Menu schließen

Tauben im Gras - Thema?

Frage: Tauben im Gras - Thema?
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
7
Hallo allerseits,

schreibe am Dienstag die Vorabiklausur zu Koeppens "Tauben im Gras"...
und verzweifle daran, ein gebündeltes Thema zwecks Einleitungssatz zu finden.
Der Roman ist dermaßen vielschichtig und greift so unglaublich viele Aspekte (inhaltlich) auf, dass ich einfach nicht weiß, wie ich das galant zusammenfassen kann :s.

Hat jemand eine Idee?
Frage von lafayote (ehem. Mitglied) | am 12.03.2011 - 18:13


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 12.03.2011 - 18:32
seit wann weiß man bei vorabi-klausuren,
was für ein thema drankommt? bei uns war das irgendein thema aus 12 und 13...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von XxLuxX (ehem. Mitglied) | 13.03.2011 - 14:17
Du hast recht, alle Konflikte der Personen lassen sich gar nicht darstellen, das wäre viel zu viel. Schreib doch einfach, dass sich der Roman mit der Nachkriegszeit und den damit verbundenen Erlebnissen und psychischen Zuständen der Menschen beschäftigt. So hat der Schriftsteller Philipp beispielsweise sein Talent, Literarisches zu verfassen, verloren. Des Weiteren greift der Roman das Thema "Rassismus" auf (bestes Beispiel dafür: Frau Behrend, welche eine feindliche Einstellung gegenüber Juden aufweist).
Aber besser könnte ich dir da jetzt leider nicht helfen. :(


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von lafayote (ehem. Mitglied) | 14.03.2011 - 09:11
Danke schonmal.
Hatte auch überlegt, sowas zu schreiben à la: "...thematisiert die psychische Fragmentarisierung und Partikularisierung des Individuums anhand einer konstruierten Bestandsaufnahme von Splitterschicksalen der bundesrepublikanischen Nachkriegszeit der 50er-Jahre". :s Meint izhr, das geht so in etwa?


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von XxLuxX (ehem. Mitglied) | 14.03.2011 - 17:21
Damit wär ich auf jeden Fall einverstanden. Das klingt sehr gut, Daumen hoch :-)


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von eduard_olfen (ehem. Mitglied) | 28.12.2013 - 13:14
Hallo nochmal,

ich tu mich immer noch etwas schwer einen guten Einleitungssatz zu finden. Im Internet habe ich diesen hier gefunden:

”Die zu analysierende Textstelle ist ein Auszug aus Wolfgang Koeppens Roman “Tauben im Gras”, welcher 1951 erschienen ist und das Leben der Nachkriegszeit in einer nicht benannten, deutschen Großstadt thematisiert. Der Roman schildert den Ablauf eines einzigen Tages, nämlich des 25. Februar 1951. “

Glaubt ihr, ich kann das so schreiben?

Hab den von dieser Seite: http://www.lumalo.de/tauben-im-gras/


Autor
Beiträge 39584
2063
Antwort von matata | 28.12.2013 - 14:34
Natürlich kannst du das schreiben - wenn du Wert darauf legst, dass dein Prof sofort merkt, dass dieser Abschnitt nicht aus deiner eigenen Feder geflossen ist. Das ist doch ein so künstlich gedrechselter Text, dass man sofort an ein Plagiat denkt.
Schreib das mit eigenen Worten, mach zwei oder drei kurze Sätze daraus oder stell wenigstens die Sätze um.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: