entzündungen nicht so groß, andererseits kann laut Experten sogar das hygienischste und hochwertigste Piercing schwere Entzündungen hervorrufen. Viele Gegner sagen auch, dass der Energiefluss gestört wird, weil das Stechen des Piercings Blutbahnen durchtrennen kann. Ein weiteres Problem sind laut einem Facharzt für Infektionen auch die Narben. Wer will schon ein Leben lang mit einem Loch in der Nase oder wo auch immer herumlaufen, meinen solche Menschen. Gegen Piercings spricht auch, dass es oft nicht die eigene Entscheidung sei, sondern eher eine Art Gruppendruck, wo man so gesehen herausfinden will, wer der Stärkste und der Mutigste ist. Bei einer genaueren Betrachtung wurde auch festgestellt, dass man sich meistens nicht nur ein Piercing stechen lässt, sondern dass nach einem oft ein zweites und drittes folgt. Dies kann auch ziemlich ins Geld gehen.

Meiner Meinung nach sind Piercings jedoch nichts Schlimmes. Wenn man sich jedoch nicht sicher ist, sollte, man es nicht machen, denn wie schon erwähnt, die Narben bleiben für immer. Wenn man sich bei Freunden über ein gutes Piercingstudio erkundigt, hat man gleich noch eine Sicherheit mehr. Also wenn man es sich gut überlegt hat und auch die Eltern oder die Erziehungsberechtigten einverstanden sind, spricht eigentlich nichts gegen ein Piercing.


Wörter: ca. 400

Inhalt
Eine Erörterung zum Thema Piercings mit Pro und Contra, Gefahren, Beweggründe für Piercings und eigene Meinung (423 Wörter)
Hochgeladen
19.03.2013 von sonja.moosbrugger
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 22 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (22 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Piercing, ein Streitpunkt in vielen Familien", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10556-Piercing-ein-Streitpunkt-in-vielen-Familien.php, Abgerufen 19.08.2019 01:51 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: