Menu schließen

Berechnung mit Massenwirkungsgestz

Frage: Berechnung mit Massenwirkungsgestz
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 13
0
Hallo,
ich habe in der Schule eine Aufgabe in Chemie bekommen und kann damit leider überhaupt nichts anfangen.
Wäre toll, wenn mir jemand dabei helfen könnte.
Gegeben: K=1,76*10(hoch 5) mol/l für Dissoziation von Essigsäure
Gesucht: c(H3O) einer wässrigen Lösung mit der Stoffmengenkonzentration c=0,1 mol/l

Bin dankbar für jede Hilfe
Frage von Katja98 | am 26.09.2016 - 17:34


Autor
Beiträge 36795
1767
Antwort von matata | 26.09.2016 - 18:30
Was verstehst du nicht an dieser Aufgabe? Fehlt dir eine Formel?

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 13
0
Antwort von Katja98 | 27.09.2016 - 14:34
Ja, ich bin mir nicht sicher wie ich das mit der Dissoziation rechen muss. Also ob ich dann ne andere Formel nehmen muss und wie das überhaupt zusammenhängt.


Autor
Beiträge 519
123
Antwort von cir12 | 27.09.2016 - 16:56
Der pH-Wert einer schwachen Säure (in Deinem Fall Essigsäure) wird berechnet nach
pH = 0,5 ·[pKs - lg c(Säure)]

Den Säureexponent pKs erhältst Du durch Umwandlung der Gleichung
pKs = -lg Ks

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS:
  • Stöchiometrische Berechnungen
    Hier sind 13 Aufgaben zur Berechnung von z.B. Stoffmenge etc. Alle wichtigen Formeln sind aufgelistet, die Lösung ist dabei!!!
  • Nachweisreaktionen
    Eine Sammlung gängiger Nachweisreaktionen von Anorganischen Verbindungen. Nachweis von Molekülen und Ionen. Übersicht von ..
  • mehr ...