Menu schließen

Gas bleibt bei moped nach unfall stecken !

Frage: Gas bleibt bei moped nach unfall stecken !
(16 Antworten)


Autor
Beiträge 32
0
Hey leute,
war heute in der werkstatt bei meinem moped (Gilera)service machen und es reparieren zu lassen ..

hatte beim nach hause fahren einen kleinen unfall .. hab danach bemerkt dass meine vorderbremse voll verbogen ist und das gas stecken bleibt bzw. die drehzahl lange hoch oben bleibt und erst langsam sinkt ..
die bremsen habe ich schon wieder irgentwie hingebogen aber ich weiß nicht wie ich das steckende Gas wieder hinbekomme ..
bitte um schnelle antwort, da ich morgen einen wichtigen thermin habe und da mit meinem moped fahren muss ..

hoffe ihr könnt mir helfen :/
Frage von sabrina.sabii | am 15.06.2012 - 19:54


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:15
Schau noch einmal nach, ob der Gaszug einen sichtbaren Schaden hat ....
Knick z.B. ?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 19:59
Was muss ich mir unter "Gas bleibt stecken" vorstellen?

Geht der Gaszug nicht (also wenn du den Gasgriff drehst)?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 32
0
Antwort von sabrina.sabii | 15.06.2012 - 20:04
wenn ich gas gebe, geht dir drehzahl nach oben.. und seit heute (nach dem unfall)bleibt die drehzahl dann noch voll lange ganz oben und geht dann erst wieder langsam runter ..
-> also wenn ich gas gebe und das gas auslasse, bleibt das gas noch einige zeit so und dreht sich dann erst wieder zurück ..


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:10
Frage nicht richtig beantwortet :(

Hast du den Eindruck, dass der Gaszug nicht richtig läuft?
Bleibt er merklich hängen oder funktioniert der Gasgriff wie immer?
Oder hakt/ruckelt es beim Gaszurücknehmen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:13
Der Vergaser kann es m. E. nicht sein.
Der macht entweder auf oder zu. Es kann am Gaszug liegen.
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Zweigeteilter Gaszug: Verbindungsstück ist nicht mehr richtig fest.
Oder das der Gaszug geknickt ist oder sonstwas. Er läuft ja in einer Hülle.
Und wenn da was ist, kann es durchaus sein, dass der Zug nicht ordentlich läuft und dann - wenn du das Gas am Griff wegnimmst, der Befehl über den Zug am Vergaser nicht direkt "ankommt"
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:15
Schau noch einmal nach, ob der Gaszug einen sichtbaren Schaden hat ....
Knick z.B. ?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 32
0
Antwort von sabrina.sabii | 15.06.2012 - 20:15
ah oke danke :D
hast mir einiges weitergeholfen ;)


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:20
Zitat:
Überprüfe, ob der Zug knickfrei verlegt ist, suche nach äußerlichen Beschädigungen. Wenn du nichts findest, schmier mal die Mechanik vom Gasgriff. Wenn auch das nichts bringt, schau mal in den "Verteilerkasten" wo die Züge zusammenlaufen, vielleicht stimmt da etwas nicht.


http://www.apriliaforum.de/250-ccm-rs-250/24890-kleine-ursache-grosse-wirkung-der-gaszug-3.html
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 20:32
Hallo Sabrina,

du hast dir für dein Problem eine ganz schlechte Tageszeit ausgesucht.

Es sind momentan nur 3 "Kerle" on - das Fußballspiel läuft noch.



mit viel Glück schaffst du das aber auch mit Frauen-Power
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 15.06.2012 - 22:01
was mir viel mehr Sorgen macht ist die Bremse. wie war die kaputt? und wie hast du die mal eben wieder so etwas hingebogen? ich denke da solltest du mal jemanden ranlassen, der Ahnung davon hat, sonst gehts ganz schnell ungewollt geradeaus.


Autor
Beiträge 11599
763
Antwort von cleosulz | 15.06.2012 - 22:17
verbogene Bremse - vermutlich meinte sie damit den Bremshebel. Ich habe das jedenfalls so aufgefasst ^^

Wenn nicht, so hat 1349 zurecht Sorge:
=> Unbedingt das Fahrzeug überprüfen lassen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 16.06.2012 - 00:31
Mein Gott. Bring das Ding in die Werkstatt. An Bremse und Gas spielt man nicht und spart man nicht. Zwei goldene Regeln. Außer man hat Ahnung davon, was hier aber nicht so scheint. Und sie redet hier von Vorderbremse.

Wahrscheinlich ist sogar die Gabel verbogen. Mano man, fahr vorsichtiger!


Autor
Beiträge 32
0
Antwort von sabrina.sabii | 18.06.2012 - 15:45
nicht die bremsscheiben oder bremsbacken .. die sind nicht beschädigt, nur der bremsgriff ..
und falls dieser nicht mehr gehen sollte habe ich noch ne hinterbremse ;)


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 18.06.2012 - 16:43
ja, wenn du kein Vorderrad mehr hast, dann hast du ja immerhin noch ein Hinterrad..

-> ab in die Werkstatt!


Autor
Beiträge 640
10
Antwort von 00Frie | 19.06.2012 - 10:58
Zitat:
...und falls dieser nicht mehr gehen sollte habe ich noch ne hinterbremse...


Wenn dein Bremshebel verbogen war und du ihn wieder grade gebogen hast, dann ist er wahrscheinlich aus Metall. Wenn Metall kalt gebogen wird, können im Gefüge Risse entstehen (besonders bei Alu, Bremshebel sind häufig aus Alu). Der Hebel wirkt dann nach außen ganz normal und kann auch noch ordentlich Kraft übertragen.

Und eines tages fährst du dann mit deinen 45 km/h durch die Stadt und vor dir bremst plötzlich ein Auto. Du erschrickst ein bisschen und machst ne Vollbremsung. Der Bremshebel knallt weg und nix bremst mehr. Mit 45 km/h gegen nen Auto tut ganz schön weh... :/

Und du kannst ja mal auf deiner nächsten Fahrt verschen, nur mit der Hinterradbremse zu bremsen :-D Du wirst merken, dass sie deutlich schwächer bremst, mehr Gefühl braucht und schnell blockiert. Und wenn sie blockiert, kann dir plötzlich dein Hinterrad wegrutschen. Die Vorderradbremse ist definitiv wichtig.

Dazu kommt noch, dass du offensichtlich ne Beschädigung o.ä. am Gaszug hattest, welche du nicht gleich lokalisieren konntest. Wenn dein Bremsschlauch jetzt auch nen Knick o.ä. hatte und dadurch das Gewebe beschädigt ist, wirst du es von außen auch nicht sehen. Und das Moped wird auch weiter fast wie zuvor bremsen... bis zu dem einen Moment...

Natürlich sind alle Teile der Bremse in der Regel auf mehrfache Sicherheit dimensioniert. Aber du solltest das trotzdem unbedingt in deiner Werkstat checken lassen. So ein Bremsenhebel ist günstig und schnell gewechselt!


Autor
Beiträge 32
0
Antwort von sabrina.sabii | 19.06.2012 - 12:13
ja der bremshebel war kaputt. die bremsscheibe oder bremsbacken haben nichts abbekommen ..
habs gestern repariert, nun funktioniert wieder alles ;)
danke für eure hilfe :D


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.06.2012 - 16:37
du willst es nicht verstehen oder? ich glaube nicht, dass du dich wirklich in die lange Liste der darwin award Träger einreihen willst.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Computer & Technik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Computer & Technik
ÄHNLICHE FRAGEN: