Menu schließen


Formel gesucht!

Frage: Formel gesucht!
(25 Antworten)


Autor
Beiträge 0
3
Hi Leute! Ich hab hier Diagramme zu Wetter- und Klimaunterschiede in Dtl.
Hier gibt es °C (Grad Celsius) und N in mm. Was heißt N? z.b N=553
Frage von bombi (ehem. Mitglied) | am 08.03.2008 - 18:37

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 18:39
Niederschlag
oder?...............

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 18:40
gegenüber der temperatur ist immer der niederschlag aufgetragen.

dieser wird in mm/m² angegeben.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 18:55
achso ok und was bedeutet die kurve in so einem diagram ?

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 18:56
welche kurve?

oft ist das klima mit einer roten kurve dargestellt und der niederschlag mit blauen balken.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 18:58
aah danke! weißt du vllt in welchen bereichen man unterschiede und gemeinsamkeiten findet?

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:01
deine fragen sind zu allgemein...

du meinst unterschiede im klima?

schau auf die durchschnittstemperatur, auf den gesamtniederschlag im jahr, auf die höchste temperatur, die niedrigste temperatur, die temperaturamplitude, die anzahl humider/arider monate, eventuell die regenzeiten..usw.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 19:03
ok hier sind 0-200 mm wie ann man da sbezeichnen? einfach hoher / nbiedriger niederschlag?

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:04
ja, kannst auch die genaue zahl sagen.

ein gesamtniederschlag von 0-200mm im jahr ist für die gemäßigten breiten sehr niedrig.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 19:05
gibt es max niederschläge nur bei bergen usw? oder wieso sind die z.b beim brocken so hoch

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:11
nein..

allerdings ist es so, dass beim aufsteigen warmer luft, die luft sich abkuühlt und irgendwann die sättigungstempereatur erreicht ist-dann ist die rel. luftfeuchte ca.100% und es regnet. an der anderen seite des berges wärmt sich die luft wieder auf und es regnet nicht. nennt man steigungsregen.

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:12
es gibt bestimmte fachbegriffe,falls dir das hilft. wenn blaue balken unter der temperatur sind,dann nennt man das arid. sind sie über der temperatur sind humid.

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:13
das ist nur ne faustformel..allerdings ist es längst nicht immer so.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 19:15
worüber kann ich noch etwas max und min werte herausfinden`?

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:19
was willst du?

sprich bitte deutlicher


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 08.03.2008 - 19:25
Zitat:
gegenüber der temperatur ist immer der niederschlag aufgetragen.
dieser wird in mm/m² angegeben.


Falsch(?).
Entweder man schreibt l/m² oder nur mm.
Die Niederschlagssäule ist (bei einem geraden Behältnis) unabhängig von der Fläche.
V/A = h

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:32
stimmt, hast recht.

allerdings ist wohl dieser fehler in diesem thread unerheblich.

Auch in einer Ek-klausur würde das sicher zu keinem punktabzug kommen. mit so kleinigkeiten geben sich geographen nicht ab.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 19:32
also es gibt ja max teamp/niederschlag und min temp/niederschlag. jeztt wollt ich wissen an welchen orten in dtl typische max/min werte gibt

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:40
sehr schwere frage...

eins ist klar: die höchstwerte werden wegen dem genannten steigungsregen in den aplen, also in süddeutschlland liegen.

bei den tiefstwerten wirds schon schwieriger.

ich würde mal behaupten, dass in nordostdeutschland, (aber nicht ganz im norden) der niederschlag am niedrigsten ist. dies wird dann daran liegen, dass dort hauptsächlich flach ist. auch ist das vom wasser (z.b. nordsee) etwas weiter entfernt. genaue orte kann ich dir nicht nennen. die werte werden wohl zwischen 300 und 2000 l/m² im jahr liegen

so viel zum niederschlag.

meinst du bei der temperatur die durchschnitttemperatur oder wirkliche spitzenwerte.


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 08.03.2008 - 19:42
nehemn wir mal die durchschnittswerte

 
Antwort von GAST | 08.03.2008 - 19:51
mmh.

da ist es fast umgekehrt.

in den bergen sind die temperaturen eher gering.

ganz im norden und an den flüssen werden die temperaturen im mittleren bereich liegen..ich denke mal, dass der schwarzwald insgesammt mit ca. 12°C (max.) [jahresdurchschnittstemperatur] vorne liegen wird. wobei die höchsten werte dort nicht auf den bergen erreicht werden..
im oberrheingraben ist die temperatur auch sicher sehr hoch...

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN: