Menu schließen

NS-Ideologie

Frage: NS-Ideologie
(22 Antworten)

 
brauche nen kurzen infomativen Text zur NS-Ideologie

Stichpunkt:
-1.Gleichschaltung-->Umsetzung der Ideologie
-2.Judenverfolgung
-3.Widerstand
-4. historischer Verlauf im Überlick

hoffe ihr könnt damit was anfangen danke :)
GAST stellte diese Frage am 14.11.2005 - 18:48

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 18:48
hehe wir hatten heute so ein zeitzeugen,
juli,ich hab da so ein buch.aber ich such jetzt ncihts raus.na ja hdl

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 18:49
text hab ich nicht, könnte dir aber ein paar dinge sagen....^^

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 18:51
Standardantwort: Schon gegooglet und gewiked?

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 18:54
Nina ;) musste mir mal geben, schreib nämlich next week ;) Geschi wäre voll super lieb :) hdal


Autor
Beiträge 56
0
Antwort von Deamon | 14.11.2005 - 18:56
hab mal en referat mit 1- drüber gehalten aber weiß grad nix mehr genau ich guck mal ob ichs noch find

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:00
kein plan versuchs mal bei


Autor
Beiträge 56
0
Antwort von Deamon | 14.11.2005 - 19:01
finds nimmer lost in unordnung...

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:03
wie wärs - du stellst mir eine detaillierte frage, ich antworte darauf. dann kannst du zu diesem thema weiter fragen oder was anderes stellen... sonst hats keinen sinn

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:04
wie wurde die NS-Ideologie umgesetzt?

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:08
durch die kontrolle der medien (man bekam nur noch das mit, von dem die nazis wollten, dass man es mitbekommt).
alle parteien, organisationen, gewerkschaften außer nationalsozialistischen wurden aufgelöst.
seit der frühesten kindheit waren die kleinen in ein system eingebunden, in dem sie nichts anderes lernten (pimpfe, hj, bdm etc).
bei kdf-veranstaltungen wurde auch sehr viel propaganda gemacht


sowas?

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:13
und wer hat Widerstand geleistet?

jap :)

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:19
"ganz normale deutsche".... so genau kann man das nicht sagen. es gab bei den arbeitern, bei den bürgern, bei den intellektuellen etc überzeugte nazi-anhänger, aber auch oft das totale gegenteil.
man könnte wohl so sagen: diejenigen, bei denen ein christliches weltbild am tiefsten verankert war und denen es wirtschaftlich vor hitler nicht zu schlecht gegangen war, die hatten wohl am meisten probleme mit ihm - vielleicht so das typische kleinbürgertum.
auch heute kann man, wenn du zB frühere arbeiterfamilien fragst, die die arbeitslosigkeit der 20er voll gespürt haben (kein geld, vater und alle zu hause, verschuldet usw), noch oft hören, dass man, um die arbeitslosigkeit zu bekämpfen, wieder einen neuen hitler brauche. um welchen preis ( gigantische staatsverschuldung) das geschehen ist, ist ihnen egal^^

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:30
keine weiteren fragen?
auch ok^^

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:37
doch :) über die Judenverfolgung ...nur fällt mir gerade keine direkte Frage ein,weil es dazu so viel gibt ...

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:38
ist schön...
woher weiß ich dann, wo ich ansetzen soll? mach mal lieber die anderen durch - zu holocaust gibts zuviel...

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:58
ich frag dich später noch was,wenn ich darf :) aber bis hier hin schon mal vielen vielen dank

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 19:58
ja kein stress...
wenn ich dann noch on bin.
sonst add mich im icq.... 293432709

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 20:26
Zu 2. Judenverfolgung

Am 20.1.1942 trafen sich in Berlin diverse Nazi-Größen, um über die "Endlösung der Judenfrage" zu diskutieren. Von dieser Sitzung ist ein Protokoll überliefert worden. Eine von 30 Kopien wurde 1945 im deutschen Aussenministerium gefunden.
Dieses Protokoll ist ein sehr bedrückendes Dokument. (ca. 8 Seiten)
Das P. möchte ich auf keinen Fall ins Forum stellen.
Bei Interesse kann ich es in dein Tagebuch stellen, mit der Bitte es wieder herauszunhemen, wenn du es kopiert hast.

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 20:27
ok, spital...
kannst mir das bitte ganz posten oder mailen?
das wäre in der tat interessant (aber nur, wenn völlig authentisch!)

 
Antwort von GAST | 14.11.2005 - 20:37
...es umfasst 8 Seiten, die kann man nicht posten!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: