Menu schließen

Experiment mit gereiztem Axon

Frage: Experiment mit gereiztem Axon
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 15
0
Hallo, ich habe eine Aufgabe wovon ich überhaupt keine Ahnung habe.

Im Experiment wird ein Axon in der Mitte (sozusagen auf halber Strecke) gereizt.
Erklären Sie wie sich die Erregungsleitung im Versuch von der unter natürlichen Bedingungen unterscheidet.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Frage von AtomicMax | am 13.01.2014 - 17:34


Autor
Beiträge 29
0
Antwort von KaptainBio | 13.01.2014 - 18:46
Erstmals müssen wir wissen wie dein AXON dann aussieht.


Bild wäre hilfreich, ansonsten fühle ich mich hart getrollt.


Autor
Beiträge 15
0
Antwort von AtomicMax | 13.01.2014 - 19:08
So hab ich die Aufgabe bekommen. Mehr hab ich nicht dazu :/


Autor
Beiträge 29
0
Antwort von KaptainBio | 13.01.2014 - 20:37
Was heißt dann "natürliche" Bedingung?
Heißt es, dass es über die Dendriten den Reiz als EPSP aufnimmt und dann über den Axonhügel weitergibt?

Denn bei dir wird ab den gesetzten Reit zu den Synapsen hin der Reiz gesetzt und folglich wird erst ab diesem Punkt die Membran des Neurons umgepolt, sprich die Impulsschwelle wird überschritten um dann das Aktionspotential quasi zu nutzen.

So, mit einem Bildchen:


Reiz so wie ich es unter "natürlichen" Bedingungen verstehen würde. Oben an den Dendriten.
So wie es gereizt wurde. Mitten im/am Axon.


Autor
Beiträge 15
0
Antwort von AtomicMax | 13.01.2014 - 21:23
dankeschön :-*

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: