Menu schließen

Zinseszins mit Dreisatz berechnen ?

Frage: Zinseszins mit Dreisatz berechnen ?
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 30
0
Hi,

mein Lehrer meinte wir sollen eine Zinseszinsrechnung mit Dreisatz rechen..!
Dies verstehe ich ja.

Aber er meit, wir sollen den Dreisatz nicht in drei Zeilen sondern in 2 Rechnen.
Ich habe keine Ahnung wie das geht :/

Also hier mal die Aufgabe:

Peterpfennigs Aufgabe:
Petrus bringt im Jahre 0 1cent zu Bank.
Johannes Paul der 1. hebt im Jahre 200 (31.12) alles ab.
Der Zinssatz ist 3% wie viel geld hat er?

Von einer guten Freundin weiß ich die zahl hat 33 Ziffern und davon 24 nullen.

Wäre Lieb wenn ihr mir helft
LG.
Frage von rockstarrr | am 23.09.2013 - 19:34


Autor
Beiträge 30
0
Antwort von rockstarrr | 23.09.2013 - 19:49
Weiß
es keiner ?


Autor
Beiträge 30
0
Antwort von rockstarrr | 23.09.2013 - 20:10
Gerne auch per Nachricht


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 23.09.2013 - 22:29
Was das mit Dreisatz zu tun hat, weiß ich gerade nicht.
Aber es gibt für Jahre eine ganz normale Formel:
Endkapital=Anfangskapital*(1+Zinssatz)^(Anzahl der Jahre). 1+Zinssatz ist bei Dir also 1,03.
Naja und das Einsetzen und mit dem Taschenrechner ausrechnen ist Dein Part.;) Aber dann ist Deine zweite Angabe mit der Freundin komisch oder ist das eine neue Aufgabe?


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von kleineElfe (ehem. Mitglied) | 23.09.2013 - 23:34
also, zunächst hat petrus 1 cent, nach 365 Tagen hat er also 0,0103 Euro. Weil 3 Prozent von 1 Cent sind 0,0003 Cent, zusammen addiert ergibt das 0,0103 Euro eben. Das wär für das erste Jahr, da er jedes Jahr die 3 Prozent Zinsen erhält, muss man immer diesen Faktor 3 Prozent Zinssatz dazu addieren pro Jahr. 200 Jahre haben 73000 Tage. 73000 Tage mal 0,0103 Cent ergibt 751,90 Euro plus 3 Prozent Zinsen 22,55 Euro, sind 774,45 Euro. Weiss aber nicht, ob das was ich hier gerechnet habe stimmt. Rein theoretisch, würde Johannes Paul der 1. im Jahre 200 774,45 Euro von der Bank bekommen.


Autor
Beiträge 135
0
Antwort von Quadrat | 24.09.2013 - 09:49
@kleineElfe:
du überlegst dir deine Rechnung besser nochmal.
1. Warum erhöht sich sein Kapital jeden Tag?
2. Warum erhöht es sich um 103%? Du rechnest ja 0,0103~Euro*Anzhal der Tage, dh nach zwei Tagen hat er bereits (sogar mehr, ), als das doppelte (sone Bank wäre ja geil)
3. Wieso findet eine Kapitalerhöhung sogar bei einem Zinssatz von 0% statt?
4. Wieso werden die Zinsen so einbezogen? Ich meine einmal nach einem Jahr, dann gilt der "Zinsfaktor" für jeden Tag, dann werden am Ende zum !Endbetrag! noch einmal 3% hinzuaddiert.
Deine Rechnung hat ja bereits einen willkürlichen Charakter...

Nebenbemerkung: Zinsen beziehen sich immer auf einen Gesamtbetrag, der sich ändert. Daher ist die Kapitalfunktion eine Exponentialfunktion.

 
Antwort von ANONYM | 24.09.2013 - 09:58
Kleine Anmerkung am Rande: ...

Johannes Paul I. = * 17. Oktober 1912 in Forno di Canale; † 28. September 1978 in der Vatikansta und wurde am 26.08.1978 zum Papst gewählt.

Ich vermute, dass die Aufgabe richtiger heißen sollte:

Johanes Paul II --- und das Jahr 2000 heißen sollte?

Im Jahr 200 war nämlich der Hl. Zephyrinus Bischof von Rom (=Papst).

Ich weiß, ich weiß ....

http://www.mathe24.net/zinsrechnung.html

Kn = K0 * ((p / 100) + 1)n

Kn : Endkapital inkl. Zinsen nach n Jahren
K0 : angelegtes Anfangskapital
p : Zinssatz in Prozent
n : Anzahl der Jahre

Quelle: http://www.zinsen-berechnen.de/zinsformeln/zinseszinsformel.php


http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/zinseszins.html


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 24.09.2013 - 16:55
@Anonym die Formel habe ich doch in Worten schon hingeschrieben.;)
Außerdem hast Du leider nur anscheinend kopiert und so n als Faktor und nicht als Exponenten stehen in der Quelle ist es der Exponent. Aber Du hast recht Deine aufschreibweise ist formeller und kann als schöner empfunden werden.;) Also bist Du dran rockstarrr einsetzen und zwar wenn bitte in
Zitat:
Kn = K0 * ((p / 100) + 1)[^]n

 
Antwort von ANONYM | 24.09.2013 - 20:14
@Mathe3

In Mathe bin ich eine Niete "hoch" 10 ;)
Den Fehler beim Kopieren habe ich übersehen ;(

Ich habe das Ergebnis übrigens mit einem Zinsrechner ergoogelt und der Hinweis der Schulfreundin von rockstarrr ist danach falsch.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: