Menu schließen

Menschenbild in der Prometheus Hymne

Frage: Menschenbild in der Prometheus Hymne
(13 Antworten)

 
Hi@all
brauch mal nen bissle unterstützung bei ner HA.
Es geht um Prometheus.
Ich soll was über das Menschenbild aus der Prometheus hymne von Johann Wolfgang v. Goethe schreiben.
da ich nicht gerade ein spezie in deutsch bin, wollt ich mal nachfragen ob jemand das kennt und genaueres darüber sagen kann.
GAST stellte diese Frage am 14.12.2005 - 19:46


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Philos18 (ehem. Mitglied) | 14.12.2005 - 19:50
Menschenbild
= Heros, Genie, Rebell etc.

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:51
wenn de kurz wartest, des hab ich letztens gemacht
brauchst du nur das menschenbild?

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:52
jo das menschenbild reicht. keine ganze interpret. oder sowas

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:54
heros, rebell usw.... ist ja schon ganz guter anfang

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:54
Hängt mit der Geschichte von Prometheus selbst zusammen. Er wurde der griechischen Sage nach,vom Zeus an ein Gebirge in Kaukasus gekettet,weil er es gewagt hatte,den Menschen das Feuer vom Olymp zu bringen.
Im Gedicht ist der Mensch als Trotzer gegenüber den Göttern dargestellt = siehe Prometeus (irgendwo sagt er, weiß nicht mehr in welcher Zeile "und was habt ihr für mich getan?" oder so).Sturm und Drang-Gedanke eben.

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:55
ja sturm und drang gedanke, der mensch sieht sich als individuum

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:56
joar ...
generell : es geht um rebellion, um den geniegedanken und um gefühle
der mensch ist mehr wert als ein gott ( z. 13f), besitzt menschlichkeit, lässt sich nicht unterkeriegen ( 46ff)

es besteht eine diskrepanz zwischen mensch und den göttern, da der mensch kritik an den göttern äußert : "nichts Ärmeres" ; er macht vorwürfe, fühlt sich vernachlässigt und beleidigt und beschimpft die götter


joar.. vielleicht kannst du ja was davon verwenden^^


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von mehr Momo! (ehem. Mitglied) | 14.12.2005 - 19:57
Prometheus lehnt sich mit Emotionen gegen die Obrigkeit auf und verkörpert somit das Karftgenie, einen emotionalen, rebellischen, kräftigen, vitalen und schöpferischen Menschen

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 19:58
äh ja ich glaube prometheus wurde auf diesem stein festgehlaten und irgendwelche vögel haben ihm immer wieder die leber aus dem leib gerissen...die ist immer wieder nachgewachsen oder so...

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 20:01
wow..das ist ja genial hier *freu*
das mit der vorgeshichte(prometheus-stein,leber weg-wieder da) krieg ich ja noch zusammen :P
sind ja prima ansätze hier mit bei dürfte das sicherlich jetzt hin bekommen. das einzigste was noch bissle unklr ist, ist das mit sturm und drang.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Philos18 (ehem. Mitglied) | 14.12.2005 - 20:03
hier www.ni.schule.de/~pohl/literatur/epochen/stdrang.htm


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von mehr Momo! (ehem. Mitglied) | 14.12.2005 - 20:04
Da schreib ich morgen 4 Stunden Kursarbeit drüber -.-
Was genau is dir denn unklar?

 
Antwort von GAST | 14.12.2005 - 20:13
hmm...erstmal danke für seite
wenn ich das richtig geschnallt habe ist sturm und drang die zeit nach der aufklärung, wo die leute noch an gott glaubten.
und durch sachen wie eben "prometheus" wird gott in frage gestellt und der mensch sieht sich als was besseres

bin noch am weiter grübeln.
wenn was falsch ist bitte schnell korrigieren

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: