Menu schließen

Torberg - Der Schüler Gerber:Inhaltsangabe bitte korrigieren

Frage: Torberg - Der Schüler Gerber:Inhaltsangabe bitte korrigieren
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 15
0
Inhaltsangabe
„Der Schüler Gerber“ ist ein Roman von Friedrich Torberg aus dem Jahr 1930.
Er erzählt die tragische Geschichte des Machtkampfes zwischen Schüler und Lehrer.
Die Oktavaner, Schülerinnen und Schüler des Realgymnasiums XVI, befinden sich in der Matura Klasse. Der meistgehasste Mathematikprofessor in der gesamten Schule, wird zum Klassenvorstand ernannt. Die Schüler nennen ihn „Gott Kupfer“. Bereits bevor Kupfer den intelligenten Kurt unterrichtet, kann er ihn nicht ausstehen. Kurt macht sich zum perfekten Opfer beim Professor Kupfer.
Kurts Vater trifft zufälligerweise auf den Professor, welcher ihn klarstellt, dass Kurt eine schwere Zeit bei ihn haben wird. Daraufhin möchte der Vater, dass Kurt umgehend die Schule wechselt, jedoch möchte Kurt das nicht. Kurts große Liebe, die ehemalige Klassenkameradin Lisa, hat die Schule abgebrochen. Allerdings besucht Lisa eines Tages Kurt in der Schule. Er geht vom Unterricht, stürzt auf der Stiege und verletzt dabei sein Knie, um mit ihr in Ruhe sprechen zu können. Da stößt er auf Kupfer, welcher ihn weismacht, dass das Fernbleiben vom Unterricht Konsequenzen haben wird. Kurt meldet sich aufgrund seiner Verletzung krank und taucht zur Mathematikschularbeit wieder in der Schule auf. Neben dem Glauben, dass Kurt nur vorgibt, krank zu sein, erwischt er ihn auch noch beim Schummeln. Infolgedessen erhält Kurt eine Mitteilung für seine Eltern, dass er in Mathematik gefährdet ist. Er fälscht die Unterschrift und muss folglich seine Strafe dafür absitzen. Die Noten verschlechtern sind rasant, der Gedanke an Lisa lässt nicht locker, die Matura steht vor der Tür und der sadistische Professor gibt nicht nach. Die Konfrontationen mit Kupfer führen dazu, dass Kurt schlechtere Leistungen als bisher erbringt und in seiner Klasse an Ansehen verliert.
In den Weihnachtsferien verbringen Kurt, Lisa und ihre Freunde eine genussvolle Skiwoche. Dort gesteht Lisa, dass sie Kurt ebenfalls liebhat, und es kommt zu einem Kuss. Kurt muss frühzeitig heimkehren, da sein Vater von den negativen Leistungen erfährt. Er möchte Kurt zum Privatunterricht schicken, Kurt hingegen gesteht, dass er es selbst in den Griff bekommt. Zweifelsfrei erbringt Kurt in kürzester Zeit gute Leistungen. Für Kupfer ist es tatsächlich ausreichend für eine positive Mathematiknote, trotzdem hat Kurt zwei Nichtgenügend im Halbsemester in Kupfers Fächern. Vaters Herzinfarkt sowie der neue Mitschüler Lewy, wirken sich wiederrum schlecht auf Kurts Noten aus. Kurt macht sich erneut unbeliebt bei den Professoren und braucht schließlich doch Privatunterricht.
Kurt will Lisa unbedingt wiedersehen und erwartet sie vor ihrer Arbeit, sieht aber, dass sie einen anderen Mann trifft. Erneut begegnet er Lisa auf einer Riesenparty, doch sie verhält sich eigenartig und weist ihn ab, als er versucht, sie zu küssen. Nach der Party vergnügt er sich mit einem Freudenmädchen. Kupfer gibt Kurt grundlos einen zweiten Klassenbucheintrag. Den jungen ist bewusst, dass dies zum Schulverweis führen kann. Demzufolge besucht seine Mutter den Professor, jedoch wird sie äußerst grob und ruppig behandelt. Schnell erfährt Kurts Vater von dem Ereignis und macht sich auf dem Weg zum Professor. Die beiden führen eine zornige Diskussion und es stellt sich heraus, dass Kurt unschuldig ist. Der Vater hat nahezu einen zweiten Herzinfarkt erleidet.
Mathematik ist das erste Prüfungsfach bei der mündlichen Matura. Kurt versteht keine der Aufgaben. Bei dem Versuch zu helfen, löst Kupfer die erste Aufgabe so gut wie eigenständig. Die Lateinprüfung schafft er halbwegs gut zu meistern. Die Deutsch Matura scheint mit Leichtigkeit niedergeschrieben zu sein. Geschichte und Erdkunde umfassen die letzte Prüfung. Kurt gibt sein Bestes, um die Fragen zu beantworten.
Kurt denkt an den kranken Vater, an sein Versagen, seine Verzweiflung und all seine Niederlagen. Er betritt den Saal, sieht die Professoren, rennt an ihnen vorbei und springt aus dem Fenster. Besonders erschütternd ist die Tatsache, dass Kurt die Matura bestanden hätte.
Frage von lolita27 | am 25.05.2021 - 13:57


Autor
Beiträge 38630
1958
Antwort von matata | 25.05.2021 - 19:51
Ich korrigiere auch hier nur Grammatik und Rechtschreibung. Für den Inhalt bist du selber verantwortlich.
Inhaltsangabe
„Der Schüler Gerber“ ist ein Roman von Friedrich Torberg aus dem Jahr 1930.
Er erzählt die tragische Geschichte eines Machtkampfes zwischen Schüler und Lehrer.
Die Oktavaner,
Schülerinnen und Schüler des Realgymnasiums XVI, befinden sich in der Matura-Klasse. Der meist gehasste Mathematikprofessor an der gesamten Schule, wird zum Klassenvorstand ernannt. Die Schüler nennen ihn „Gott Kupfer“. Bereits bevor Kupfer den intelligenten Kurt unterrichtet, kann er ihn nicht ausstehen. Kurt macht sich zum perfekten Opfer beim Professor Kupfer.
Kurts Vater trifft zufälligerweise auf den Professor, welcher ihm klar stellt, dass Kurt eine schwere Zeit bei ihm haben wird. Daraufhin möchte der Vater, dass Kurt umgehend die Schule wechselt, jedoch möchte Kurt das nicht. Kurts große Liebe, die ehemalige Klassenkameradin Lisa, hat die Schule abgebrochen. Allerdings besucht Lisa eines Tages Kurt in der Schule. Er geht aus dem Unterricht, stürzt auf der Stiege und verletzt dabei sein Knie, um mit ihr in Ruhe sprechen zu können. Da stößt er auf Kupfer, welcher ihm weismacht, dass das Fernbleiben vom Unterricht Konsequenzen haben wird. Kurt meldet sich aufgrund seiner Verletzung krank und taucht zur Mathematikschularbeit wieder in der Schule auf. Im Glauben, dass Kurt nur vorgibt, krank zu sein, erwischt Kupfer ihn auch noch beim Schummeln. Infolgedessen erhält Kurt eine Mitteilung für seine Eltern, dass er in Mathematik gefährdet ist. Er fälscht die Unterschrift des Vaters?und muss folglich seine Strafe dafür absitzen. Die Noten verschlechtern sich rasant, der Gedanke an Lisa lässt nicht ihn nicht los locker. Die Matura steht vor der Tür, und der sadistische Professor gibt nicht nach. Die Konfrontationen mit Kupfer führen dazu, dass Kurt schlechtere Leistungen als bisher erbringt und in seiner Klasse an Ansehen verliert.
In den Weihnachtsferien verbringen Kurt, Lisa und ihre Freunde eine genussvolle Skiwoche. Dort gesteht Lisa, dass sie Kurt ebenfalls liebhat, und es kommt zu einem Kuss. Kurt muss frühzeitig heimkehren, da sein Vater von den negativen Leistungen erfährt. Er möchte Kurt zum Privatunterricht schicken, Kurt hingegen gesteht, dass er es selbst in den Griff bekommt. Zweifelsfrei erbringt Kurt in kürzester Zeit gute Leistungen. Für Kupfer ist es tatsächlich ausreichend für eine positive Mathematiknote, trotzdem hat Kurt zwei Nichtgenügend im Halbsemester in Kupfers Fächern. Vaters Herzinfarkt sowie der neue Mitschüler Lewy, wirken sich wiederum schlecht auf Kurts Noten aus. Kurt macht sich erneut unbeliebt bei den Professoren und braucht schließlich doch Privatunterricht.
Kurt will Lisa unbedingt wiedersehen und erwartet sie vor ihrer Arbeitsstelle, sieht aber, dass sie einen anderen Mann trifft. Erneut begegnet er Lisa auf einer Riesenparty, doch sie verhält sich eigenartig und weist ihn ab, als er versucht, sie zu küssen. Nach der Party vergnügt er sich mit einem Freudenmädchen. Kupfer gibt Kurt grundlos einen zweiten Klassenbucheintrag. Dem Jungen ist bewusst, dass dies zum Schulverweis führen kann. Demzufolge besucht seine Mutter den Professor, jedoch wird sie äußerst grob und ruppig behandelt. Schnell erfährt Kurts Vater von dem Ereignis und macht sich auf dem Weg zum Professor. Die beiden führen eine zornige Diskussion, und es stellt sich heraus, dass Kurt unschuldig ist. Der Vater hat erleidet beinahe einen zweiten Herzinfarkt erleidet.
Mathematik ist das erste Prüfungsfach bei der mündlichen Matura. Kurt versteht keine der Aufgaben. Bei dem Versuch zu helfen, löst Kupfer die erste Aufgabe so gut wie eigenständig. Die Lateinprüfung meistert er halbwegs gut. zu meistern. Die Deutsch-Matura schreibt er mit Leichtigkeit nieder. geschrieben zu sein. Geschichte und Erdkunde umfassen die letzte Prüfung. Kurt gibt sein Bestes, um die Fragen zu beantworten.
Kurt denkt an den kranken Vater, an sein Versagen, seine Verzweiflung und all seine Niederlagen. Er betritt den Saal, sieht die Professoren, rennt an ihnen vorbei und springt aus dem Fenster. Besonders erschütternd ist die Tatsache, dass Kurt die Matura bestanden hätte.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: