Menu schließen

Aufgabe mit Wurzeln

Frage: Aufgabe mit Wurzeln
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Also die Aufgabe lautet: m(*Wurzelzeichen*2m + *Wurzelzeichen*3m) x *wurzelzeichen*6m


ALso ichh weiß nicht was ich damit anfangen soll...
Könnt ihr mir alle einzelnen Schritte erklären? DAs wäre super super lieb, weil ich ds für morgen brauche, für eine ARBEIT! :( Seufz wie ich mathe hasse...
Naja, bitte bitte helft mir!
Frage von CapriSonne | am 13.10.2011 - 19:27


Autor
Beiträge 2674
90
Antwort von v_love | 13.10.2011 - 19:44
"ALso ichh weiß nicht was ich damit anfangen soll..."


denkst du wir?

es gibt ja hier überhaupt keine aufgabe.

was du machen kannst, ist den term etwas vereinfachen: (6m)^(1/2)*(2m)^(1/2)=12^(1/2)*m z.b.
selbe machst du mit 3m, dann ziehst du zusammen und multiplizierst mit m.


Autor
Beiträge 339
6
Antwort von Tilman | 15.10.2011 - 13:51
Zitat:
was du machen kannst, ist den term etwas vereinfachen: (6m)^(1/2)*(2m)^(1/2)=12^(1/2)*m z.b.
selbe machst du mit 3m, dann ziehst du zusammen und multiplizierst mit m.


Da steht ein "+", kein "*"! Das kann man so aufdröseln

((Wurzel 2) * (Wurzel m) + Wurzel 6) * (Wurzel m)) * (Wurzel 3) * (Wurzel m)

ergibt ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel m) * (Wurzel m) * (Wurzel 3)

ergibt ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel m)² * (Wurzel 3)

ergibt ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel 3) * m

ergibt .......


Autor
Beiträge 2674
90
Antwort von v_love | 15.10.2011 - 14:04
"Da steht ein "+", kein "*"!"

was will man mir jetzt damit sagen?

"x" steht jedenfalls für multiplikation, ohne zweifel.


Autor
Beiträge 339
6
Antwort von Tilman | 15.10.2011 - 15:14
"x" steht jedenfalls für multiplikation, ohne zweifel.

Du hast so gerechnet, als ob da ein "x" stand, das war aber nicht so. Die Aufgabe lautet: m(*Wurzelzeichen*2m + *Wurzelzeichen*3m) x *wurzelzeichen*6m. Das will ich damit sagen.


Autor
Beiträge 339
6
Antwort von Tilman | 15.10.2011 - 15:20
Sorry, ich hatte bei der Aufgabe m(*Wurzelzeichen*2m + *Wurzelzeichen*3m) x *wurzelzeichen*6m.ganz am Anfang das m übershen.

m * ((Wurzel 2) * (Wurzel m) + Wurzel 6) * (Wurzel m)) * (Wurzel 3) * (Wurzel m)

ergibt m * ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel m) * (Wurzel m) * (Wurzel 3)

ergibt m * ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel m)² * (Wurzel 3)

ergibt m * ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel 3) * m

ergibt ((Wurzel 2) + (Wurzel 6)) * (Wurzel 3) * m²

ergibt .......


Autor
Beiträge 2674
90
Antwort von v_love | 15.10.2011 - 15:27
"Du hast so gerechnet, als ob da ein "x" stand, das war aber nicht so."

also ich sehe da ein x - als binäre verknüpfung zweier reeller zahlen, die der multiplikation dieser entspricht. entsprechend habe ich auch versucht zu erläutern, wie man das rechnen könnte.

"Die Aufgabe lautet"

es gibt hier überhaupt keine aufgabe ...

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: