Menu schließen

Hasenclever, W. - Der Sohn: Literarische Erörterung

Frage: Hasenclever, W. - Der Sohn: Literarische Erörterung
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 24
0
unter diesem Link kann man das Drama einsehen, zu dem ich Fragen habe. Ich befinde mich im Fünften Akt Erste Szene, also nur da, wo Kommissar und Vater miteinander reden.

https://books.google.de/books?id=hUocBgAAQBAJ&pg=PT125&lpg=PT125&dq=walter+hasenclever+der+sohn+kommissar&source=bl&ots=3oE4tFcpxM&sig=ACfU3U1fkT9aSwAYTGRQYRnebh85S-BzuQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi_pMuHv7HhAhWSZlAKHQPPBBM4ChDoATABegQICRAB#v=onepage&q=walter%20hasenclever%20der%20sohn%20kommissar&f=false

Meine Aufgabenstellung zu diesem Akt:
Inwiefern verkörpert der Kommissar ein für die damalige Zeit modernes Vaterbild?
Ich soll hierfür 3 Argumente finden.

Mein erstes Argument ist eben, dass der Kommissar nicht streng ist - was für die damalige Zeit, in der ja auch in der Schule viel auf Militarisierung gesetzt worden ist, sehr modern ist.

Ich finde aber keine zwei weiteren Argumente. Dazu bräuchte ich Hilfe, also nur Ideen für zwei Argumente bräuchte ich, ausformulieren würde ich sie natürlich selber.
Vielleicht, dass der Kommissar Söhne als Geschenk betrachtet? Aber das ist ja kein modernes Vaterbild, oder? Oder, dass er seine Aufgabe als Vater so sieht, dass er seinem Sohn helfen und ihn unterstützen muss und nicht gleich bestrafen? Wie könnte ich diesen Satz schöner formulieren?

Ich freue mich über Hilfe!
Frage von zitronenflimmern | am 02.04.2019 - 15:26


Autor
Beiträge 33750
1421
Antwort von matata | 02.04.2019 - 16:21
Hier habe ich dir zuerst Material zusammengestellt, das ich zu diesem Drama gefunden habe...


https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/lexicon/pdf/BWS-DEU2-0544-15.pdf
---> vollständiger Text des Dramas

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Sohn_(Drama)
---> Interpretationsansätze


https://www.wikizero.com/de/Der_Sohn_(Drama)
---> Inhaltsangabe

https://www.grin.com/document/355634

http://www.eckhard-ullrich.de/buecher-buecher/1862-walter-hasenclever-der-sohn

https://www.hausarbeiten.de/document/355634
---> Interpretationsansätze

Ich kenne das Stück nicht, muss mich also zuerst einlesen, bis ich mich zu deiner Frage äussern kann.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 24
0
Antwort von zitronenflimmern | 02.04.2019 - 19:01
Also ich hab jetzt meine beiden ersten Argumente ausformuliert, allerdings finde ich kein drittes. Fällt jemandem von hier eventuell noch ein drittes Argument dafür ein, dass der Kommissar ein für die damalige Zeit sehr modernes Vaterbild verkörpert hat?

Dass der Kommissar ein für die damalige Zeit sehr modernes Vaterbild verkörpert, geht besonders daraus hervor, dass Väter im 20. Jahrhundert als Autoritätsperson und als „Bestrafer“ gesehen wurden. Der Kommissar spiegelt allerdings die Facette eines gütigen Vaters wieder, was damals sehr unüblich war.
So zeigt er sich befremdet darüber, dass der Sohn auf ausdrücklichen Wunsch des Vaters an den Händen gefesselt abgeführt werden sollte (vgl. Z. 16). Auch ist der Kommissar erschüttert von den Ansichten des Vaters, der Sohn sei verdorben und er setze auch weiterhin auf „äußerste Strenge“ (Z. 26). Der Kommissar rät dem Vater ausdrücklich dazu, eher als liebender Vater zu agieren und damit den Sohn vor dem „Fluch der Schändigung“ (Z. 32 f.) und der darauf folgenden Tragödie (vgl. Z. 33 f.) zu bewahren. Die Flucht des Sohnes aus dem Haus des Vaters bewertet der Kommissar nur als einen „kleinen Ausflug“ (Z. 41), dem man nicht zu viel Gewicht beilegen sollte.

Früher haben Väter oft keine emotionale Beziehung zu ihrem Kind gehabt, da das der Vaterrolle der damaligen Zeit nicht entsprach. Dass der Kommissar seinen Sohn allerdings als ein Geschenk betrachtet und bezeichnet (vgl. Z. 105), zeigt dass er durchaus eine emotionale Beziehung zu seinen eigenen Kindern hat. Außerdem sagt der Kommissar, er wolle seinen Sohn auch dann nicht verstoßen und bestrafen, wenn er ihm „tausendfach Unrecht tut“ (Z. 101). Der Kommissar will, dass seine Söhne ihn lieben (vgl. Z. 102). Das zeigt, dass der Kommissar eng mit seinen Kindern verbunden ist und eine Beziehung zu ihnen hat, was für die damalige Zeit ein sehr modernes Vaterbild verkörpert.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: