Menu schließen

Smarte Zielformulierung für Lerngeschichte

Frage: Smarte Zielformulierung für Lerngeschichte
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Hallo, ich bin in der Ausbildung als Erzieherin und schreibe meine Abschlussarbeit.
Für eine beobachtete Lerngeschichte müssen wir Ziele für eine Förderung formulieren.
Bisher konnten wir die Ziele nach Bildungsbereichen benennen, jetzt müssen wir die SMARTE Zielformulierung anwenden, die wir in der Ausbildung jedoch nicht gelernt haben. Kann mir jemand Beispiele nennen, wie so eine Zielformulierung für ein pädagogisches Angebot aussieht oder wo man dies nachlesen kann. Ich finde im Internet nur allgemeine Erklärungen. Besonders schwierig ist für mich die Terminierung. Zur Erklärung: Im Kindergarten habe ich zur Förderung eines Kindes einen Zeitraum von 4 Wochen, benötigt werden mindestens 6 Bildungsziele. Schreibe ich dann zu jedem Ziel diesen 4 Wochenrahmen?
Frage von Schwarzwaldmarie | am 21.01.2020 - 09:36


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 21.01.2020 - 13:58


Autor
Beiträge 11937
808
Antwort von cleosulz | 21.01.2020 - 21:57
Nenne uns doch bitte mal ein mögliches Ziel.

Spezifisch bedeutet ja: konkret und unmissverständliche Benennung des Zieles.
z.B. Das Kind soll lernen etwas Bestimmtes zu tun.
Das Kind (die Kinder) sollen gemeinsam den Tisch decken.

Messbar: Das Ziel soll so formuliert werden,
dass das Ergebnis messbar ist.
z.B. es soll lernen, die Bauklötze vollständig aufzuräumen oder den Tisch so zu decken, dass die Mahlzeit eingenommen werden kann (Malzeug wegräumen, Tisch abräumen, Platzdecke, Besteck, Becher).

Attraktiv/Akzeptabel/Aktiv:

Den Endzustand so zu beschreiben, dass er vom Kind akzeptiert wird. Also positiv beschreiben.
z.B. es soll den Tisch schön eindecken, damit man an einem sauberen Tisch die Mahlzeit einnimmt und jeder am Tisch sich wohlfühlt.

R = Realistisch
Ein realistisches Ziel formulieren, d. h., das Kind muss in der Lage sein, das Ziel zu erreichen, außerdem soll das Ziel für das Kind machbar sein.

T = Terminiert
Es soll eine zeitliche Zielkontrolle stattfinden. Es soll in der Formulierung festgelegt werden, bis zu welchem konkreten Zeitpunkt das Ziel erfüllt wird.
z.B. Bis zum Beginn der Osterferien.

Das Kind (die Kinder) sollen bis zu den Osterferien (T) lernen am späten Vormittag die Maltische abzuräumen und so herzurichten (R), dass an diesen Tischen das gemeinsame Mittagessen (A) eingenommen werden kann. Dabei arbeiten die Kinder gemeinsam und unterstützen sich gegenseitig und lernen, was alles (M) auf einem schön gedeckten Tisch gehört (S).

So vielleicht?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von Schwarzwaldmarie | 22.01.2020 - 08:43
Vielen Dank für die Rückmeldung, meine Situation: mein Beobachtungskind ist sehr gut entwickelt und hat keinen Förderbedarf. Seine Stärken sind Motorik und Beweglichkeit, er beginnt gerade zu sprechen und hat daher noch keinen großen Wortschatz.
Er spielt gerne mit Legos und Autos, daher würde ich gerne an diese Bereiche anknüpfen.
Bisher baut er aus Legosteinen Türme, daher würde ich ihm z.Bsp eine Bauplatte anbieten, damit er auch in die Breite bauen kann oder weiteres Material zum Bauen.
Mein Problem ist die zeitliche Zielformulierung, ich benötige ca 5 Ziele,habe dafür 4 Wochen Zeit.Schreibe ich jetzt immer: bis Ende März soll das Kind mit der Bauplatte bauen..?


Autor
Beiträge 11937
808
Antwort von cleosulz | 22.01.2020 - 22:16
Ich kenne diese SMART - Formel nur aus einem anderen Teilgebiet.
Eine andere Userin, die eine Schule für Physiotherapie besucht, hatte auch schon mal danach gefragt.
Ob meine Antwort richtig ist, kann ich dir nicht sagen.
Manchmal ist die Antwort ja viel einfacher, als man denkt.

Die zeitliche Formulierung muss wohl nicht unbedingt in Tage oder Stunden ausgedrückt werden. Es kann wohl auch durchaus auch z. B. heißen .. in der Lage sein "nach 10 Übungseinheiten" selbständig die Jacke anzuziehen und auf den für ihn mit einem Marienkäfer markierten Kleiderhaken zu hängen.

Oder du kannst ja auch Zwischenziele terminieren.
Dein Beobachtungskind sollte bis ..... in der Lage sein... unter Anleitung ... zu bauen und bis ..... das eigenständig zu können.

Diese SMART Ziele werden ja in vielen Bereichen (auch in der Wirtschaft) genutzt:

Um meine körperliche Fitness zu verbessern und mein Gewicht von 80 kg auf 70 kg zu verringern, möchte ich mit Laufen beginnen. Dafür laufe ich ab Februar 3 x die Woche mit meiner Freundin um den Hausener See. Bis Juli möchte ich 5 kg abgenommen haben und bis Weihnachten 2020 weitere 5 kg.

=> hier gibt es 3 terminierte Ziele
3 x pro Woche
bis Juli 5 kg
bis Weihnachten weitere 5 kg (bzw. insgesamt 11 Monate)

=> messbar sind die 10 kg Gewichtsverlust insgesamt und jeweils 5 kg Teilziele
=> 10 kg in 11 Monaten sind realistisch - und messbar
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Pädagogik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Pädagogik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: