Menu schließen

Wolf, Christa - Medea: Stimmen - Ein Schlüsselroman?

Frage: Wolf, Christa - Medea: Stimmen - Ein Schlüsselroman?
(1 Antwort)

 
Der Roman Medea Stimmen von Christa Wlf konnte als psychologische Schlusselroman interpretiert werden, wie konnen wir das begrunden ?
ANONYM stellte diese Frage am 08.03.2016 - 23:47

online
Autor
Beiträge 36847
1773
Antwort von matata | 09.03.2016 - 01:54
Es gibt einige Rezensionen und Besprechungen dieses Romans und auch Interpretationen, die zu diesem Schluss kommen, dass es sich hierbei um einen Schlüsselroman der Autorin handelt:


http://www.dieterwunderlich.de/Wolf-Medea-stimmen.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Medea:_Stimmen
---> siehe Punkt 3: Hintergrund und Rezeption

http://www2.dickinson.edu/glossen/heft10/hussong.html

http://lektuerehilfe.de/christa-wolf/medea-stimmen/interpretation/politischer-roman
---> Ein politischer Roman
---> Achtung: Nichts downloaden, kostenpflichtig

Beispiel für eine erklärende Basis-Interpretation - Mythos ...
www.mythos-magazin.de/.../pt_beispielinterpretation.pdf

https://www.inhaltsangabe.de/wolf/medea-stimmen/
---> siehe Interpretationsansätze

http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=16180
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: