Menu schließen

Gryphius, Andreas- Es ist alles eitel:Analyse/Interpretation

Frage: Gryphius, Andreas- Es ist alles eitel:Analyse/Interpretation
(4 Antworten)

 
http://img689.imageshack.us/img689/1259/94601306.jpg

Gedicht:

http://www.rhetoriksturm.de/es-ist-alles-eitel-gryphius.php

Lösung:



Weise die…:

Verse: 14
Strophen: 4


Das wesentliche Merkmal des Sonetts ist die Gliederung in zwei Teile.

Ein Sonett ist in zwei Vierzeiler ( Quartetten) und in zwei Dreizeiler (Terzetten) unterteilt.
Die Verse sind in sechshebigen Jamben verfasst. Das Wort Jambus kommt aus dem Griechischen und ist ein betonten Silbe.
Das 1.Quartett führt gewöhnlich in ein Thema ein (These), dem ein gegensetzlicher Gedanke (Antithese) folgt.
- Beim Quartett gibt es Paarreime und umarmende Reime, ebenso reimen sich das 1. und das 2. Quartett.
- Bei den Terzetten reimen sich 1. und 2. Zeile. Die dritten Zeilen reimen sich ebenfalls.



Notiere…:


Antithesen (V.2, 3, 5, 6, 8, 9)




Gliedere:

Formale und inhalt? Könnt mir ein beispiel nenenn?
GAST stellte diese Frage am 07.02.2011 - 16:28


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Wiish (ehem. Mitglied) | 07.02.2011 - 16:42
Du könntest vielleicht schreiben, das in den Quartetten das Problem an sich vorgestellt wird und in den Terzetten dann daraus eine allgemeine Aussage gezogen wird.
Das könntest du dann ja als formale Gliederung nehmen, also quasi Problem/Ursache -> Lösungsansatz/Zukunftsaussicht (würde hier vllt ganz gut passen, wegen dem letzen Vers) und dann halt mit inhaltlichen Sachen belegen.


Autor
Beiträge 34478
1504
Antwort von matata | 07.02.2011 - 16:53
Das ist ja alles aus dem Link entnommen, den du oben angegeben hast. Sollen wir einen Artikel eines Deutschprofs korrigieren?
Auch die Antwort auf deine zweite Frage nach dem Inhalt und den formalen Eigenheiten entnimmst du bitte aus diesem Link. Schreib es in deiner eigenen Sprache, so wie du es verstehst.
Wenn du Verständnisfragen hast zu Fachausdrücken, kannst du dich noch einmal melden. Aber mehr darfst du nicht erwarten, wenn du schon so eine gute Vorlage hast.
Und unterlass es bitte, den Thread zu pushen, sonst wird eine Sperre fällig.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 07.02.2011 - 20:33
Korrektur Rechtschreibung etc.

Weise die…:

Verse: 14
Strophen: 4



Das wesentliche Merkmal des Sonetts ist die Gliederung in zwei Teile.

Der erste Sonett ist in zwei Vierzeiler (Quartett) unterteil und in zwei Dreizeiler (Terzett) unterteilt.
Dien Verse im Gedicht sind in 6-hebigen Jamben verfasst.

Jamben= eine betonte Silbe

Beim Quartett gibt es Paarreim. Es reimen sich das 1. und das 2 Quatrett.

Beim Terzetten reimen sich 1. und 2. Zeile und die 3. Zeile.



Notiere…:


Antithesen (V.2, 3, 5, 6, 8, 9)


In dem Gedichte stehen folgende Wörter gegensätzlich die in den Versen 2,3,5,6,8,9 sind.

Gliedere….

Formal:


Das Gedicht ist in vier Strophen gegliedert. Bei den ersten beiden Strophen, handelt es sich im Quartette mit 4 Versen und bei den letzten um Terzette mit drei Versen.


Inhaltlich:

Mit dem Satz "Der hohen Taten Ruhm muss wie ein Traum vergehn"(Z.9) will uns der Dichter sagen, dass alles, auch der größte Ruhm und das größte Glück, plötzlich wie ein Traum platzen können und somit auch vergänglich sind.

 
Antwort von GAST | 09.02.2011 - 15:43
Gliedere….

Formal:


Das Gedicht ist in vier Strophen gegliedert. Bei den ersten beiden Strophen, handelt es sich im Quartette mit 4 Versen und bei den letzten um Terzette mit drei Versen.


Inhaltlich:

Mit dem Satz "Der hohen Taten Ruhm muss wie ein Traum vergehn"(Z.9) will uns der Dichter sagen, dass alles, auch der größte Ruhm und das größte Glück, plötzlich wie ein Traum platzen können und somit auch vergänglich sind.


ist die Aufageb richtig gelöst ode rhabe ich die frage falsch verstanden?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: