Menu schließen

wahlen in Amerika

Frage: wahlen in Amerika
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Hii

hab ne frage zu den Wahlen in Amerika.
Die Primary Elections sind ja die Vorwahlen.
Da werden die Kandidaten für die Presidentschaftswahl nominiert und bei der Convention werden diese dann gewählt, aber von wem? von der partei oder den bürgern?

danke
mfg
vici
Frage von Vici_17 (ehem. Mitglied) | am 16.02.2011 - 21:25

 
Antwort von GAST | 16.02.2011 - 22:00
Die Bürger der USA, die wählen wollen, müssen sich vorher registrieren lassen; sie müssen dabei angeben, für welche Partei sie evtl.
wählen wollen. Entsprechend werden die Wähler der Demokraten - und der Republikaner - bei den Vorwahlen in den einzelnen Staaten schriftlich aufgefordert, an den Vorwahlen für ihren Präsidentschaftskandidaten teilzumehem (die Wähler, die für die Republikaner wählen wollten erhalten Stimmzettel, auf denen die Namen der republikanischen Kandidaten stehen und umgekehrt.)

Auf der Konvention einer Partei sind nur Partei-Abgesandte aller Staaten (also nicht die Bürger, sondern Partei-abgesandte) vertreten, jeder Staat hat entsprechend seiner Einwohnerzahl unterschiedlich viele Stimmen. Die Mehrheit ihrer Stimmen legt fest, wer von den Kandidaten aus den preliminaries der Präsidentschaftskandidat wird.


Autor
Beiträge 39835
2073
Antwort von matata | 16.02.2011 - 22:05
http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sidentschaftswahl_in_den_Vereinigten_Staaten

http://www.wahlrecht.de/ausland/us-praesident.html

http://www.lpb-bw.de/uswahl/index.php

http://lernarchiv.bildung.hessen.de/sek_i/powi/themen/wahl_part/wahl_usa/index.html

http://news.educa.ch/de/pr%C3%A4sidentschaftswahlen-usa-2008-4
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Vici_17 (ehem. Mitglied) | 16.02.2011 - 22:06
verwirrt :S
primaries - also bürger
convention - partei?

d.h. die bürger nominieren die Presidentschaftskandidaten?^^

 
Antwort von GAST | 17.02.2011 - 14:27
Für dich noch mal in Zeitlupe:

1. die primaries sind parteibezogene Wahlen, bei denen der Partei-Präsidentschaftskandidat ermittelt werden soll: es stellen sich mehrere Kandidaten, sagen wir mal hier als Beispiel: demokratische Bewerber.
In allen Bundesstaaten finden - ab Januar bis Juni des Wahljahres - Wahlen statt, zu denen aber nur die Wahlbürger wahlberechtigt sind, die bei ihrer Registrierung angegeben haben, dass sie "demokratisch" wählen wollen. Da die Kandidaten ihre Wahlkämpfe selbst finanzieren müssen, scheiden im Laufe dieser Wahlen immer mehr Kandidaten aus weil ihnen a) entweder das Geld ausgeht oder b) sie immer nur auf den abgeschlagenen Plätzen landeten.
Denn: der Kandidat, der die primary eines Bundesstaates gewinnt, gewinnt die "Wahlmänner-/frauen-Stimmen" dieses Staates.
Die Regel ist, dass sich nach gut der Hälfte der Wahlen ein Kandidat über die anderen erhoben hat, so dass alle anderen Kandidaten ihre Kandidatur zurückziehen, so dass nur der Spitzenkandidat auf der Konvention noch formal gewählt werden muss.

2. Ende August finden die Conventions statt - Demokraten für sich, Republikaner für sich. An dieser Convention nehmen eingeladene/verdiente Parteimitglieder teil und die Wahlmänner-frauen aus den einzelnen Bundesstaaten. Der Höhepunkt der Convention ist, wenn die Bundesstaaten einzeln vortreten und verkünden, wie viele Stimmen sie ihrem Kandidaten geben.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: