Menu schließen

Erster Weltkrieg, Ziele, Julikrise

Alles zu Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg



Julikrise 1914 und Kriegsausbruch:
Anlass zum Ausbruch des 1. Weltkrieg: Ermordung österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand und seiner Gattin am 28.Juni 1914 durch Angehörige des serbischen Geheimbundes "Die Schwarze Hand".
Die Weltöffentlichkeit war über das Attentat erschüttert, doch die Österreichischen Regierung handelte vorerst nicht.
Die deutsche Regierung sicherte durch den sogenannten Blankocheck ihre Unterstützung im Falle eines österreichischen Angriffs
Am 23.07 stellte Ö. An Serbien ein überzogenes Ultimatum, das die Untersuchung der Vorgänge forderte
trotz des großem Entgegenkommen Serbiens, erklärte Ö. Am 28. Juli S. Den Krieg
Russland ordnete S. Die Unterstützung, die Mobilmachung an
D. stellte R. Ein Ultimatum, die Mobilmachung zurück zu ziehen und F., neutral zu bleiben
Das Ultimatum wurden von der Seite von F. Und R. Verstrichen und somit erklärt D. Am 1.08 R. Den Krieg und F. Am 03.08
Zur Umgehung der französischen Grenzbefestigungen marschierten deutsche Truppen in das neutrale Belgien ein und verletzten so das Völkerrecht
Am 04.08 forderte Großbritannien von D. Vergeblich den Schutz der belgischen Neutralität; dies bedeute den Eintritt E. In den Krieg an der Seite von F. Und R.
Burgfrieden
Im August meldeten sich über eine Million Freiwilliger zum Kriegsdienst
die Parteien schlossen, gemäß Wilhelms ll. Satz: "ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche", einen Burgfrieden
im August stimmten alle Parteien im Reichstag für die Kriegskredite, auch die SPD
Kriegsziele:
F. > Rücknahme von Elsars > Revanche für 1870/71 & die links-rheinische Gebiete
GB: Beseitung der dt. Konkurrenz, Zerstörung der dt. Militär Kräfte, Sicherung der Kolonien, Territoriale Interessen in Süd-Ost-Europa > (und somit) Wiederherrstellung der eigenen Hegemorialstellung, Errichtung eines pauslawistischen Reiches
Ö/U: Vormachstellung auf den Balkan > Stärkung der eigenen Prestiges, Schutz der Wirtschaft/des Vielvölkerstaates
D: endgültiger Sieg über F, Ausbau der Wirtschaftsmacht > Sicherstellung der Hegemonie
Wer stand sich gegenüber?
Die Mittelmächte: Deutsches Reich und Österreich-Ungarn, denen sich die Türkei und Bulgarien anschlossen.
Triple Ententemächte: Russland, Frankreich, England, Serbien, denen sich noch Italien, Rumänien und später die USA, Japan anschlossen

Der am 28. Juni 1919 in Versailles unterzeichnete Friedensvertrag ist ein Diktat der Siegermächte.
Inhalt
Ein Teil über die Julikrise 1914 und den Kriegsausbruch, Burgfrieden und die Kriegsziele. Zusammengefasste Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges, ohne Verlauf. (352 Wörter)
Hochgeladen
11.03.2013 von mert94
Schlagwörter
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.5 von 5 auf Basis von 11 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.5/5 Punkte (11 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Erster Weltkrieg, Ziele, Julikrise", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10527-Erster-Weltkrieg-deren-Ziele-Julikrise.php, Abgerufen 19.09.2019 17:37 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: