Menu schließen

Der vorleser

Frage: Der vorleser
(13 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Hallo hier Lieben:) Ich brauche unbedingt eure Hilfe! Und zwar lesen wir derzeit in der Schule den Vorleser und haben eine Aufgabe bekommen Teil 2 Kapitel 4
was denkt Hanna,als sie Michael im Publikum entdeckt! Und darüber ein inneren Monolog schreiben. Kann mir bitte jemand helfen?
Danke schonmal im Voraus!
Frage von Celine139 | am 31.10.2019 - 16:57


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 17:39
Hm,
wobei brauchst du Hilfe?
Weißt du nicht, wie man einen inneren Monolog schreibt?
Fällt dir nichts dazu ein, was Hanna sich beim Anblick Michaels denken könnte?
www.anleitung-zum-schreiben.de

Zitat:
Mit Sorge beobachtet Michael, wie sowohl Hanna selbst als auch ihr Verteidiger sie zunehmend als Hauptschuldige erscheinen lassen.
Sie ist auch die einzige, die die Taten nicht abstreitet. Die Mitangeklagten hingegen beschuldigen Hanna als Rädelsführerin, die einen gefälschten Bericht über den Kirchenbrand verfasst habe, der andere belaste. Als der Richter einen Schriftvergleich anordnen will, gibt Hanna vor, den Bericht geschrieben zu haben. Erst jetzt kommt Michael, angesichts seiner früheren Erlebnisse mit Hanna, zu dem Schluss, dass sie weder lesen noch schreiben kann.

Quelle: Wikipedia, Der Vorleser

Was für Empfindungen könnte Hanna da haben, wenn sie Michael als Zuschauer sieht?
Wenn er erfährt, was sie getan hat, wenn er mitbekommt, dass sie Analphabetin ist?

Stell deinen Entwurf im Antwortfeld ein.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celine139 | 31.10.2019 - 17:57
Danke erstmal für die Hilfe. Ansicht weiß ich wie ein innerer Monolog geht, aber ich habe mir das Kapitel mehrmals durchgelesen und wüsste nicht was sie denken soll.. weist du wie ich das meine


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:02
Ich habe das Buch selbst schon ewig nicht mehr in der Hand gehabt.
Aber:
Stell dir vor, du hast einen Geliebten, vor dem du (d)einen Fehler immer erfolgreich verheimlichen konntest. Nun droht alles aufzufliegen. Was würde dir da in den Sinn kommen? Was wäre dir wichtig, was würdest du denken?

Ich weiß jetzt nicht genau, was in Kapitel 4 des 2. Teiles steht.
Aber nehme ich das obige Zitat aus Wikipedia zum Hintergrund, dann könnte ich mir vorstellen, dass es Hanna nicht recht ist, dass Michael von ihrem "Doppelleben" erfährt.
Immerhin hat sie ja vor ihm immer verheimlicht, dass sie nicht lesen und schreiben kann.
Oder irre ich mich?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:10
www.rither.de

gehört das auch noch zu Kapitel 4 => ?
Zitat:
„Wenn Hannas Motiv die Angst vor Bloßstellung war – wieso dann statt der harmlosen Bloßstellung als Analphabetin die furchtbare als Verbrecherin?“ (S. 128, Z. 2-4)
Quelle: https://der-vorleser.com/hannas-charakter/analphabetismus/


Ich habe das Buch nicht mehr.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celine139 | 31.10.2019 - 18:12
Nein das gehört nicht zu Kapitel 4


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:15
der-vorleser-.de.tl
Da wird die Verhandlung aus Sicht von Michael beschrieben.
Er betrachtet die Verhandlung als Außenstehender. Ist froh, keine Gefühle mehr für Hanna zu haben.

Umgekehrt herum könnte sie ja denken:
Zum Beispiel:
Da sitzt er. Michael, mein Michael. Aber es ist gar nicht mehr mein Michael von damals. Er sitzt so unbeteiligt da, so angespannt. Als wenn ich eine Fremde für ihn wäre. Distanziert, gefühllos. Vielleicht ist das auch gut so.
Ohne Gefühle, das bin ich nicht. Ich bin doch auch jemand. .........

Was könnte sie in der Situation noch denken?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:19
Zitat:
Michael beschreibt, dass Hanna in den Verhandlungen meistens sehr starr an ihrem Platz saß (auch in Pausen). Dies ließ sie befremdlich/hochmütig wirken.

Wenn ich so tue, als bemerke ich ihn nicht, wenn ich nur geradeaus schaue, dann verschwindet er vielleicht auch aus meinem Kopf. Ist mir doch egal, was er denkt.
Oder nicht? Er wirkt distanziert. So wie nie etwas zwischen uns war. …..
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:25
https://archive.org/stream/DerVorleser/Bernhard.Schlink.-.Der.Vorleser_djvu.txt

Hier findet sich der Text.
Leider gibt es keine Hinweise zum Teil 2 und wo das 4. Kapitel beginnt und endet.
Kannst du mir anhand der obigen Seite sagen, auf welcher Seite dieses fragliche Kapitel ist?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celine139 | 31.10.2019 - 18:29
Sie hat Angst der er bemerkt das sie Analphabetin ist, weil sie es ja vor ihm verschwiegen hat könnte man das noch verfassen?


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:33
kannst du mir die Seitenzahlen zu dem Buchtext zum vorherigen Link angeben
(wo fängt dort Teil 2 Kapitel 4 an und wo endet es?)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:34
Der Zweite Teil fängt dort auf Seite 82 an.
Von wo bis wo ist Kapitel 4?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11246
719
Antwort von cleosulz | 31.10.2019 - 18:42
Aus Zusammenfassungen habe ich:
Hanna sieht 1 x zu Michael - und erkennt ihn
Hanna sitzt sehr steif und schaut gerade aus
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celine139 | 31.10.2019 - 18:58
Ich bedanke mich ganz herzlich bei euch!

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: