Menu schließen

Becker, Jurek - Jakob der Lügner: Charakterisierung

Frage: Becker, Jurek - Jakob der Lügner: Charakterisierung
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 4
0
Korrigieren bitte und sagen ob das okay ist muss das am Donnerstag abgeben kriege note dafür.




Charakterisieren Sie den Helden Jakob!

Der Roman „Jakob der Lügner“ vom Schriftsteller Jurek Becker, am 1969 publiziert, handelt es sich um Jakob Heym die Hauptfigur.
Er ist eine kleine Statur “ Held“ des Ghettos.


Jakob Heym wirkt durch sein äußeres Erscheinen gebrechlich und seine Lebenskraft scheint sehr schwach zu sein, er ist klein gewachsen.
Der ehemals Betreiber eines kleinen Restaurants, hatte den Berufswunsch, Geiger zu werden (S8, Z 2), wurde durch einen Sturz von einem Baum verhindert Kann Finger seiner linken Hand nicht mehr gut bewegen š Sturz von Baum. Unter einem Baum wurde er zum Mann (S8 Z 7) und seine Frau Chana wurde unter einem Baum erschossen (S.8, Z 13).Normalerweise teilt er seine Wohnung mit Piwowa und Rosenblatt beide sind aber Tod. Arbeitet auf dem Bahnhof mit Mischa.
Jakob ist klug kennt Menschen und Situationen, kann mit Worten umgehen er weist wie er Menschen die schlechtes im Sinne haben abzulenken hat, denn er rettet Mischa sein Arbeitskollege vor dem Tod als er sich entschließt Kartoffeln zu stehlen. Er überzeugt sein Kumpel mit seinen Radiolügen „Ich habe ein Radio sagt Jakob.“(S.32. Z.1) obwohl es ihn bewusst ist das der Besitz eines Radios im Ghetto verboten ist und mit dem Tod bestraft wird, trotzdem springt er über seinen Schatten weil er selbstlos ist und wagt zusagen dass er eine besitzt.
Da erkennt man seine, Fürsorglichkeit, Mitleid und Hilfsbereitschaft den er, z.B. für das achtjährige Mädchen Lina auch hat. Er behandelt sie wie seine leibliche Tochter, die
Vater -Tochter -Verhältnisse ist sehr gut dass er schon davon träumt sie zu adoptieren nach der Befreiung. Verantwortungsbewusst ist er auch und handelt überlegt als er lebend aus dem Revier kommt weist er das keiner ihm das abkaufen wird so nehmt er sich vor zu lügen denn bis jetzt konnte kein, Jude das Revier Lebendig verlassen es sei denn, er gibt zu ein Spitzel zu sein. Einerseits ist er ein Held, andererseits ein Lügner aber gütig, kann Menschen aufrichten. Die Ghetto Bewohner hat er wieder Mut und Hoffnung gegeben nicht auf zu geben „Hört auf euch das Leben zu nehmen, bald werdet ihr das wieder brauchen. Hört auf keine Hoffnung zu haben….“(s.34,Z.18) die Russen rücken vor, um das Ghetto zu befreien. Die Selbstmorde hören auf werden weniger. Dabei hätte er auch fasst sterben können als er es wagt ,auf ein Klosett zu gehen für Deutsche ,wenn nur sein Schulfreund Kowalski den er seit 40 Jahren kennt nicht am Ort sein und den Wachsoldat mit einem Ablenkungsmanöver rettet , stärke ist das gute lügen, und seine Schwächen ist, das er sich nicht mit seine Fehlern auseinandersetzten kann sobald er bemerkt das seinetwegen zwei Menschen sterben müssen nehmt er Flucht über folgen seiner Güte. Ist begabt mit Fantasie für Lina spielt er als Radio. Als sie nach dem Radio sucht weist er das ihn schnell etwas einfallen muss.(S.168)
Im Verlauf des Textes erkennt man das Jakob kein Durchhaltevermögen und er sich schnell von Menschen beeinflussen lässt .Am Anfang war er sehr stark von seiner Lüge überzeugt das er die Bewohner damit das Leben retten kann und als nun zwei sterben will er aufgeben.
Frage von loreta4512310 | am 23.04.2013 - 23:42


Autor
Beiträge 34166
1472
Antwort von matata | 24.04.2013 - 00:42
Der Roman „Jakob der Lügner“ vom Schriftsteller Jurek Becker, a 1969 publiziert, handelt von Jakob Heym als Hauptfigur. Er ist trotz kleiner Statur der “Held“ des Ghettos.



Jakob Heym wirkt durch sein äußeres Erscheinen gebrechlich und seine Lebenskraft scheint sehr schwach zu sein, er ist klein gewachsen.
Der ehemals Betreiber eines kleinen Restaurants, hatte den Berufswunsch, Geiger zu werden (S8, Z 2), wurde aber durch einen Sturz von einem Baum daran gehindert. Er kann die Finger seiner linken Hand nicht mehr gut bewegen seit dem Sturz vom Baum. Unter einem Baum wurde er zum Mann (S8 Z 7) und seine Frau Chana wurde unter einem Baum erschossen (S.8, Z 13). Normalerweise teilt er seine Wohnung mit Piwowa und Rosenblatt. Beide sind aber schon tot. Er arbeitet auf dem Bahnhof mit Mischa.
Jakob ist klug, er kennt Menschen und Situationen, kann mit Worten umgehen. Er weiss, wie er Menschen die Schlechtes im Sinne haben, abzulenken hat, denn er rettet Mischa, seinen Arbeitskollege vor dem Tod, als er sich entschließt, Kartoffeln zu stehlen. Er überzeugt seinen Kumpel mit seinen Radiolügen. „Ich habe ein Radio“, sagt Jakob.“(S.32. Z.1), obwohl es ihm bewusst ist, dass der Besitz eines Radios im Ghetto verboten ist und mit dem Tod bestraft wird. Trotzdem springt er über seinen Schatten, weil er selbstlos ist und wagt zu sagen dass er eines besitzt.
Da erkennt man seine, Fürsorglichkeit, Mitleid und Hilfsbereitschaft, die er, z.B. für das achtjährige Mädchen Lina auch hat. Er behandelt sie wie seine leibliche Tochter. Das
Vater -Tochter -Verhältnis ist sehr gut, dass er schon davon träumt sie zu adoptieren nach der Befreiung. Verantwortungsbewusst ist er auch und handelt überlegt. Als er lebend aus dem Polizei- Revier kommt, weiss er dass keiner ihm das abkaufen wird. So nimmt er sich vor, zu lügen, denn bis jetzt konnte kein Jude das Revier lebendig verlassen es sei denn, er gibt zu ein Spitzel zu sein. Einerseits ist er ein Held, andererseits ein Lügner, aber gütig, kann Menschen aufrichten. Den Ghettobewohnern hat er wieder Mut und Hoffnung gegeben, nicht aufzugeben „Hört auf euch das Leben zu nehmen, bald werdet ihr das wieder brauchen. Hört auf keine Hoffnung zu haben….“(s.34,Z.18), die Russen rücken vor, um das Ghetto zu befreien. Die Selbstmorde hören auf, werden weniger. Dabei hätte er auch fast sterben können, als er es wagt, auf ein Klosett zu gehen für Deutsche, wenn nicht sein Schulfreund Kowalski, den er seit 40 Jahren kennt, nicht am Ort gewesen wäre und ihn gerettet hätte mit einem mit einem Ablenkungsmanöver des Wachsoldaten. Stärke ist das gute Lügen, und seine Schwäche ist, dass er sich nicht mit seinen Fehlern auseinandersetzen kann. Sobald er merkt, dass seinetwegen zwei Menschen sterben müssen, flüchtet er wegen den Folgen seiner Güte. Er ist begabt mit Fantasie. Für Lina spielt er das Radio. Als sie nach dem Radio sucht, weiss, er dass ihm schnell etwas einfallen muss.(S.168) Im Verlauf des Textes erkennt man, dass Jakob kein Durchhaltevermögen hat und er sich schnell von Menschen beeinflussen lässt .Am Anfang war er sehr stark von seiner Lüge überzeugt, dass er den Bewohnern mit seiner Lüge das Leben retten kann, und als nun zwei sterben, will er aufgeben.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: