Menu schließen

Benehmen früher + heute?

Frage: Benehmen früher + heute?
(28 Antworten)

 
Hi!


Ich hätte da ne kleine Frage:
Was hat sich alles geändert im Gegensatz zu früher? Ich meine vom Verhalten und Benehmen her? Was ist heute alles anders? z. B. früher hatte man Respekt vor älteren Leuten heute dagegen nicht mehr.. fällt euch sonst noch was ein? Freue mich auf Antworten!

confused
GAST stellte diese Frage am 06.05.2006 - 15:16

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:19
War
das früher nicht unhöflich wenn man beim Essen nich aufgestoßen oda aus dem andren ende seine "Lust" abgelassen hat?

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:21
ich weiß nicht...gegenüber älteren Leuten höflich sein kommt auf die erziehung an naja eigentlich alles komtm auf die erziehung an...ich hab respekt vor älteren leuten genauso wie ich alten leuten ein platz anbiete im bus...weil cih soas auch habn möchte wenn cih mal nciht richtig stehen kann ob es aus altersgrüneden is oder nciht...aber wenn ich mir die 5 klässler bei uns in der shucle anshcue die dann zu dir komm du schl*pe...ich weiß nicht...es hat sioch vieles geändert früher waren alle ncoh höflicher zueinenader...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:23
Heute werden virel öfterrs Hüte in geschlossenen Räumen getragen
Viele halten auch nicht mehr die Tür aus .. wenn ich nach ihnen den Raum verlasse
Oft sehe ich es, dass alte Leute im bus stehen .. und Junge leute sich auf den sitzen breit machen
Rsepektlos finde ich aber auch eine menge autofahrer, die denken das ich als Radfahrer, keine rechte habe .. z.B. rechts vor links, oder das sie bei nem stoppschild warten das ich drüben bin
Frauen mit Kinderwagen werden bei Treppen o.ä. nicht geholfen .. sie verzweifeln immer dort .. bis sie sich trauen jmd zu fragen

respekt vor der Jugend soltle auch gewart werden ... so werde ich oft z.B. von älteren personen (+70 schätz ich) beleidigt mit teilweise ausdrücken wie "[zensiert]nsohn" "bastardkind" oder "rotzbengel"
nur weil ich auf der falschen straßenseite fahre (aber langsam und mit rücksicht auf die personen ... sprich ich klingel bremse fahre schrittempo)

Auch was das Eingreifen in Schlägerein angeht, vermisst man oft etwas zivilcourage...
ok, das man nicht dazwischen geht, wenn man alleine ist, und 5 leute auf einen einzelenen einschlagen kann ich verstehen

aber in anderen situationen tun viele auch nichts...

ich kann so weiter machenhabe aber auch noch was zu tun

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:30
ja das mei ich fb...im bus find cihs owas unverschämt, wenn man älter ist oder was am fuß aht oder so will man das doch genauso auch haben..

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:37
ja, ich glaub es ist alles genannt worden.. vor allem fB hats ziemlich ausführlich beschrieben... aber ich denke auch, dass es auf die erziehung ankommt... ich will damit nicht sagen, dass man immer den eltern die schuld geben kann, wenn ihre kinder in hinsicht respekt, etc. "missraten" sind, aber leider sehr oft, weil sie die kinder bei der formung ihrer persönlichkeit nicht unterstützen...

na ja, ich wurde noch nach der "alten schule" unterrichtet... ich bin immer höflich, habe vor allen respekt (weil bis jetzt nur von den älteren gesprochen wurde)... ich finde es ist etwas natürliches höflich, zuvorkommend und freundlich zu sein... ich grüße auch die leute die mir entgegenkommen... natürlich nicht auf der einkaufsstraße^^, aber wenn sich die möglichkeit bietet auf jeden fall... ich stehe im bus auf, helfe frauen mit kinderwagen, oder lächle die menschen einfach an... manche sind dann direkt überrascht weil sie freundlichkeit nicht gewöhnt sind (und das ist eigentlich sehr schade)...
immer öfter verlernen kinder/jugendliche "bitte" und "danke" zu sagen... das ist echt schade, weil es eine geste ist, die einen freut und nicht viel zeit in anspruch nimmt...
na ja,.. es ist doch einiges anders geworden.. fB hat die älteren Leute angesprochen, die jugendliche beleidigen, ich finds nicht ok aber verstehe sie auch ein bisschen.. wenn unter 20 jugendlichen vielleicht 1er ist, der sich "normal" benimmt, dann neigt man schon zur verallgemeinerung, auch wenn man manchmal falsch liegt...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:44
also ma lwas anderes: es gibt so nen "handbuch für die gute ehefrau". das is von 1955. da drin steht wie sich die ehefrau am besteb ihrem mann gegenüber zu verhlaten hat! wenn de das googlest kannste den auch online lesen!
@confused brauchste das für die schule oder nur so?

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:48
omg, ich hab grad danach gegoogelt.. da steht unter anderem:

Wenn er zu spät kommt, soll man ihn nicht danach fragen.. und dass eine gesprächsthemen wichtiger sind als ihre.. bin ich froh, dass ich da nicht gelebt hab... obwohl ich sicher ne brave ehefrau geworden wäre...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:49
ronaldofan..es stimmt was du sagts ich wurde auch so erzogen..für mcih ist das normal für andere anscheinend nciht...als ich letztens im bus saß kam auch ne alte frau da miente cih ja wollen sie sich hinsetzen und sie war total überrascht...da merlt man echt das das nciht mehr "normal" ist

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:50
sry, ich meinte seine gesprächsthemen

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:50
ich dacht auch erts das wär nen schlechter scherz aber dieses buch gabs echt damals! heut würd sich das keine frau mit selbstachtung gefallen lassen

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:52
ja also die sind wirklich überrascht wenn man ihnen hilft... ist traurig...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:52
@fb wat willste bei juden machen? die lassen den hut generell aufm kopf...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:53
lol "früher"

da kann eigendlcih keiner von uns mitreden!^^ Ich finde das wenn man früher sagt nciht nur von vor 10 jahren redet früher ist für mcih eher noch länger her! So die Kindheit meiner Eltern zb.

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:54
das ist aber schon ein unterschied..

@VanSan...

na klar, aber man kann ja beobachten, wie sich zb die großeltern verhalten... oder wenn sie einem von "früher" erzählen... oder man muss sich nur mal die filme von früher angucken: da gabs keine ausfälligen bemerkungen..etc..

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 15:56
jo genau
außerdem wat hat das mit deinen erziehungsmethoden zu tun @ronaldofan?
das ergibt kein sinn im vergleich zu "früher"^^

is ja schön und gut das du uns erzählst wie nett du bist^^... aba zum thema passt es nich... was wollt ihr eigentlich dran ändern? heutzutage lebt jeder nur für sich und die die es nich tun sind angeschissen... da kann man nix machen, die gesellschaft in deutschland hat sich nun ma so entwickelt...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 16:00
ist aber schade, dass du diese entwicklung einfach so hinnimmst... ich frage mich gerade warum das unlogisch sein soll? wenn man früher unhöflich war, hat mans zu spüren bekommen... und heute? manche eltern sprechen ja selber wie die ärgsten proleten? warum sollen es die kinder anders machen? oder wenn die eltern die kinder vor den fernseher abschieben, weil sie keine lust haben sie zu beschäftigen.. lernen sie da was gutes? sogar die sendungen für die kleinen sind gespickt mit schimpfwörtern und diese figuren zeigen ein benehmen, dass sich einfach nicht gehört...
und übrigens: man ist nicht "angeschissen" wenn man nett ist... es wird einem vielleicht nicht gesagt, aber man hat einen gewissen respekt, ja sogar ein bisschen zuneigung zu menschen, die nett sind und sich um die anderen kümmern... oder willst du mir sagen, dass du als unhöflicher egoist weit kommst?

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 16:00
Konsumy .. klar haben juden immer ihre hüte auf
"er erinnert mich daran ... dass immer etwas über mir ist"
aber es gibt ahlt viele jugendliche mit cappe etc. die sind einfach auflassen

wenn ich spontan bei nem freund esse .. cappi auf habe
sind die eltern auch überrascht das ich sie zum essen abnehme ..

aber mti der erziehung hat es glaube ich nicht wirklich viel zu tun

mein bruder ist genauso einer ... der nicht aufsteht (weil er die altne leute nciht bemerkt)
ich hingegen schon
ich denke man wird von seinem umfeld dazu geformt ... nicht nut von dem eltern ...
ich bin einer der gelernt hat sich in andere personen hineinzu versetzen

andere leute zu verstehen
auf diese rücksicht zu nehmen

andere haben das nicht gelernt .. oder wollen es nicht
daran haberts ..
und früher hätte man dafür noch schläge bkeommen ... heute hat die jugend vor nix angst .. also auch kein respekt ...

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 16:04
wobei wir wieder beim gruppenzwang sind^^...
ich trag auch meistens cap, aba sobald ich irgendwo reinkomm habsch dat dingen in der hand und net aufm kopf...

also kann man doch sagen, dass heutzutage der gruppenzwang eine ganz große rolle spielt, zB. trinekn, kiffne, usw....

ich würde sagen, mit dem aufstehen und platz machen etc.pp, is nich wirklich höflichkeit, sondern eher kein respekt mehr vor den älteren

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 16:05
respektlosigkeit und unhöflichkeit ist für mich sehr eng verknüpft.. natürlich spielt der gruppenzwang ne riesen rolle, ich hab ja die schuld nicht ganz auch die eltern geschoben, sondern hab gesagt, dass das auch dazu beitragen kann..
also siehst du, du bist doch nicht angeschissen: nimmst dein cappi ja auch runter..^^

 
Antwort von GAST | 06.05.2006 - 16:07
^^ja weil ich denke und es auch so kenne, dass es runter muss in nem raum, auch wenn da andere sitzen und meinen sie müssen es auflassen, nehm ich es ab...
aba in erster hinsicht is dat die erziehung und der freundeskreis, sag ich mal, denk ich mir^^

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS:
AUSBILDUNG ODER STUDIUM? Freie Plätze aktuell z.B. bei

> Alle Angebote anzeigen