Menu schließen

Kann mir jemand mit Satzbau und Grammatik helfen :)?

Frage: Kann mir jemand mit Satzbau und Grammatik helfen :)?
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Hi,

Ich muss in nächsten Wochen Präsentationsprüfung machen, kann jemand meine Texte überprüfen ob die Grammatisch richtig sind und ob Satzbau gut genug ist?, danke ! :)

Krafttraining
In Krafttraining trainiert man seine Muskeln und verbessert seine Maximalkraft, Schnellkraft und Kraftausdauer.
Damit unsere Muskelkraft wird immer besser, hauptsächlich wir machen Übungen mit Hanteln und Kraftmaschinen. Es gibt vier Arten von Krafttraining: Maximalkraft, Schnellkraft, Reaktivkraft und Kraftausdauer.
Maximalkraft : „ Maximalkraft ist die größtmögliche Kraft, die willkürlich gegen einen Widerstand ausgeübt werden kann.“

Schnellkraft : „ Schnellkraft ist die Fähigkeit, optimal schnell Kraft zu bilden.“

Reaktivkraft : „ Reaktivkraft ist die Fähigkeit, bei Dehnungs-Verkürzungszyklen der Muskulatur einen hohen Kraftstoß zu erzeugen.“

Kraftausdauer : „ Kraftausdauer ist die Ermüdungwiderstandsfähigkeit bei lang andauernden oder sich wiederholenden Kraftleistungen.“

Ausdauertraining
In Ausdauertraining trainiert man seine Ausdauer, der Ziel des Ausdauertrainings ist die Ausdauer zu erhöhen. In Ausdauer trainiert man: Belastungsintensität, Belastungsumfang, Belastungsdauer, Belastungsdichte.

Belastungsintensität : „ die Streckenlänge (m, km), deren Wiederholungen
und Serien, die in einer TE mit einer bestimmten Übungsform absolviert werden.“

Belastungsumfang : „die Bewegungsgeschwindigkeit (m/s; km/min; km/h) . die durchschnittliche Herzfrequenz (HF/min), die auf einer Strecke eingehalten wird . Prozent (%) von einer bestimmten Leistung auf einer Strecke oder von einem anderen Wert.“

Belastungsdauer : „ die Zeit (s; min; h) für das Absolvieren einer Strecke.“

Belastungsdichte : „ die Pausenzeit zwischen Teilstrecken, Wiederholungen, Serien und ein bestimmtes Verhältnis (1:2; 1:3) zwischen Belastungsdauer und Pausenzeit.“

Isometrisches Training
Isometrisches Training ist eine Form von Krafttraining. In isometrischem Training werden nur Muskeln angespannt, aber länge von Muskeln ändert nicht, weil durch isometrisches Training wird keine Bewegung durchgeführt.

Ganzkörpertraining
Ganzkörpertraining ist ein training wo man seine elementaren Muskeln trainiert. Ganzkörpertraining muss 3 oder 4 mal pro Woche durchgeführt. In Ganzkörpertraining müssen die selben Übungen durchgeführt werden, man kann der Plan nicht ändern.
Frage von paulart0 (ehem. Mitglied) | am 28.10.2015 - 12:58


Autor
Beiträge 46
4
Antwort von BhutBhut | 28.10.2015 - 13:33
Krafttraining
Beim Krafttraining trainiert man seine Muskeln und verbessert seine Maximalkraft, Schnellkraft und Kraftausdauer.
Damit unsere Muskelkraft immer besser wird, macht man hauptsächlich Übungen mit Hanteln und Kraftmaschinen. Es gibt vier Arten von Krafttraining: Maximalkraft, Schnellkraft, Reaktivkraft und Kraftausdauer.
Maximalkraft : „ Maximalkraft ist die größtmögliche Kraft, die willkürlich gegen einen Widerstand ausgeübt werden kann.“

Schnellkraft : „ Schnellkraft ist die Fähigkeit, optimal schnell Kraft zu bilden.“

Reaktivkraft : „ Reaktivkraft ist die Fähigkeit, bei Dehnungs-Verkürzungszyklen der Muskulatur einen hohen Kraftstoß zu erzeugen.“

Kraftausdauer : „ Kraftausdauer ist die Ermüdungwiderstandsfähigkeit bei lang andauernden oder sich wiederholenden Kraftleistungen.“

Ausdauertraining
Beim Ausdauertraining trainiert man seine Ausdauer mit dem Ziel die Ausdauer zu erhöhen. Ausdauertraining unterteilt man in: Belastungsintensität, Belastungsumfang, Belastungsdauer, Belastungsdichte.

Belastungsintensität : „ die Streckenlänge (m, km), deren Wiederholungen
und Serien, die in einer TE mit einer bestimmten Übungsform absolviert werden.“

Belastungsumfang : „die Bewegungsgeschwindigkeit (m/s; km/min; km/h) . die durchschnittliche Herzfrequenz (HF/min), die auf einer Strecke eingehalten wird . Prozent (%) von einer bestimmten Leistung auf einer Strecke oder von einem anderen Wert.“

Belastungsdauer : „ die Zeit (s; min; h) für das Absolvieren einer Strecke.“

Belastungsdichte : „ die Pausenzeit zwischen Teilstrecken, Wiederholungen, Serien und ein bestimmtes Verhältnis (1:2; 1:3) zwischen Belastungsdauer und Pausenzeit.“

Isometrisches Training
Das isometrische Training ist eine Form von Krafttraining. Beim isometrischem Training werden nur Muskeln angespannt, aber die Länge der Muskeln ändert sich nicht, weil durch isometrisches Training keine Bewegung durchgeführt wird.

Ganzkörpertraining
Das Ganzkörpertraining ist ein Training, bei dem man seine elementaren Muskeln trainiert. Ganzkörpertraining muss drei oder vier mal pro Woche durchgeführt werden. Beim Ganzkörpertraining müssen dieselben Übungen durchgeführt werden und der Plan kann nicht geändert werden.


Autor
Beiträge 46
4
Antwort von BhutBhut | 28.10.2015 - 13:35
Kleine Anmerkung meinerseits: Da du anscheinend die Definitionen von Belastungsdichte etc. kopiert hast, würde ich die Quelle angeben.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von paulart0 (ehem. Mitglied) | 29.10.2015 - 13:29
Ja ich mache es, danke für Tipp :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: