Menu schließen

Zusammenfassung übersetzen

Frage: Zusammenfassung übersetzen
(15 Antworten)

 
Kann mir bitte jemand das hier übersetzen? Mein Englisch ist dafür zu schlecht und das wird 25% meiner Note ausmachen =(

Inhalt:

Robert Dornhelms Film über Anne Frank (Hannah Taylor-Gordon) beginnt im Februar 1939.
Zu diesem Zeitpunkt lebt das neunjährige Schulmädchen aus Frankfurt am Main noch unbekümmert mit ihrer mittelständischen Familie in Amsterdam und spielt mit ihrer Freundin Hannah ("Hannalei") Goslar (Jade Williams).

1933 war die jüdische Familie Frank vor den Nationalsozialisten aus Frankfurt am Main geflohen, aber Otto Frank (Ben Kingsley) hatte zunächst geglaubt, Hitler werde nur vorübergehend Reichskanzler sein. Als die Deutschen am 1. September 1939 Polen angreifen, erwartet er zuversichtlich, dass die Briten Hitler in die Schranken weisen. Nichts dergleichen geschieht. Mit dem Einmarsch der Deutschen im Mai 1940 beginnen die Repressionen gegen Juden auch in Holland. Im Januar 1941 müssen sich Otto und Edith Frank (Tatjana Blacher) mit ihren Töchtern Margot (Jessica Manley) und Anne bei einer eigens eingerichteten Meldestelle für Juden Fingerabdrücke nehmen lassen, und ihre Pässe werden mit einem großen "J" gestempelt. Als die ersten jüdischen Geschäfte zerstört werden, überträgt Otto Frank sein Handelshaus zum Schein Jan Gies (Rob Das), dem Ehemann seiner Sekretärin Miep Gies (Lili Taylor). Im Oktober 1941 muss Anne Frank von der Montessori-Schule in das Jüdische Lyzeum wechseln. Dort befreundet sie sich mit Jacqueline ("Jacque") van Maarsen (Victoria Anne Brown). Mit ihr tuschelt sie über die bevorstehende Menarche: Anne möchte endlich kein Kind mehr sein

Weil die Lage immer bedrohlicher wird, bereitet Otto Frank mit Hilfe seiner Angestellten Victor Kugler (Peter Bolhuis), Johannes Kleimann (Johannes Silberschneider) und Miep Gies im Hinterhaus seines Büro- und Lagergebäudes an der Prinsengracht 263 ein Versteck vor und legt Vorräte an. Beziehen will er es am 16. Juli 1942 mit seiner eigenen Familie und der befreundeten Familie van Pels: Hermann, Auguste und Peter (Joachim Król, Brenda Blethyn, Nick Audsley). Aber als am 5. Juli ein Einschreiben eintrifft, in dem Margot Frank aufgefordert wird, sich im Durchgangslager Westerbork zu melden, verstecken die Franks sich einige Tage früher als geplant, und die van Pels` folgen am 13. Juli. Sie nehmen auch noch eine achte Person bei sich auf: den Zahnarzt Dr. Fritz Pfeffer (Jan Niklas). Kugler und Kleimann haben inzwischen einen schwenkbaren Aktenschrank anfertigen lassen, der den einzigen Zugang im Hauptgebäude verstellt. Miep Gies kümmert sich um die Versorgung der Untergetauchten.

Im Januar 1943 stellt das Unternehmen "Gies & Co" einen neuen Lagerverwalter ein: Wilhelm van Maaren (Cees Geel). Miep Gies misstraut ihm von Anfang an. Er stiehlt, erkundigt sich nach Otto Frank und schnüffelt herum, doch Kugler und Kleimann wagen es nicht, ihn zu entlassen, weil er dann möglicherweise erst recht zur Gestapo geht. Van Maaren vermutet schließlich, dass im Hinterhaus jemand versteckt ist; im April 1944 rüttelt er an einer Türklinke und versucht, die Tür aufzudrücken. Dabei wird er von einem Gendarmen überrascht und verjagt. Die Untergetauchten, die durch die Geräusche aufgeschreckt wurden, befürchten, dass sie im nächsten Augenblick entdeckt werden, aber dem Gendarm fällt offenbar nichts Verdächtiges auf, und er entfernt sich wieder.

Am 6. Juni 1944 landen die Alliierten in der Normandie: Fritz Pfeffer und die Familien Frank und van Pels atmen auf und schöpfen neue Hoffnung.

Van Maaren erzählt dem Hausverwalter Lammert Hartog (Jeff Caster) von seinem Verdacht, und dessen Frau verständigt von einer Telefonzelle aus anonym die Gestapo. Am 4. August 1944 reißt der Wiener SS-Unteroffizier Karl Josef Silberbauer (Holger Daemgen) mit ein paar Männern in der Firma "Gies & Co" die Tür auf und zwingt Kugler, sie zu dem Versteck im Hinterhaus zu führen. Dort lässt er die Untergetauchten und ihre Helfer Kugler und Kleimann festnehmen, leert die Mappe mit Anne Franks Tagebuchaufzeichnungen auf den Fußboden aus und füllt sie mit dem Schmuck der entdeckten Juden, die zum Durchgangslager Westerbork gebracht werden.

Miep Gies hebt die auf dem Boden des Verstecks verstreuten Blätter und das Tagebuch auf und deponiert sie in einer Schublade des Büros, um sie für Anne aufzubewahren.

Im Viehwaggon werden Fritz Pfeffer und die Familien Frank und van Pels von Westerbork nach Auschwitz-Birkenau transportiert. Anne und Margot kommen im November 1944 nach Bergen-Belsen. Dort trifft Anne zufällig im Februar 1945 ihre Jugendfreundin Hannah Goslar wieder. Einige Wochen später erliegen Margot und Anne Frank kurz nacheinander einer Typhuserkrankung.

Einen Monat nach der deutschen Kapitulation kehrt Otto Frank nach Amsterdam zurück und sucht Miep Gies und ihren Mann Jan im Büro auf. Er weiß, dass seine Frau, Herman van Pels und Fritz Pfeffer tot sind, aber er hofft, dass seine beiden Töchter noch leben – bis sich eines Tages Lientje Brandes (Zdenka Volencova) bei ihm meldet: Sie war mit Margot und Anne Frank in Bergen-Belsen und sah sie sterben. Da übergibt Miep Gies Otto Frank die Tagebücher seiner Tochter.
GAST stellte diese Frage am 18.02.2008 - 21:07

 
Antwort von GAST | 22.02.2008 - 00:14
Och
kommt schon =( Will nicht sitzen bleiben xD


Autor
Beiträge 7242
45
Antwort von John_Connor | 22.02.2008 - 00:20
Du kannst doch nicht erwarten, dass hier jemand um diese Uhrzeit Lust hat, dir so nen Brocken zu übersetzen...
Selbst wenn ich Englisch nicht abgewählt hätte, würde ich dir nicht helfen wollen. Worauf ich hinaus will: Versuch`s selbst und jemand kann ja den text dann eher korrigieren...

 
Antwort von GAST | 22.02.2008 - 00:20
so jetzt sag ich dir mal was: diese seite ist da um den usern bei den hausaufgaben zu HELFEN nicht diese zu MACHEN...wenn du probleme bei einer übersetzung hast dann postest du zuallererst deinen eigenen versuch und die anderen hier gucken dann drüber und helfen dir bei der berichtigung...indem andere deine hausaufgaben machen lernst du es nicht und grade beii englisch ist es wichtig am ball zu bleiben!

 
Antwort von ANONYM | 15.11.2008 - 19:22
okich übrsetzedir das gib 3 jahre zeit dann sag ich dir das ok hau rein bruder pass auf dich auf machkein blödsinn und abibi duweißt ich bin immer für dich da pass auf dich auf hau rei hahahahahah


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von 06-Gizem-06 (ehem. Mitglied) | 15.11.2008 - 19:28
ähm ya finde ich genauso
du solltest erstmal selber das übersetzen können; außerdem ist das total easy, du brauchst ab und zu perfect tense, ansonsten nur past tense! außerdem gibt es eine dictionary seite :
dict.cc
da kannst du dir die vokabeln raussuchen und benutz erstgarnicht google translator
1. daraus lernst du nichts, außer, dass du dir es übersetzen lässt
1. google translator übersetzt es nicht korrekt (einzelne wörter lässt der da so stehen )
also dann viel spaß


Autor
Beiträge 0
3
Antwort von 06-Gizem-06 (ehem. Mitglied) | 15.11.2008 - 19:37
ich meinte natürlich 2. ......

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 19:48
Hast du schon damit angefangen? Ansonsten mach ich es dir

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 19:51
Zitat:
Hast du schon damit angefangen? Ansonsten mach ich es dir


ja klar...schieb es ihm nun doch in den hintern nachdem bereits alle deutlich gemacht haben, das diese forderung total krank ist und das nicht sinn dieses forums sein kann. Das is doch nicht dein ernst?! O.ô

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 19:53
Es macht 25% seiner Note aus! Jetzt wird er sich irgendwo wen anders suchen, womöglich auch noch bezahlen.
So kann ich es ihm übersetzen, und vielleicht wacht er auf und merkt, dass er etwas mehr für die Schule tun sollte!
Außerdem hab ich wirklich kein Problem damit, habe in Englisch 14-15 Punkte, da kann ich mein Wissen teilen und anderen helfen, sich nicht die Note zu versauen?!

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 19:57
darum geht es nicht...wie soll er dadurch "aufwachen".
Er kommt nur wieder einmal mehr mit dieser Masche durch...warum sollte er es also zukünftig selbst machen und etwas dabei lernen, wo es doch immer wieder Leute wie dich gibt, die ihm alles perfekt vor die Nase legen. Was wäre denn wohl für dich bequemer?
Und des Weiteren ist es unfair den anderen in diesem Forum gegenüber, die sich alle selbst die Mühe machen und ihre Aufgaben bearbeiten und vorbereiten, so wie es sein sollte und schließlich nur nochmal Hilfe und Berichtigung erbitten. Das musst du doch auch erkennen.

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 20:02
Ja, wobei wir weder wissen ob er Englisch behalten möchte, oder nicht. Natürlich, das System des Schmarotzens lässt sich perfekt auf andere Fächer übertragen, aber das ist für mich irrelevant und nebensächlich. Sobald er online kommen sollte, falls er dies tut, und sagt, dass er die Übersetzung noch braucht, werde ich es wenigstens machen, nur unnötige Arbeit, dafür bin selbst ich mir dann doch zu schade.
Den anderen des Forums hier gegenüber unfair? Mir ist es egal, wenn sie keine Lösungsansätze haben, ich helfe trotzdem.
Wenn es andere nicht tun, weil sie froh sind gemeinsam auf jemandem herumhacken zu dürfen, ohne gleich mit einer Verwarnung rechnen zu müssen, sollen sie die Chance gerne ausnutzen, aber es gibt keine Regel, die ich kenne, welche besagen würde dass es verboten ist, Usern ohne Lösungsansatz zu helfen.
Ich bin hier schon etwas länger als du (Mein erster Account wurde gesperrt *hust*) und bin bislang so wie ich geholfen habe gut klargekommen, auch mit positivem Feedback

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 20:10
ich wollte dich nicht persönlich angreifen, auch wenn du dieses Gefühl hast...ich habe auch nie behauptet, dass man leuten nicht helfen sollte, die keinen Lösungsansatz haben (wie du es nennst) aber was wir haben ist doch wohl mehr als dreist. Eine so umfangreicher Text, soll von anderen übersetzt werden und wird dann als eigerner verkauft? Wo sind wir denn hier?
Ich sehe es nicht gern, wenn Leute die Lorbeeren anderer Menschen einstreichen nur weil sie deren Hilfsbereitschaft ausgenutzt haben.
Deswegen kann ich auch nicht nachvollziehen was du davon hast....du hast ein gutes Gewissen oder? Du denkst du hast völlig uneigenützig jemandem geholfen und kannst deswegen heut abend gut schlafen?
Aber das ihm das im Grunde nicht im geringsten weiterhilft das willst dunicht sehen...

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 20:16
Nein, ich fühl mich nicht persönlich angegriffen. Falls das den Eindruck erweckt haben sollte, bitte ich um Entschuldigung.
Dreist? Wenn es dir wirklich um das Prinzip geht, kannst du nicht sagen, dass Leute, die viel Hilfe brauchen weniger Chancen haben sollten als die, die wenig Hilfe brauchen.
Wenn du wirklich denkst, dass man ihnen nicht helfen kann wenn sie nicht zuvor selbst nachgedacht haben spielt die Länge und der Umfang keine Rolle.
Na und? Ich weiß ja, dass es mein Text war, und dass ich dadurch, dass ich mir 15 Minuten Zeit genommen habe einen Menschen sehr glücklich machen durfte.
Es geht mir nicht um mein gutes Gewissen. Das habe ich nie.
Ich kann ihm vielleicht ebensowenig weiterhelfen wie ihr, die ihr sagt, dass er`s selbst machen soll, und dass in einem recht groben Ton. Vielleicht auch nicht

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 20:43
Nicht die Tatsachen verdrehen. Niemand hier hat gesagt das er es ganz allein machen soll...und niemand sagte, dass er keine Hilfe bekommt. Aber er kann doch nicht alles von anderen vorgesetzt bekommen. Wo ist denn da die eigene Motivation? Wo ist der Wille sich zu verbessern? Ich meine, wenn ich jemanden helfen soll und will, muss doch auch erkennbar sein, dass es wirklich "Hilfe" sein soll und nicht "Ausnutzen anderer Kenntnisse"
Ich hätte ihm doch auch gern geholfen....aber nicht unter diesen Bedingungen...ich würde mir wünschen, dass er selbst zumindest versucht...das er Ansätze liefert und nicht einfach ankommt: "hier...macht das mal für mich!" Und ich glaube nicht, dass mich das zu einem Unmenschen macht.

 
Antwort von GAST | 15.11.2008 - 20:51
Da giebt es verschiede Internetseiten, die du zur Hilfe nehmen kannst. zum Beispiel babelfish.de. das Programm übersetzt dir nen ganzen text, allerdings mit dem deutschen Satzbau.d.h. du kannst es zu übersetzten zwar benutzen, allerdings würde eine kontrolle nicht schaden. Ich habe es in der 5. Klasse einmal gemacht ohne Satzbau und gramatik zukontroliern.Es hat zu einer drei gereicht.ich weiß ja nicht was du dir für eine Zensur versprichst. und ansonsten im Wörtebuch nachschlagen.das kann auch recht oft helfen ;-)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: