Menu schließen

Analyse "I have a dream"

Frage: Analyse "I have a dream"
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 45
1
Hab mal auf schnelle eine Analyse ( ANfangsteil) der Rede von Dr.Matin Luther King Jr. geschriebn und wollte mal wissen was ihr dazu sagt.

Hab bis zu den Sprachlichen mitteln ca.30 min gebraucht..

Hier :
Dr.Martin Luther King hielt die Rede " I have a dream" am 28.August 1963 vor 250.000 Menschen am Lincoln Memorial.

"I have a dream" ist einer der berühmtesten reden,die er anlässlich des Marsches auf Washington für Arbeit und Freiheit am 28. August 1963 in Washington D.C., vor dem Lincoln Memorial hielt, an der mehr als 250.000 Menschen teilnahmen.

I Have a Dream war eine der wichtigsten Ansprachen während des Marsches der Bürgerrechtsbewegung nach Washington für Arbeitsplätze, Freiheit und Gleichheit, speziell für die afroamerikanische Bevölkerung der USA.

Die Rede hielt Dr.Marin Luther King Jr. im Jahre 1963 in Washington vor dem Lincoln Memorial Denkmal vor ca.250.Tausend Leuten. Viele Menschen kamen aus anderen Städten der Usa. Unter den vielen schwarzen Menschen waren auch viele weiße Menschen vorhanden die gegen Rasissmus waren.

DIe Rede von Dr.Martin Luther King Jr. kann man in sechs Absätze unterteilen.
Die erste und kürzeste ABschnitt ist die Einführung in der er deutlich macht das er für die Freiheit demonstriert. ( Zeile. 1-3 )

Im zweiten Absatz erwähnt er das es bereits vor hunderten von Jahren schwarze Menschn diskriminiert wurden. ( Zeile. 4-13)

Im dritten Absatz wird von der Unabhängikeitserklärung erzählt und die Tatsache aufgeführt das Schwarze Menschen immer noch dirskriminiert werden. ( Zeile. 14-23)

In Absatz vier informiert er darüber was getan werden muss und was zu vermeiden ist um etwas zu verändern. ( Zeile. 24-107)

Im fünften Absatz erklärt Dr.Martin Luther King Jr.das er seine Träume verwirklichen will und das leben der schwarzen verbessen will.Das die Schwarzen Menschen nicht mehr Diskriminiert werden und das alle leute gleichgestellt werden sollten. ( Zeile. 108-134)

Im letzten Absatz betont er dass Hoffnung und Glaube sehr wichtig sind um das Ziel der Gleichheit zu erreichen und Vereint zu sein.

.
.
.
.
:)
Frage von Hedo11 | am 25.05.2011 - 20:55





Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: