Menu schließen

Erörterung: Ernährung in der heutigen Zeit

Frage: Erörterung: Ernährung in der heutigen Zeit
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 6
0
Wir haben heute viel höhere Erwartungen an unsere Nahrung als frühere Generationen. Das Essen soll nicht nur satt machen, sondern auch gut aussehen, düften und schmecken. Wir erwarten auch, dass es unserer Gesundheit gut tut. Gesundheit wird zum Symbol von Wohlstand und Modernität.


Ich stehe auf dem Standpunkt, dass traditionelle Küche oder “Großmutters Küche” noch heutzutage modern ist. Es stimmt zwar, dass es alt ist, aber früher waren die Gerichte mit frischen Zutaten aus der Natur gemacht und auch zu Hause ohne irgendwelche industrielle produktion. Demzufolge war es gesund und auch Bio, und dass ist etwas was diese alte Küche heute modern macht.

Heute soll alles gesund sein, und möglichst biologisch produziert. Bio-Lebensmittel gelten als umweltfreundlich. Sie sind grün gefärbt und springen leichter in die Augen der Menschen als andere konvetionelle Produkten. Wer sich biologisch ernährt, signalisiert Umweltbewusstsein und Naturverbundenheit. Meiner Meinung nach sind diese Produkten zwar viel gesunder als andere, und schaden die Natur weniger aber die meisten Bioprodukte sind 30 bis 50 Prozent teurer als konventionelle Lebensmittel. Nichtsdestotrotz bin ich überzeugt das Bio-Produkten unsere Zukunft sind, wenn es um die Ernahrung geht, aber was ich ändern wurde ist, dass wir nicht die Bio-Produkten kaufen, sondern sie selbst zu Hause produzieren.

Es ist mit sicherheit so, dass die Auswirkungen ungesunder Ernährung auf den Körper grausam sind.Da kann ich mich nur anschließen, weil viele Menschen denken nicht darüber wie viele Krankheiten sind von ungesunde Ernährung verursacht. Gleichzeitig haben die Menschen heute immer weniger Zeit fürs Essen, die Essensvorbereitung, deswegen bestellen sie es immer häufiger online. Krankheiten entstehen meistens aus der Überdosierung von Kohlen- und Stickstoffen.In verbindung mit mangelnder körperlicher Aktivität führt es zu den bekannten Krankheiten wie z.B. Diabetes, Herzkrankheiten, Verdauungsproblemen und Übergewicht.

Wenn es um meine eigene Ernährungsgewohnheiten geht, muss ich ehrlich sagen, dass sie bis vor kurzem nicht so gesund waren, aber ich versuche seit einige Monaten sie zu verändern. Was ich versuche ist z.B. über den Tag verteilt mehrere kleine Mahlzeiten zu nehmen, weil große Mahlzeiten den Magen vergrößern. Ich esse langsam und kaue lang und ruhig.Ich trinke auch viel Wasser und versuche weniger Fleisch zu nehmen.Meiner Meinung nach ist der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung ein leichtes Frühstück.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass gute Ernährung gutes Leben gleicht. Also, essen wir gut um uns von den größten Problemen zu befreien, und ein besseres Leben zu führen!
Frage von dzenita52 | am 06.06.2016 - 01:50


Autor
Beiträge 11503
752
Antwort von cleosulz | 06.06.2016 - 09:13
Mein Verbesserungs-/Korrekturvorschlag:

Wir haben heute viel höhere Erwartungen an unsere Nahrung als frühere Generationen. Das Essen soll nicht nur satt machen,
sondern auch gut aussehen, duften und schmecken. Wir erwarten auch, dass es unserer Gesundheit gut tut. Gesundheit wird zum Symbol von Wohlstand und Modernität.

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass traditionelle Küche oder “Großmutters Küche” noch auch heutzutage modern ist. Es stimmt zwar, dass es sie alt ist, aber früher waren die Gerichte mit frischen Zutaten aus der Natur gemacht und auch zu Hause ohne irgendwelche Industrielleproduktion (oder: ohne irgendwelche Industrie produziert). Demzufolge war es gesund und auch bio, und dass ist etwas, was diese alte Küche heute modern macht. *

Heute soll alles gesund sein, und möglichst biologisch produziert. Bio-Lebensmittel gelten als umweltfreundlich. Sie sind grün gefärbt und springen leichter in die Augen der Menschen als andere konvetionelle hergestellte Produkten. Wer sich biologisch ernährt, signalisiert Umweltbewusstsein und Naturverbundenheit. Meiner Meinung nach sind diese Produkten zwar viel gesünder als andere, und schaden die Natur weniger aber die meisten Bioprodukte sind 30 bis 50 Prozent teurer als konventionelle Lebensmittel. Nichtsdestotrotz bin ich überzeugt, dass Bio-Produkten unsere Zukunft sind, wenn es um die Ernährung geht. aber Was ich ändern würde ist, dass wir nicht die Bio-Produkten kaufen, sondern sie selbst zu Hause produzieren.

Es ist mit Sicherheit so, dass die Auswirkungen ungesunder Ernährung auf den Körper grausam sind. Da kann ich mich nur anschließen, weil viele Menschen denken nicht darüber nach wie viele Krankheiten durch ungesunde Ernähung sind von ungesunde Ernährung verursacht werden. Gleichzeitig haben die Menschen heute immer weniger Zeit fürs Essen, die Essensvorbereitung, deswegen bestellen sie es immer häufiger online. Krankheiten entstehen meistens aus der Überdosierung von Kohlen- und Stickstoffen in unserer Nahrung. In Verbindung mit mangelnder körperlicher Aktivität führt es dies zu den bekannten Krankheiten wie z.B. Diabetes, Herzkrankheiten, Verdauungsproblemen und Übergewicht.

Wenn es um meine eigene Ernährungsgewohnheiten geht, muss ich ehrlich sagen, dass sie bis vor kurzem nicht so gesund waren, aber ich versuche seit einige Monaten sie zu verändern. Was ich versuche ist z.B. über den Tag verteilt mehrere kleine Mahlzeiten zu nehmen, weil große Mahlzeiten den Magen vergrößern. Ich esse langsam und kaue lange und ruhig. Ich trinke auch viel Wasser und versuche weniger Fleisch zu mir zu nehmen.
Meiner Meinung nach ist der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung ein leichtes Frühstück.
**

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass gute Ernährung gutem Leben gleicht.
Also, essen wir gut um uns von den größten Problemen zu befreien, und ein besseres Leben zu führen! ***

Kritische Anmekrungen zum Inhalt - für den du selbst verantwortlich bist:

*Dieser Aussage stimme ich nicht unbedingt zu.
Auch Großmutter wusste schon ungesund zu kochen.
Es konnte auch früher zu süß, zu fett und "totgekocht" werden, so dass keine Vitamine mehr in der Nahrung waren. Ohne Kühlung waren Nahrungsreste sicher nicht mehr "gesundheitsfördernd" und viele Menschen starben an verdorbener Nahrung.
Ist "bio" wirklich überall umweltfreundlich?

**
Hier könntest /solltest du mehr auf deine obige Aussagen zu gesunder Ernährung eingehen.
Konventionelle Nahrung (= nicht mehrfach bearbeitete Lebensmittel), Nahrungsmittel, die ohne Zusatzstoffe und ohne Giftstoffe (z.B. bereits bei der Produktion in der Landwirtschaft, ohne Medikamente und von glücklichen Tieren produziert wurden = sogenannte ^^ Bio-Ware).

Fragen zum Nachdenken:
Nimmst du dir Zeit für die Nahrungszubereitung zu Hause?
Selbst gemachte Soße oder oder Soße aus der Packung?
Marmelade aus Erdbeeren oder Brotaufstrich mit Erdbeergeschmack?
Fruchtjoghurt mit natürlichen Geschmack oder Naturjoghurt mit Früchten?
Ist "grüne Nahrung" gesund oder hat "ungesunde" Nahrung nur werbetechnisch einen gesunden Anstrich bekommen? Werden Verbraucher/Konsumenten hier absichtlich in die Irre geführt?
Was könnte man besser machen?
Wie könnte selbst industriell gefertige Nahrung "gesund" auf unsere Teller kommen?
E 112 oder wie sie alle heißen: Lebensmittelzusatzstoffe ... was brauchen wir, was wollen wir? Achtest du bei deiner jetzt "gesünderen Ernährung" darauf?
Kannst du kochen? Wenn ja - kochst du jetzt nach Omas Rezepten?
Einfachste Möglichkeit zur Reduzierung von Zusatzstoffen wäre, dass man frischen oder tiefgekühlten Lebensmitteln den Vorzug gibt (hier braucht man weniger Zusatzstoffe). => schon mal darüber nachgedacht?

***
Mit einem letzten Absatz kann ich gar nichts anfangen.
Was willst du damit aussagen?

Zitat:

Also, essen wir gut um uns von den größten Problemen zu befreien, und ein besseres Leben zu führen!
Soll das heißen: Wenn ich gut esse, dann befreie ich mich von meinen finanziellen Problemen, von meinen Partnerproblemen, von meinen Schulproblemen ....
"größte Probleme" sind unterschiedlich und vielfältig und sehr individuell.
Führe ich mit "gutem Essen" ein besseres Leben. Ist jeder, der gesund (gut) isst, damit ein besserer Mensch. Führen der Mörder oder der Banker (der über die Kreditverlängerung entscheidet und ablehnt), die z.B. vegan + bio essen, ein "besseres" Leben - als du und ich?
Oder meinst du, dass man mit "gesünderem" Essen auch evtl. Gesundheitsprobleme besser in den Griff bekommen kann?
=> Du hast nicht geschrieben, was "die größten Probleme" sind. ^^

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von kleinvotz (ehem. Mitglied) | 06.06.2016 - 12:05
Iss einfach Fleisch. Am besten aus Massentierhaltung, denn es ist ja dumm, glückliche Tiere zu töten. Und viel Cola trinken. Am bestern der Marke Coca. Lecker Lecker. Und an gesunden Snacks, kann ich nur gesalzene Erdnüsse und lecker Gummibärchen empfehlen. Lecker Gelatine. Zum Frühstück ess ich ganz gerne Cornflakes mit Fettarmer Milch. So Lecker...Mhhh...! Und zum Abendbrot viel Kohlenhydrate. So nimmst du ab. MfG kleine

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: