Menu schließen

Causa zu Guttenberg

Frage: Causa zu Guttenberg
(15 Antworten)


Autor
Beiträge 7546
31
KT zu Guttenberg ist soeben zurück getreten.


Was ist die Folge? Wie bewertet Ihr die jeweiligen Beteiligten und ihre Aktionen?

KT zu Guttenberg selbst
Angela Merkel
Regierung aus CDU/FDP
Opposition aus SPD/Grüne/Linke
Medien
Social Media
Frage von C. Baerchen | am 01.03.2011 - 12:04


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 01.03.2011 - 12:10
soeben ist relativ,
er ist knapp vor einer stunde zurückgetreten (inkl seinem statement)

Es war die richtige Entscheidung, auch wenn er ein guter Politiker ist.


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 01.03.2011 - 12:12
Ich habs jetzt nur gelesen, aber ich finde es schade, dass ein guter Politiker nur wegen den Medien zusammenbricht.


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 01.03.2011 - 12:18
naja naja, er hat aber auch einige Fehler gemacht.

er selbst hat die anderen sofort `bestraft`, z.B. den General der GorchFock entlassen bevor sämtliche Informationen zusammengetragen waren,etc.
Und das mit seiner Doktorarbeit war kein Kavaliersdelikt - auch wenn es wohl bei seinem adeligen Namen nicht viel ausmacht einen Titel zu haben oder nicht.. aber naja..

"..andere Politiker haben aus weit aus geringeren Gründen ihren Rücktritt erklärt" (Reporter von n-tv)


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 01.03.2011 - 12:22
Mir ist seine Doktor-Arbeit einfach schnuppe, weil sie keinen Einfluss auf seine politischen Entscheidungen hatte. Soll er doch die Konsequenzen dafür tragen, aber nicht mit seinem Amt.


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 01.03.2011 - 12:23
so ein Facebook- LIKE-Button wäre doch hier auch mal sinnvoll, denn dann würde ich Connors Beitrag liken


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 01.03.2011 - 12:25
KT zu Guttenberg selbst
--> Hätte eindeutiger zurücktreten können, so wäre er wohl schneller rehabilitiert und "tragbar" in der Politik. Aber ich denke, dass es wirklich nur allzu menschlich ist, sich da nicht direkt lösen zu können...Hat vielleicht seine Befürworter zt noch fester an sich binden können

Angela Merkel
--> ziemlich nichtssagende Rückendeckung. Wahrscheinlich eher negativ

Regierung aus CDU/FDP
--> Bis auf individuelle Meinungen herausgehalten, eig sollte es keine Auswirkungen haben

Opposition aus SPD/Grüne/Linke
--> durchtriebene Hetzjagd voll Scheinheiligkeit. Sie "läuft mit Siegerlächeln durchs Haus"(Bundestag), aber ich denke eig, dass sie doch noch mit am stärksten verloren haben.

Medien
--> Mich hat`s nurnoch genervt. Viel wirklich wichtiges ist darüber einfach nur untergegangen. Ich fand`s total übertrieben. Das war mE zum Großteil wirklich kein redlicher Journalismus mehr.

Social Media
--> Guttenplug & Facebook. Obama hat den Wahlkampf 2.0 erfunden, bei uns hatte das Netz jetzt seinen Durchbruch in politischen/demokratischen Belangen! Sehr positiv


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 01.03.2011 - 12:26
hey, oben gibts nen like-button^^ aber halt fürn gesamten thread :)


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 01.03.2011 - 13:37
@Baerchen: Du hast die Bayreuther Uni vergessen bzw. deren Blindgänger die in der Arbeit scheinbar keine Plagiate finden konnten und somit wohl auch eine Teilschuld tragen.


Autor
Beiträge 588
2
Antwort von the_wolfi | 10.03.2011 - 22:48
Weswegen finden denn alle zu Guttenberg so toll? Was hat er denn so tolles gemacht? Meiner Meinung nach ein besonders großer Schaumschläger. Das einzige was mir persönlich einfällt ist, das er den Einsatz in Afghanistan endlich als das bezeichnet hat was er ist: Krieg! Aber sonst? Er hat EADS ein Milliarden-Geschenk gemacht. Wir kaufen weniger A400M, aber zum unverändertem Preis. Sind ja nur unsere Steuergelder. Und Herr Otremba wollte sich als sein Staatssekretär die Kompetenzen des Generalinspekteurs der Bundeswehr aneignen. Ich unterstelle ihm ein Lobbyist der Rüstungsindustrie zu sein und ist in meinen Augen völlig zu Recht von De Maizière entlassen worden.

Aber mal schauen was nun bei der Bundeswehrreform noch so passiert.

 
Antwort von GAST | 10.03.2011 - 22:52
wenns nach lobbyismus geht, dann müssten ein paar mehr entlassen werden. unser guter herr westerwave hatte dochauch mal was von wegen hotel etc...
außerdem energielobbyismus, da will ich gar nicht anfangen.
was denkst du warum die energiekonzerne machen können was die wollen. da sitzen doch massig leute von denen bei uns in der regierungsreihen und basteln fröhlich ihre gesetze zsammen, dass man ihnen auch ja nichts kann..
also wenn gutenberg für siene scheiße gehn muss,dann müssen von der spd die letztens in der zeitung genannten personen auch gehn, die scheiße gemacht haben.
die opposition tut ja so als hätten die nichts gemacht bzw nie scheiße gemacht zu haben


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 11.03.2011 - 08:52
@ Wolfi:

Warum hälst du Otremba für einen Lobbyisten der Rüstungsindustrie?


Autor
Beiträge 520
0
Antwort von kiLLerschaF | 23.03.2011 - 09:57
Natürlich müssten generell mehr Politiker entlassen werden oder zurücktreten :>
Die Sache Guttenberg lässt sich für mich mit nur einem Wort beschreiben: lächerlich.
Überall dieses Gsicht zu sehen war ziemlich nervig, ebenso wie die ganzen Facebook-Pro Guttenberg-Affen..
Politiker stehen in der Öffentlichkeit und regieren unser Land, somit sollten sie meiner Meinung nach auch ne gewisse Vorbildfunktion erfüllen. Ich für meinen Teil kann mich nicht mit einer Partei identifizieren, in der so ein Mann was zu sagen hat.

 
Antwort von GAST | 23.03.2011 - 10:19
dann kannst ud dich aber nie mit einer partei identifizieren ^^ in jeder partei gibt es politiker die scheiße machen...aber übelste sorte.


Autor
Beiträge 520
0
Antwort von kiLLerschaF | 23.03.2011 - 10:47
najaa, zumindest nicht hundertprozentig ;)
manche könnens eben besser vertuschen als andere :D

 
Antwort von GAST | 23.03.2011 - 10:50
vertuschen ist ja mindestens genausoschlimmm wie aufliegen lassen...immerhin hat er/sie ja auch scheiße gemacht, das ist nicht weniger unrecht als, dass es iwann rauskommt...
also ich bin der meinung, dass alle politiker, die in irgendeiner weise zu firmen, unternehmen, etc in verbindung stehen rausmüssen, denn das sind leute, die energielobbyisten und sonstige konsorten sind!
die werden in der politik nie was für die bürger reißen, sondern nur für die branche gesetze aufstellen, steuererleichterungen erlassen, die sie vertreten! somit kann man mal gut 50% der jetzigen regierung raustreten.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Weltgeschehen-Experten?

26 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Weltgeschehen
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Guttenberg, was nervt euch?
    hallo. ich muss ein lied in musik schreiben, und wuerd gerne eins schreiben, indem herr zu guttenberg etwas angegiffen wird, ..
  • Der Fall Guttenberg: Texterörterung schreiben
    Bei diesem Absatz verstehe ich den Zusammenhang nicht. Dass unsere Demokratie plötzlich anders funktioniert. Zum ersten Mal in ..
  • Guttenberg
    http://files.isnichwahr.de/_wirdmoiazeit/cont/isnischpicsdmdfebrz3/images/17.jpg haha :D was für eine ironie :D findet ihr ..
  • übersetzung ins deutsche
    Amor enim, ex quo amicitia nominata est, prima causa. hab schwierigkeiten mit dem mittelteil.
  • Bellum Gallicium 1,1
    Ich habe gerade den BG 1,1 zu Ende übersetzt. (3) Von diesen allen sind die Belger am tapfersten deswegen, weil sie von der ..
  • e-h auf Pro7/Galileo
    na, wer hats gesehen? e-h war zu sehen und wurde sogar als beispiel genannt! grund? zu guttenberg und die frage, ob seine ..
  • mehr ...