Menu schließen

Facharbeit: Praktische Untwerweisung nach der 4 Stufen Methode

Alles zu AllgemeinesDieses Dokument wurde von Lars Goldhahn erstellt, es dient dazu dem Leser Ideen zu geben und ist nicht dazu da im Original ausgegeben zu werden!
Ausarbeitung zur praktischen Ausbilderprüfung im Fach Berufsausbildungspädagogik bei Frau Wiebke Hansen

Name: Geburtsdatum: Studiengang:
Lars Goldhahn 21.06.1985 BA 104 I

Thema: Methode:
Erstellen einer Webpage mit HTML 4-Stufen-Methode
Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildungsthema 2 Fachliche Einordnung des Themas 3 Ausbildungswert des Themas 4 Beschreibung des Auszubildenden 5 Lernzielbeschreibung 6 Ausbildungsmethode 7 Benennung der Ausbildungsmittel / Medien 8 Ausbildungsort / Lernort 9 Lernzielkontrolle 10 Ausbildungszeit 11 Verlaufsplanung 12 Anhang 12.1 Ausbildungsplan für Fach Informatiker 12.2 Informationen für den Auszubildenden 12.3 HTML 12.3.1 Grundstruktur 12.3.2 Fertige 3 3 3 3 4 4 4 4 5 5 5 7 7 8 9 9 9

1 Ausbildungsthema
Während der Ausbildungseinheit (20 Minuten) soll mit dem Auszubildenden die Erstellung einer einfachen Website durchgeführt werden. Die Website soll einen Text und ein Bild enthalten. Und dies beim Aufruf der Website auf dem Bildschirm wiedergeben.
2 Fachliche Einordnung des Themas
Aus dem Ausbildungsplan für Fachinformatiker leitet sich dieses Thema aus dem 2. Ausbildungsjahr Fachrichtung Anwendungsentwicklung Programmerstellung- und -dokumentation ab. Dort steht unter a) Programmiersprachen auswählen, unterschiedliche Programmiersprachen anwenden. Dies ist auch auf die Programmiersprache HTML zu treffend. (siehe auch Anlage)

3 Ausbildungswert des Themas
Heutzutage hat fast jede Firma ihre eigene Homepage und da sich von Tag zu Tag Dinge ändern können soll auch der Auszubildende in der Lage sein Aktualisierungen der Homepage vorzunehmen. Für diesen Fall müssen Kenntnisse in HTML, gegebenenfalls auch in weiteren Sprache (PHP, JavaScript) vermittelt werden. Es soll dem Auszubildenden in meiner Unterweisung beigebracht werden wie die Grundstruktur einer HTML-Datei aussieht und wie man Grundsätzliche Dinge auf dem Bildschirm des ,Betrachters" anzeigen lassen. Es soll ihm der reine ,Quellcode" beigebracht werden der mit Hilfe des Windows Editors geschrieben wird, da dieser kostenlos ist und kein weiterer unnötiger Quelltext durch ein Programm hinzugefügt wird.
4 Beschreibung des Auszubildenden
Der Auszubildende ist 22 Jahre alt und im zweiten Ausbildungsjahr. Er hat sein Abitur absolviert und hat zur Zeit keine festen betrieblichen Aufgaben, wo durch die Einarbeitung in HTML möglich wird. Durch seine bisherigen guten Leistung und Verständnis von andern Programmiersprachen können wir ihm diese zusätzliche Arbeit zumuten. Durch sein Interesse hat er sich bereits im Eigenstudium mit HTML befasst und kennt daher grundlegende Dinge wie Einsatz und Bedeutung, er hat auch schon mit Programmen zur Erstellung von Homepages (Dreamweaver) gearbeitet, jedoch hat er noch keine Kenntnisse im Arbeiten mit dem Code, deshalb sollen ihm diese Kenntnisse vermittelt werden.

5 Lernzielbeschreibung
Der Auszubildende soll während der Ausbildungseinheit mehrere Lernziele erreichen, die es ihm ermöglichen sollen im späteren Umgang mit HTML selbstständig und schnell das gesteckte Ziel zu erreichen: 1. Der Auszubildende erstellt eine Vorlage mit den ,pflicht" HTMLBefehlen. 2. Der Auszubildende lässt den Text ,Dies ist meine erste Homepage" auf dem Bildschirm in ,fett"-Schrift und rechtsbündig ausgeben. 3. Der Auszubildende lässt ein Bild zentriert anzeigen. 4. Mit Hilfe des Internet Explorers wird die Funktionsfähigkeit überprüft.

6 Ausbildungsmethode
Aufgrund des recht umfangreichen Themas habe ich mich für die 4-StufenMethode entschieden. Zunächst scheint dies die ,falsche" Methode zu sein, da es reichlich FAQ's und Handbücher zu dem Thema gibt. Meinem Erachten nach ist die praktische Ausbildung bei diesem komplexen Thema die beste Möglichkeit dem Auszubildenden zunächst an Hand meines Beispiels HTML zu erklären und ihm dann die Möglichkeit zu geben selbstständig die Ausbildungsinhalte zu verfestigen.
7 Benennung der Ausbildungsmittel / Medien
· · · PC auf dem Windows XP installiert ist Windows Editor Zum Ende der Unterweisung erhält der Auszubildende ein Informationszettel mit den wichtigsten Punkt über HTML (siehe Anhang)

8 Ausbildungsort / Lernort
Die Ausbildungseinheit findet im Ausbildungsbetrieb statt. Als Lernort wird ein Arbeitsplatz in der IT gewählt, beispielsweise in Büros der Softwareentwicklung. Dieser Lernort bietet sich an, da spätere Aktualisierungen der Homepage auch hier getätigt werden. Sollte kein Arbeitsplatz in der IT frei sein, so ist auch jeder andere Computerarbeitsplatz als Lernort möglich.

9 Lernzielkontrolle
Die Erstellung einer einfachen Homepage mit Text und Bild, ist das allgemeine Ziel der Unterweisung. Dies ist auch gleichzeitig die Lernzielkontrolle. Nach abgeschlossener Lehreinheit werden bereits erstellte Dokumente vom PC gelöscht und der Auszubildende erstellt mit Hilfe des frisch angeeigneten Wissens, eine Homepage. Während der Erstellung wird er vom Ausbilder überwacht so dass eine gleichzeitige Fehlerkorrektur möglich ist. Hier durch soll sicher gestellt werden, dass der Auszubildende später selbstständig eine Homepage erstellen oder auch bearbeiten kann.
10 Ausbildungszeit
Für die Unterweisung in diesem Thema sind 20 Minuten geplant.

11 Verlaufsplanung
1. Stufe Was? Wie? Computer hochfahren und Funktionen prüfen. Editor öffnen Passende Ansprache wählen, z.B: Wie das Wochenende war o.ä. Auszubildendem den Inhalt der Veranstaltung mitteilen Der Ausbilder erklärt das HTML eine der einfachsten Programmiersprachen ist und dass diese in der Firma bei der Homepage eingesetzt wird Es wird nach vorhandenem Wissen gefragt und dann direkt in die Stufe zwei mit kurzer Einweisung übergegangen Warum? Bereitstellung von den nötigen Arbeitsbedingungen Kontaktaufnahme mit dem Auszubildenden; auflockern der Atmosphäre und erste Motivation Einführung in das Thema Der Auszubildende soll erkennen dass es ein Thema ist, dass auch wirklich in der Firma Anwendung findet und er dieses später einsetzen kann Kontrolle des Wissenstands des Auszubildenden, so dass er weiß dass er von Anfang an lernt
Vorbereitung des Arbeitsplatzes Ausbilder begrüßt den Auszubildenden Ausbilder gibt Inhalte und Lernziele bekannt Ausbilder nimmt Befangenheit und motiviert
Ausbilder knüpft an vorhandenes Wissen an
2. Stufe Ausbilder macht den gesamten Arbeitsvorgang flüssig vor Der Ausbilder öffnet den Editor und beginnt mit der Unterrichtseinheit. Er baut 5 Der Auszubildende sieht wie es im Arbeitsalltag funktionieren soll und das
Ausbilder wiederholt den Arbeitsvorgang in Teilschritten (mit Erläuterungen) 3. Stufe Nachmachen durch den Auszubildenden
zunächst das Grundkonzept einer Website auf (siehe Anhang) bevor er die gewünschten Ausgaben einfügt. (siehe Anhang) Der Ausbilder wiederholt die oben aufgeführten Schritte und gibt dazu Erläuterungen ab.
Ergebnis aussehen soll.
Die Eben gezeigten Schritte werden vertieft und so das frisch Erlernte verfestigt.
Besprechung

Lernzielkontrolle
Der Ausbilder löscht die Datei wieder und bittet den Auszubildenden die eben gezeigten Arbeitsschritte zu wiederholen. Der Auszubildende folgt der Aufforderung und wiederholt auch die Erläuterungen; Der Ausbilder greift nur bei groben Fehlern ein; Kleinere Fehler werden nach Beendigung der Wiederholung besprochen. Der Ausbilder weißt den Auszubildenden auf gemacht Fehler hin und lässt Sie ihn korrigieren. Dem Auszubildenden werden Fragen gestellt: 1. Wie muss die erste Seite heißen? 2. Wofür ist HTML? 3. Wie heißen die Grundelemente im Quellcode?
Der Auszubildende soll das eben erlernte durch selbstständige Arbeit verfestigen und durch die Weiderholung der Erläuterung die Zusammenhänge besser verstehen.
Der Auszubildende soll erkennen wo er Fehler gemacht hat und was er verbessern kann. Es soll überprüft werden ob der Auszubildende die Thematik verstanden hat und Umsetzen kann.

4. Stufe Aufgabe
Der Auszubildende erhält Eigenständige Umsetzung eine Aufgabe in der er einer Homepageerstellung sich anschließend mit der ohne ,Prüfende-Blicke" Thematik näher auseinander Setzen soll. Diese wird nach Bearbeitung gemeinsam mit dem Ausbilder besprochen. 6
12 Anhang
12.1 Ausbildungsplan für Fach Informatiker
12.2 Informationen für den Auszubildenden
Wofür steht HTML? Wofür wird es eingesetzt? 2 Bekannte Erweiterungen! Wie ist die Grundstruktur? <html> <head> <title>Hier steht Text</title> Weitere Informationen </head> <body> Hier stehen alle Texte und Bilder die Ausgegeben werden sollen </body> </html> Meine erste Seite: <html> <head> <title>Homepage</title> </head> <body> Meine erste Homepage <br><align = "centre"> <div align="center"><img src="meine.jpg"></br> </div> </body> </html> Hypertext Markup Language Zur Erstellung von Webseiten JavaScript und PHP
12.3 HTML
12.3.1 Grundstruktur
<html> <head> <title> </title> </head> <body> </body> </html>
12.3.2

Fertige
<html> <head> <title>Homepage</title> </head> <body> Meine erste Homepage <br><align = "centre"> <div align="center"><img src="meine.jpg"></br> </div> </body> </html>
Inhalt
Dieses Dokument befasst sich mit der Prüfung zum Ausbilder. Dort ist verlangt, dass man eine praktische Prüfung ablegt, dies ist die theoretische Ausarbeitung dazu. Es handelt sich um die Erstellung einer einfach HTML Seite mit der 4-Stufen-Methode.

KURZES INHALTSVERZEICHNIS:
Inhaltsverzeichnis
1 Ausbildungsthema 3
2 Fachliche Einordnung des Themas 3
3 Ausbildungswert des Themas 3
4 Beschreibung des Auszubildenden 3
5 Lernzielbeschreibung 4
6 Ausbildungsmethode 4
7 Benennung der Ausbildungsmittel / Medien 4
8 Ausbildungsort / Lernort 4
9 Lernzielkontrolle 5
10 Ausbildungszeit 5
11 Verlaufsplanung 5
12 Anhang 7
12.1 Ausbildungsplan für Fach Informatiker 7
12.2 Informationen für den Auszubildenden 8
12.3 HTML 9
12.3.1 Grundstruktur 9
12.3.2 Fertige 9
(9 Seiten) (1257 Wörter)
Hochgeladen
27.09.2005 von unbekannt
Optionen
Facharbeit herunterladen: PDFPDF, Download als PDFPDF
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 31 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (31 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Pädagogik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Allgemeines"
12 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Praktische Untwerweisung nach der 4 Stufen Methode", https://e-hausaufgaben.de/Facharbeiten/D178-Berufsausbildungspaedagogik-Praktische-Untwerweisung-nach-der-4-Stufen-Methode.php, Abgerufen 26.05.2020 14:44 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PDFPDF
PASSENDE FRAGEN: