Menu schließen

Magen-Darm Infekt

Frage: Magen-Darm Infekt
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 132
0
Hallo,

gestern war ich vor Schmerzen, Übelkeit und wässrigen stuhlgang beim Arzt gewesen.
Da hat er mir eine Magen-Darm Infekt diagnostierziert. Allerdings hat er mir nur Medikamente gegen die Symptome gegeben.

Kann man da nichts gegen machen. Übergeben muss ich mich seit heute nicht mehr und die Bauchkrämpfe sind fast so gut wie weg. Allerdings sit die Übelkeit noch da und der Durchfall ist komischer stärker geworden (Heute war es bisher 5x am Tag).

Gestern hatte ich auch noch Gliederschmerzen und Müdigkeit. Wobei ich es komsich finde, dass ich heute und gestern zwischen 15 und 17 Uhr einen Mittagsschlaf gemacht habe. Normalerweise habe ich das nie gemacht und bin permanent müde :( Die Gliederschmerzen sind ja auch weg.

Muss ich mir nun Sorgen machen? Es sollte am Besten vorbei gehen. Krank bin ich noch geschrieben.

VG Timi :(
Frage von Jesse1990 | am 09.04.2019 - 21:43


Autor
Beiträge 10967
675
Antwort von cleosulz | 10.04.2019 - 08:02
Sorgen machen? => Nein, du warst ja beim Doc.
Ein Magen-Darm-Infekt kann verschiedene Ursachen haben.
Je nach Ursache dauert die Erkrankung unterschiedlich lange. In den meisten Fällen geht er aber unproblematisch vorüber. Dazu musst du halt ein bisschen Geduld haben.
Sich Ruhe und Schlaf gönnen gehört auch zu den Sachen, die man sich gönnen sollte. Gegen mögliche Darmkrämpfe kann man eine Wärmflasche auf den Bauch legen, evtl. einen feuchten Waschlappen dazwischen => feuchte Wärme!
Bei Magen-Darm-Infekt gibt es jede Menge Hausmittelchen.

Wenn du wässrigen Durchfall hast, solltest du gesüßten Tee trinken (z.B. Fencheltee) und dazu ein paar Salzstangen knabbern. => Flüssigkeit und Elektrolyte
Dazu gibt es fertige Produkte in der Apotheke zu kaufen, aber das kann man selbst in der Küche anrühren ;) => www.sos.de

oder wie oben empfohlen - Tee kochen und Salzstangen knabbern.

Gegen die Übelkeit kannst du auch eine Kleinigkeit essen:
Entweder Haferschleimsuppe (persönlich nicht mein Fall => utopia.de ) oder geriebenen Zwieback mit zerdrückter Banane (beide helfen auch bei den Elektrolyte => Zwieback enthält Zucker).
Zur schnelleren Ausscheidung möglicher Giftstoffe kannst du geriebene Äpfel (Pektine) oder gekoche Möhren essen.

Pfefferminzetee + Ingwer helfen gegen Übelkeit.

Du schreibst aber, dass der Doc dir gegen die Begleitbeschwerden was verschrieben hat.
Dann nimmst du das.
Je nach dem, was die Beschwerden verursacht hat, dauert es 2 - 10 Tage, bis die Beschwerden abgeklungen sind. Durchfall kann auch schon mal ein paar Tage andauern.
Deswegen ist es ja so wichtig, dass du die ganze Zeit genügend Flüssigkeit zu dir nimmst, vor allem, so lange der Stuhl wässrig ist.

So lange du nicht fit bist, schonst du dich einfach. Und danach noch ein paar Tage lang schwere und fettige Nahrungsmittel meiden.

Berücksichtigst du das, dann bist du schnell wieder auf dem Damm. => Und mach dir nicht zu viele Gedanken.

Gute Besserung.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 132
0
Antwort von Jesse1990 | 10.04.2019 - 18:19
Hey Cleosulz,

danke für die aufmunternte Worte und danke schöb :)

Es geht mir auch viel besser^^

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Gesundheit & Fitness-Experten?

38 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Gesundheit & Fitness
ÄHNLICHE FRAGEN: