Menu schließen

Bedeutung von philosophischen Begriffen

Frage: Bedeutung von philosophischen Begriffen
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 13
0
Koennten Sie mir bitte erklaeren, was denkhaft und undenkhaft bedeuten und zudem Synonyme anfueren? Danke.
Frage von deutsch134 | am 08.10.2019 - 18:01


Autor
Beiträge 35686
1638
Antwort von matata | 08.10.2019 - 20:06
Von welchem Philosophen stammen diese Begriffe? Wer hat sie verwendet? Ist es Kant oder Krueger?
Wie lauten die Sätze,
in denen diese Begriffe vorkommen?

Man kann Wörter nur erklären, wenn sie in einem Zusammenhang stehen...

https://books.google.ch/books?id=c4OgBgAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de
---> Krueger, Felix- Zur Philosophie und Psychologie der Ganzheit
---> Seite 239 Anwendung des Wortes „denkhafte Erzeugnisse ... „

Das verstehe ich so, dass das die Ergebnisse entstanden sind nur beim reinem Nachdenken ohne Einbezug der Realität und Logik.

Aber Synonyme gibt es nicht, oder ich habe keine gefunden.

denkhaft: kann das heißen - nicht real / nicht gegenständlich
vorhanden ?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von Rikko (ehem. Mitglied) | 09.10.2019 - 09:09
Also ich hätte zwar ein Synonym, hat aber nichts mit Philosophie zu tun! "Es ist denkhaft, dass es einen strengen Winter gibt." Synonyme: denkbar, möglich, vorstellbar.
Undenkhaft: die Vorsilbe un- zuvor anhängen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: