Menu schließen

Vortrag über Autismus in Biologie

Frage: Vortrag über Autismus in Biologie
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Wir sollen in Biologie über Autismus nächste Woche Freitag ein Referat halten.Jeder in meiner Klasse(bin mit 16 Anfang der 10.Klasse da ich die 6.Klasse wiederholt habe)muss das machen.Ich hab meinen Onkel dafür gefragt weil der Kinderarzt ist.Ich hab jetzt anhand dessen was er mir diktiert hat einen Text geschrieben kann mir einer sagen ob`s richtig ist?: Was ist Autismus?Und welche Symptome haben Betroffene?

,,Autismus ist eine unheilbare angeborene psychische Behinderung.Betroffene können die Gefühle anderer Menschen nicht erkennen und sich nicht in andere hineinversetzen aber Betroffene verfügen auch über beträchtliche Stärken gegenüber nicht betroffenen.Diese Stärken werden Inselbegabungen genannt.Beispiele für solche sind das Auswendiglernen von Fahrplänen oder Telefonbüchern und das realistische dreidimensionale Zeichnen von realexistierenden Gebäuden aus dem Gedächtnis heraus.

Auftrittsalter von Autismus und Diagnosestellung

Das ein Kind an Autismus leidet fällt schon im 1.Lebensjahr auf.Beispiele für erste Anhaltspunkte für das Symptom des Empathiemangels sind beispielsweise das das Baby nicht fremdelt oder das das Kind die Geschwister provoziert ohne zu bemerken daß dieses Verhalten sie wütend macht und auf Seiten der Inselbegabung bereits in diesem Alter beispielsweise das Rechnen mit mehrstelligen Summen.Die Diagnose muss von einem Kinderpsychiater gestellt werden.Um die Empathiefähigkeit zu verbessern wird eine Verhaltenstherapie eingeführt und das Kind erhält eine entsprechende Förderung seiner Begabung.oft liegt die Diagnose erst in der Schulzeit vor.
Erstmalige Beschreibung von Autismus
Erstmals beschrieben wurde die Störung von Leo Kanner im Jahre 1943.Bis 1978 galt Autismus als Form von Schizophrenie,bis 1992 als Vorstufe und seit 1992 als Entwicklungsstörung."
Was würdet ihr sagen reicht das an Infos?Ist das richtig?
Frage von Minecraft01 | am 18.08.2018 - 00:41


Autor
Beiträge 10967
675
Antwort von cleosulz | 18.08.2018 - 21:33
Du wirst hier niemand finden, der sich aus dem Stand heraus auskennt und ohne Prüfung sagen kann, ob alles richtig ist.


Ich suche für dich aber ein paar Links heraus, die das Thema möglich einfach und verständlich behandeln.
Dann kannst du selbst prüfen, ob es dir dein Onkel richtig erklärt hat.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 10967
675
Antwort von cleosulz | 18.08.2018 - 22:02
Mir gefällt das Wort: "psychische Behinderung" nicht, A. ist wohl auch keine psychische Erkrankung.
Wikipedia spricht von "Entwicklungsstörung". Diese kann mit anderen Behinderungen aber auch eingehen.

de.wikipedia.org

autismus-kultur.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 10967
675
Antwort von cleosulz | 18.08.2018 - 22:14
Außerdem gibt es verschiedene Arten von Autismus.
www.wasistwas.de
www.helles-koepfchen.de

www.mylife.de

Und nicht alle Autisten sind inselbegabt. Bitte generalisiere nicht alle deine Aussagen.
Es gibt solche und solche. Benutzte nicht Sätze wie : "alle" sondern lieber Bezeichnungen wie "oft" oder "können".
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

0 ähnliche Fragen im Forum: 2 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
BELIEBTE DOWNLOADS: