Menu schließen

Funktionsweise einer digitalen spiegelreflexkamera

Frage: Funktionsweise einer digitalen spiegelreflexkamera
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 55
0
hallo. ich hoffe, mir kann jmd helfen.

also ich muss die funktionsweise einer analogen spiegelreflexkamera im vergleich zur digitalen erklären.
die bauteile hab ich schon wo anders erklärt, aber ich weiß nicht wie ich das kurz und bündig auf eine digitale übertragen soll. und das 2. `fällt` müsste weg sowie das wiederholte `welche`, irgendwie hab ich aber keine idee wie ich das noch umschreiben könnte.
bei der analogen habe ich das so gemacht:
Durch die Linse des Objektivs fällt Licht, welches dann auf einen schräg gestellten Schwingspiegel trifft. Der Schwingspiegel reflektiert es oben auf die Einstellscheibe und fällt auf die dahinter gelegene Sammellinse, welche das Licht bündelt. Daraufhin gelangt das Licht in ein fünfseitiges Prisma, ein so genanntes Pentaprisma. Durch diesen Vorgang wird es letztendlich im Sucher sichtbar.
Betätigt man nun den Auslöser, klappt der Schwingspiegel so nach oben, dass das Licht nicht mehr bis zum Sucher umgelenkt wird, sondern auf die Filmscheibe trifft. Dorf öffnet sich dann der Verschluss und das Bild entsteht auf dem Film.

wäre echt schön, wenn mir jemand helfen könnte.
Frage von *kaddie* | am 27.01.2011 - 22:13


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 27.01.2011 - 22:17
ersetze
"fällt" durch "trifft auf die....", dann wäre das problem schonmal gelöst ;)


Autor
Beiträge 55
0
Antwort von *kaddie* | 27.01.2011 - 22:20
danke, aber die idee hatte ich auch schon. aber im satz davor heißt es ja `welches dann auf einen schräg gestellten schwingspiegel trifft` ..deshalb auch wieder doof^^


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 27.01.2011 - 23:07
Der Schwingspiegel reflektiert es oben auf die Einstellscheibe und schickt es auf die dahinter gelegene Sammellinse, die das Licht bündelt.


Autor
Beiträge 55
0
Antwort von *kaddie* | 27.01.2011 - 23:10
danke (: 1. problem gelöst.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 27.01.2011 - 23:13
Welches von den beiden Problemen betrachtest du jetzt als gelöst? :P


Autor
Beiträge 55
0
Antwort von *kaddie* | 27.01.2011 - 23:30
ehm die grammatischen probleme zählen als eins :P
jetzt macht noch die andere funktionsweise probleme .__.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 28.01.2011 - 00:05
Naja, abgesehen davon, dass es bei digitalen keinen Film sondern einen Bildsensor gibt, sind die Unterschiede ja nicht so riesig. Kannst ja noch was zu den kürzeren Brennweiten sagen (Formatfaktor). Ich weiß nicht, wie weit du gehen willst, aber vielleicht willst du noch einäugig und zweiäugig erwähnen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: