Menu schließen

Ideen für Einleitung eines Vortrages gesucht

Frage: Ideen für Einleitung eines Vortrages gesucht
(11 Antworten)


Autor
Beiträge 0
59
Hallo,
Wir (meine Gruppe und ich) müssen einen Vortrag über Familien in anderen Kulturen halten.
Inhaltlich ist er fertig.
Wir gliedern das ganze in Einleitung, Hauptteil und Schluss.
Im Hauptteil erklären wir alles mithilfe eines Plakates.
Im Schluss fassen wir alles zusammen und ziehen ein Fazit.
Fehlt nur noch die Einleitung. Wir wollen irgendwie die Aufmerksamkeit von allen bekommen, ohne viel zu reden oder schon was mit dem Plakat zu machen, das machen wir dann ja schon im Hauptteil. Trotzdem wollen wir aus der Einleitung irgendwie auf das Familienleben in Ghana überleiten.
Wir haben überlegt, ob man mit einem Zitat anfangen könnte, aber das haben schon viele andere Gruppen vor uns gemacht.
Kommt mir nicht mit "Such mal im Internet" oder so, das habe ich schon.

Hat von euch jemand eine Idee?
Danke schon mal.

Frage von _Lucie_ (ehem. Mitglied) | am 29.04.2017 - 13:36


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 29.04.2017 - 16:00
Ungewöhnliche Einleitungen, die ich kenne:

Vortrag über sicheres Zweiradfahren (Englisch):
Schüler kommt im Leder-Kombi, mit Motorradstiefeln und Vollhelm.

Vortrag über Europa:
Mehrere Schüler tragen die Europaflagge unter Abspielen der Europahymne herein, legen sie als Tischtuch vor sich über den Vortragstisch. Dabei reden sie über die schöne blaue Farbe und die schönen goldenen Sterne und zählen sie. Im Rahmen des Gespräches leiten sie dann auf ihr Thema über.
Anstatt eines Plakates haben sie aus Styropor Europa (Einzelteile als eine Art Puzzle) ausgeschnitten und markieren die Mitgliedsstaaten mittels selbst gebastelten Länderfahnen im Laufe des Vortrages ( Geographiekenntnisse konnten so unter Beweis gestellt werden.)
Das fanden die Prüfer recht originell.

Wie wäre es mit 1 oder zwei Paaren und einem kleinen Schauspiel?
=> Heiratsantrag auf deutsch ( er macht ihr einen Antrag oder umgekehrt, bei Kerzenlicht und.mit Blumenstrauß)

Und auf => ghanaisch (?) => die Familie des Mannes und die des Mädchens verhandeln lautstark über die Eheschließung und die Mitgift und die Brautleute müssen sich fügen.
Sie bleiben außerhalb.
Die Frau wird nicht Teil der Familie ihres Mannes sondern bleibt eine Fremde innerhalb der Familie des Mannes.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 29.04.2017 - 16:47
Mit einem Essengericht einleiten. bei fremden Kulturen ist das immer interesant.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Aladin7 (ehem. Mitglied) | 29.04.2017 - 17:43
Hallo, Du kannst auch mit Schlagzeilen beginnen.
Z.B. habe ich gegooglet, dass der König von Ghana in Bielefeld Obst verkauft...Einfach mal König von Ghana googlen, scheint eine Menge davon zu geben. Einer singt wohl auch im Karneval.
Als Einleitung vielleicht etwas aufmunternd...


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von _Lucie_ (ehem. Mitglied) | 30.04.2017 - 09:35
Danke erstmal für die Vorschläge.

@cleosulz
Deine Idee fanden wir mega, allerdings sind wir 3 Mädchen in unserer Gruppe und haben auch so Probleme mit der Umsetzung. Es ist einfach ein wenig zu aufwendig, vor allem auch das mit den Kerzen. Hast du noch andere Vorschläge? Wir stellen uns eher was nicht ganz so aufwendiges vor. Trotzdem vielen dank!

@ANONYM
Ja du bist Anonym, trotzdem möchte ich auch dir danken. Deine Idee ist an sich nicht schlecht, aber leider zu aufwendig. Trotzdem danke!

@Aladin7
Du weißt einfach immer eine Antwort oder?
Das mit dem König ist echt gut! Nur wie sollen wir das Vortragen, ohne viel zu reden? Kannst du da vielleicht helfen? Oder wie sollen wir dann auf unser Thema überleiten? Schon mal vielen dank!

Hat noch wer Ideen? Ich bin für jeden Vorschlag dankbar!


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von _Lucie_ (ehem. Mitglied) | 30.04.2017 - 10:24
Hallo,
@Aladin7
Wir wissen jetzt wie wir es machen könnten. Wir machen einen kurzen film oder besser zeigen Bilder, mit denen wir einen Einkauf beschreiben und erzählen ihnen eine "Geschichte": "Stellt euch vor ihr kommt in einen Laden...Kauf hier was und da was. (Frage an die Klasse) Was wollen wir mal kaufen...helft mir mal...z.B. Brot, Wurst, Eier...was auch immer, dann noch was gesundes, also geht ihr in die Obstabteilung und wollt euch was kaufen...z.B. was waren die beliebtesten Obstsorten der Deutschen...Äpfel, Bananen, Orangen, Weintrauben, Kirschen,...was man halt so kennt. und dann kommt dieser (Bild) junge Mann und berät euch über exotische Früchte. Ihr seit total begeistert und greift sofort zu, dann geht ihr weiter kauf hier noch was, da noch was. Dann ab zur Kasse, bezahlen und schließlich nach Hause. Zu Hause alles auspacken, wegräumen...Ab aufs Bett, Handy in die Hand...Whatsapp-Nachrichten checken, Instagram, Snapchat...der Einkauf ist schnell vergessen...bis ihr dann auf einen Artikel im Internet stoßt, der euch die Luft raubt...Was könntet ihr gelesen haben?

Genau...Ihr findet dieses Bild, lest folgende Überschrift und weil ihr so überrascht seit auch gleich den ganzen Artikel. Uns reicht jetzt mal die Überschrift:
König von Ghana verkauft in Bielefeld Obst

Dann leiten wir über, indem wir uns fragen, wie er das denn schafft und kommen so auf seine Familie, die ihm sehr hilf.
Daraus sagen wir dann: In Ghana lernt man für einander da zu sein, weil man in Großfamilien aufwächst...etc. Darum ist unser Thema Familien in Ghana... Deine Antwort war super!


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 30.04.2017 - 20:22
Darf ich eure Idee der Einleitung etwas hinterfragen?

Was der Einkauf und das Handy-Traktieren mit dem Thema "Familien in anderen Kulturen am Beispiel Ghanas" zu tun hat, verstehe ich jetzt nicht. Sorry, aber da steht jemand auf meinem "Verständnis-Kabel" - bitte einen Schritt zur Seite gehen.

Was Didi De Graft und sein Job in Deutschland mit der "ghanaischen Familienkultur" zu tun hat, vermag ich grade auch nicht erkennen.

Großfamilien - die gibt es in Deutschland auch noch.
Nur wohnen die Familien heutzutage nicht mehr alle unter einem Dach.
Aber Familienverbände mit Großeltern, Eltern, Kindern oder teilweise sogar noch Ungroßeltern gab es in Deutschland schon immer und gibt es auch heute noch.
Die Familie als Keimzelle des Staates genießt sogar besonderen staatlichen Schutz!
Schaut mal ins Grundgesetz, Artikel 6 !

Was ich so auf die Schnelle gefunden habe, ist dass es in Ghana nicht die Familie an sich als Keim der Gesellschaft gibt sondern vielmehr die Klans/die Sippen, die teilweise das Sagen haben.
Mit der Eheschließung werden die Klans nicht vermischt. Die Eheleute bleiben immer Teil ihrer Sippe/Klan. Die Frau wird auch nicht mit der Familie des Mannes verwandt oder verschwägert. Sie bleibt immer ein Teil ihrer Familie (na ja, bei uns auch. Aber dieses "Klandenken" gibt es nicht. Ich bleibe auch in Hamburg zwar eine Schwäbin/Frau aus Bayern, aber bin in der Familie meines Mannes keine "Fremde" innerhalb der Familie.
Auch die Kinder in Ghana werden nicht Teil der Familie des Mannes sondern bleiben Teil der Familie der Frau (oder umgekehrt).

Das ist doch letztendlich der große Unterschied zu Deutschland.

Und übrigens:
Auch innerhalb deutscher Familienverbünde hilft man sich gegenseitig. ! (3 Ausrufenzeichen)
Ganz frei interpretiert und angemerkt: Wenn du sagst, dass man es nur innerhalb einer hilfsbereiten Familie (so wie es sie in Ghana gibt = was meinen Ausführungen oben nicht ganz so richtig stimmt) schafft, dann strafst du womöglich die Familienstuktur in Deutschland ab ... und deine eigene Familie oder die Familienbünde in Deutschland allgemein.
Das finde ich irgendwie nicht ok.

Familie in Deutschland / Familienverbünde gibt es nach wie vor und sie funktionieren als Gemeinschaft auch. Sonst würden nicht so viele Omas/Opas, Papas/Mamas sich finanziell am Studium der Kinder/Enkel beteiligen. Oder welcher Schüler/Student bekommt nicht hin und wieder eine Geldzuwendung von der Familie? Ich denke, dass in den meisten Familien die Kinder große Unterstützung durch die Familie erhalten. Viele Großmütter betreuen die Enkel, damit die Eltern arbeiten gehen können oder eine Auszeit haben.
=> Ausnahmen bestätigen die Regel. Auch in Großfamilien, egal ob in D oder in Ghana.

Du solltest eher auch darauf eingehen, dass die Kultur in Ghana nicht mit unserer verglichen werden kann. Familie als Teil der Gesellschaft gibt es nicht, da es nicht "die ghanaische Gesellschaft" gibt, sondern über 100 Völker mit mehr als 100 verschiedenen Sprachen und mehr als 100 verschiedenen Kulturen.
Doch trotz allem gibt es gemeinsame Werte: Respekt vor dem Alter oder die Familie.
Die Ehe hat eine ganz andere Bedeutung, als bei uns. Eine Ehe ist ein wirtschaftliches Übereinkommen zwischen zwei Familien - eine Überlebensgemeinschaft.

Und übrigens noch was:
Didi De Graft ist nicht "König von Ghana" sondern ist "König von Suma" bzw. des Stammes Suma. Suma ist ein Dorf in Ghana.
Ghana selbst ist eine "Republik" mit einem Regierungschef und einem Präsidenten und kein "Königreich". Der Begriff "König" ist dort weit gefasst und bedeutet nicht Oberhaupt der Monarchie. Frühere Stammesführer machten sich zu "Königen" und sind rein spirituelle Führer, formelle politische oder judizielle Macht haben sie nicht - im täglichen Leben ist der König Streitschlichter und weiser Ratgeber.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 30.04.2017 - 20:55
Leider kann ich euch auf die Schnelle keinen weiteren Vorschlag machen, da ich den Inhalt eures Hauptteils ja nicht so genau kenne.

Was habt ihr herausgearbeitet?

Wie beschreibt ihr das Familienleben in Ghana? Was habt ihr herausgefunden?
Habt ihr das als "Unterschied" zu "D" oder "EU" gemacht?

Zitat:
Die Ehe gilt hier nicht als Allianz zwischen zwei Personen, sondern zwischen zwei Gruppen etwa gemeinsamer Vorfahren bzw. zwischen Volksgruppen; und die Exogamie [Heiratsordnung, Anm.d. Red.] ist die Regel. Diese Allianzen symbolisieren die Fortsetzung der Gemeinschaft.

www.bpb.de

Lebensform in Deutschland:

Zitat:
Lebensformen
Im Jahr 2011 lebte weniger als die Hälfte der 80,95 Millionen Personen in Deutschland in einer Familie (49,1 Prozent). 29,1 Prozent der Bevölkerung lebten im selben Jahr in einer Partnerschaft ohne Kinder, 21,8 Prozent waren alleinstehend.

Beachte aber:
Auch diese allein lebenden Personen in Deutschland haben "Familie". Haben Vater, Mutter, Opa, Oma, vielleicht Geschwister, Nichten, Neffen .....
Familie bedeutet auch, wie diese Familie gelebt wird. Unabhängig ob man verheiratet ist oder Kinder hat.
Sind wir alle Egoisten, die sich um ihre Angehörigen nicht kümmern und nach dem Abnabeln von der Familie im Erwachsenenalter nur noch selbst der Mittelpunkt sind oder sind wir Leutchen, die sich regelmäßig mit der Verwandtschaft an Weihnachten treffen, an Beerdigungen, Familienfesten, Hochzeiten und regelmäßig miteinander kommunizieren?

Es geht bei eurem Thema (meiner bescheidenen Meinung nach) eher darum die verschiedenen Ansichten zur "Familie" herauszufinden und zu vergleichen.
Aber ich kann mich ja auch irren.
D = Keimzelle der Gesellschaft = als Beispiel für Kontinuität, Dauer, Verlässlichkeit, Beständigkeit, Verbindlichkeit - gar um etwas, das hält?
Immerhin steht ein glückliches und stabiles Familienleben ganz oben auf der Wunschliste junger Menschen => "Ehe, Kinder bekommen - glücklich sein".

In Ghana gibt es auch die Familie mit Werten und Traditionen. Aber die Ehe wird geschlossen, damit die Menschen überleben. Es ist eine Art Vertrag, bei dem jeder bestimmte Aufgaben zu erfüllen hat und bei dem es heißt: Gemeinsam können wir überleben, einzeln nicht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Aladin7 (ehem. Mitglied) | 30.04.2017 - 23:21
Na ja, also ehrlich, ihr schreibt so viel... Ich finde die Einleitung von Lucie gar nicht schlecht.
Sie führt in eine Thematik ein, wo wir Berührungspunkte zu Ghanaischen Mitmenschen haben, eben in der Obstabteilung eines Supermarktes.
Dann gehts erst in den Hauptteil.
Es ist sehr wichtig, Mitschüler zum Thema hinzuführen, sie mitzunehmen in die Thematik.


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 01.05.2017 - 10:59
Zitat:
...., ihr schreibt so viel ...
Sorry Aber mein nächster Beitrag wird auch nicht viel kürzer

Die Einleitung kann man schon so machen.
Wollte nur aufzeigen, dass ICH nicht genau erkenne, wie das zum Hauptteil führt.
Themenbezogen halte ich diese Einleitung nämlich nicht.

Wenn man aber auf diesen "König von Ghana" abzieht und man genauer recherchiert hätte, hätte man einen ganz anderen Aufhänger finden können.
Didi ist nämlich mit einer hellhäutigen blonden Frau => Lisa verheiratet und hat einen Sohn namens Marvin. Er lebt seit 18 Jahren in Deutschland und regelt die "Amtsgeschäfte" in seiner Heimatstadt Suma.
Eine Ehe mit verschiedenen Kulturen = eine binationale Ehe als Aufmacher.

Eine Einleitung könnte so ablaufen, als ein Gespräch:

Julia:
Hey Evi, letztens bin ich beim Googeln nach exotischem Obst über einen verrückten Typen gestolpert.
Hast du schon mal was von Didi De Graft gehört, dem Bielefelder Obsteinkäufer, der gleichzeitig in seiner Heimatstadt als "König von Ghana" für das rechte schaut?
Der ist seit fast 20 Jahren in Deutschland und mit Lisa verheiratet, einer Deutschen.
Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn Marvin in Deutschland und führt eine sogenannte binationale Ehe. Eine Familie zwischen den verschiedenen Kulturen.

Evi:
Ja, von dem habe ich im Fernsehen einen Bericht gesehen. Ist schon etwas länger her.
Auffällig war, dass der ja ganz dunkelhäutig ist und seine Frau blond. Und in dem Bericht war der gekleidet, wie in seiner Heimat in Ghana.
Das stelle ich mir echt schwierig vor.

Kati:
Wieso schwierig? Wenn zwei Menschen sich lieben, ist doch alles einfach. Egal wo man lebt.
Familie, ist das doch in der Regel: Mann + Frau = Kind und drum herum Eltern, Großeltern, Geschwister, Nichten + Neffen. Und im günstigsten Fall Friede, Freude, Eierkuchen.

Evi:
Na ja. Da hast du wohl noch nichts von verschiedenen Familienkulturen gehört?
Früher war es z. B. in Japan üblich, dass die Frau eine Dienerin des Mannes ist, er war ihr Herr und Meister. Nix Friede, Freude, Eierkuchen. Erst langsam werden die Frauen dort selbstbewußt.

Kati:
Und wie ist das in Afrika, bzw. in Ghana? Wie wird das wohl in Bielefeld laufen? In Deutschland sind die Eheleute ja gleichberechtigt und Familie ist vielen Teenagern nach wie vor wichtig. Da sollte es ja harmonisch sein und alle sollten im Notfall zusammenhalten. Aber welchen Stellenwert hat die Liebe und die Stellung der Eheleute, der Familie oder der Familienklan in Ghana?

Julia:
Das hatte uns interessiert. Deshalb haben wir uns das Thema "Familien in anderen Kulturen" entschieden und möchten euch ein bisschen davon erzählen:

.....................
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 01.05.2017 - 11:08
Und noch ganz kurz:

Da ich den Hauptteil nicht kenne:

Die Einleitung muss natürlich dazu passen.

Mein obiger Dialog war nur (m)ein Beispiel.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von _Lucie_ (ehem. Mitglied) | 01.05.2017 - 11:50
@cleosulz
Wow...ich weiß nicht was ich sagen soll. Du hättest den Vortrag auch ganz alleine machen können. 1000 X Danke !
Wir werden das mit dem Dialog ausprobieren!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Einleitung
    Ich muss eine Einleitung zum Thema: "Licht- und Schattenseiten des Massentourismus" Was spricht für und was spricht gegen den ..
  • Orientalische Stadt am Beispiel Marrakesch: Einleitung ?
    Hallo, Ich muss nächste Woche eine Präsentation über die islamische orientalische Stadt anhand von Marrakesch im Fach ..
  • EInleitungshilfe
    Hallo Ich erkläre am Anfang Wie der natürliche und künstliche Treibhasueffekt ensteht. Also ausführlich....Spurengase...CO2 ..
  • Italien Nationale Identität
    erstelle eine Italienmappe über die Nationale Identität Italiens Folgende Gliederung kurze geografische Einleitung ..
  • Verstädterung
    Hallo, in meiner Klausur muss ich immer ein bzw. zwei Einleitungssätze schreiben, bevor ich mit der Aufgabenauswertung ..
  • Facharbeit: Stadtentwicklung Köln ab Mittelalter
    Ich schreibe meine Facharbeit in Erdkunde über das Thema Stadtentwicklung in Köln rund um den Dom ab dem Mittelalter. Außerdem ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS:
  • Versinken wir in Naturkatastrophen? (Referat)
    Gliederung: Einleitung: Naturkatastrophen was ist das? Hauptteil: - Welche gibt es? + Erklärung - Wie geht das so weiter? - ..
  • Wasserstraßenkreuz Magdeburg
    Erdkundereferat über das Wasserstraßenkreuz Magdeburg 1. Einleitung 2. Hauptteil 3. Schluss
  • Referat: Der Regenwald
    Der Text beinhaltet ein Arbeitsblatt mit Schwerpunkt auf der Erhaltung des Regenwalds. Gliederung: 1. Einleitung 2. Nutzung 3..
  • Dubai
    Alle informationen über Dubai. Inhaltangabe, Beschreibung, Bilder, Quellen... 1. Einleitung 2. Bevölkerung 2.1 Religionen 2.2 ..
  • Das Klima vor unserer Zeit!
    Aufgabenstellung: Finde Heraus welches Klima vor und nach Christus geburt herrschte. Diese Datei enthält: - Eine kurze ..
  • Das Great Barrier Reef
    Ein Referat über das in Australien liegende und atemberaubende Great Barrier Reef. Inhaltsverzeichnis : 1. Einleitung 2. ..
  • mehr ...