Menu schließen

pKs-Wert in pH

Frage: pKs-Wert in pH
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 21
1
Hallo, kann mir jemand sagen wieviel pH, -17 pKs sind?
Frage von Melo86 | am 04.06.2020 - 11:42


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 06.06.2020 - 14:32
Hallo Melo86,
achte in Deinem Säurevortrag bei der Erwähnung der Salzsäure. Die Säure HCl heißt Chlorwasserstoffsäure und ist ein Gas. Löst man dieses in Wasser,
erhält man Salzsäure. In dieser liegt kein HCl mehr vor, denn HCl hat mit Wasser reagiert zu H3O+ (Oxoniumionen) und Cl- (Chloridionen). Leider wird fälschlicherweise in der Literatur und in der Schule die Salzsäure "aus Bequemlichkeit" nach wie vor als HCl geschrieben.

Noch einmal zum pH:
Bei starken Säuren gibt es keine Beziehung zwischen pH und pKs. Alle Säuren, die einen negativen pKs-Wert haben, gehören zu den sehr starken Säuren. Alle Lösungen dieser Säuren in Wasser und der erhaltenen Konzentration c(Säure) = 1 mol/L haben den pH = 0; also unabhängig vom pKs.
Deine Eingangsfrage: "Hallo, kann mir jemand sagen wieviel pH, -17 pKs sind?"
ist also (Entschuldigung!) sinnlos.


Autor
Beiträge 36626
1756
Antwort von matata | 04.06.2020 - 12:35


Autor
Beiträge 21
1
Antwort von Melo86 | 04.06.2020 - 12:43
Weil ich kein Plan hab wie man es ausrechnet! Aber Danke:)


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 04.06.2020 - 14:25
Meinst Du wirklich pKs-Wert? Diesen Wert hat die stärkste Säure, die Fluor-Antimonsäure, die zu den sogenannten "Supersäuren" gehört. Diese Säure wird im Gymnasialunterricht Chemie sicher nie erwähnt.

Der pKs-Wert ist ein Maß für die Stärke einer Säure.
Der pH-Wert am Halbäquivalenzpunkt ist bei schwachen Säuren gleich dem pKs-Wert der Säure. Hier gilt der Zusammenhang zwischen pH und pKs:
pH = 0,5[pKs(Säure) - log c(Säurelösung)]


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 04.06.2020 - 14:28
Das Zeichen oe kommt nicht von mir und wurde ohne mein Zutun eingesetzt. Das oe soll 0,5 heißen.


Autor
Beiträge 21
1
Antwort von Melo86 | 05.06.2020 - 09:49
Ich weiß das es die Hexafluor-Antimon-Säure ist. Ich brauch es für ein Referat.


Autor
Beiträge 21
1
Antwort von Melo86 | 05.06.2020 - 09:52
Ich will es Vorstellen, aber wenn ich dann sagen würde (so wie ich meine Klasse kenne) das diese Säure einen pKs-Wert von -17 hat dann würde mich alle mit großen Augen angucken und fragen ,, Was ist das? Kann man es essen?". Desshalb möchte ich es mit dem pH-Wert beschreiben!


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 05.06.2020 - 15:48
Das hast Du sehr schön betr. Deine Klasse und deren Augen beschrieben.

Du solltest aber trotzdem den pKs als eine Größe ansprechen und sagen, dass es sich um ein Maß für die Stärke einer Säure handelt. Du kannst ja als Vergleiche die Essigsäure und Schwefelsäure mit deren pKs-Wert heranziehen, um die Stärke einer Supersäure zu "würdigen".

Mit dem pH, den Du erwähnen willst, hat es seine Problematik. Die Säuren selbst haben keinen pH, sondern nur deren Lösungen. Nun kommt es auf die Konzentration der Lösung für deren Zuordnung zu einem pH an. So kann eine sehr starke Säure bei sehr großer Verdünnung einen größeren pH haben als eine schwächere Säure, die aber nicht so verdünnt vorliegt.
Aus diesem Grunde habe ich eine Beziehung zwischen pH und pKs Dir in meiner letzten Antwort nur für schwache Säuren angegeben.


Autor
Beiträge 21
1
Antwort von Melo86 | 06.06.2020 - 11:08
Vielen Dank! Nur ich vergleiche sie schon mit Schwefel- und Salz-Säure!


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 06.06.2020 - 14:32
Hallo Melo86,
achte in Deinem Säurevortrag bei der Erwähnung der Salzsäure. Die Säure HCl heißt Chlorwasserstoffsäure und ist ein Gas. Löst man dieses in Wasser,
erhält man Salzsäure. In dieser liegt kein HCl mehr vor, denn HCl hat mit Wasser reagiert zu H3O+ (Oxoniumionen) und Cl- (Chloridionen). Leider wird fälschlicherweise in der Literatur und in der Schule die Salzsäure "aus Bequemlichkeit" nach wie vor als HCl geschrieben.

Noch einmal zum pH:
Bei starken Säuren gibt es keine Beziehung zwischen pH und pKs. Alle Säuren, die einen negativen pKs-Wert haben, gehören zu den sehr starken Säuren. Alle Lösungen dieser Säuren in Wasser und der erhaltenen Konzentration c(Säure) = 1 mol/L haben den pH = 0; also unabhängig vom pKs.
Deine Eingangsfrage: "Hallo, kann mir jemand sagen wieviel pH, -17 pKs sind?"
ist also (Entschuldigung!) sinnlos.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • pH Wert Berechnung
    Hallo Leute ich brauche eure Hilfe :D Zur Aufgabe: In einem Schwimmbecken mit Volumen 1.000.000 Liter Wasser (pH Wert 7) ..
  • Chemie PH Wert
    Huhu # Eine Lösung hat einen pH-Wert von 4. Wie groß ist die Konzentration der Oxonium- und der Hydroxidionen und wie groß ..
  • pKs-Wert Säure und pH-Wert Puffer: Dissoziation
    Abend, kann mir jemand erklären, warum eine mittelstarke Säure ( pKs-Wert=3-4) in einem Puffer mit niedrigem pH-Wert in ..
  • Säure base Reaktionen etc.
    Hallo , Ich hab hier die Reaktionsgleichung : NH4Cl +Naoh -->Nh3 + Cl- +H20 So jetzt soll ich hier den Ph wert ..
  • pH-Wert berechnen
    Hallo ich habe die Aufgabe bis zur Konzentration (c) durchgerechnet und weiß nicht wie ich auf den pH-Wert komme. mein ..
  • pH-Wert Berechnung
    hallo, ich muss in chemie 4 aufgaben lösen,doch ich weiß nicht wie? ich erwarte gleich nicht die lösungen, aber es wäre echt..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: