Menu schließen

WikiLeaks! Eure Meinung

Frage: WikiLeaks! Eure Meinung
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 160
0
Hey Leute,

sicher habt ihr schon von WikiLeaks gehört und den Veröffentlichungen von vertraulichen US-Dokumenten.

Würde jetzt gerne mal wissen, was ihr davon haltet.

Ist es Verantwortlich oder Unverantwortlich solche Dinge zu veröffentlichen?
Frage von Streber16 | am 02.12.2010 - 21:13


Autor
Beiträge 160
0
Antwort von Streber16 | 02.12.2010 - 21:48
um das ganze vielleicht mal ein bisschen ins Rollen zu bringen fang ich jetzt einfach mal an..

Einerseits ist es schockierend,
was Amerika für Intrigen hat und es mal an der Zeit war diese der Welt zu offenbaren.
Andererseits könnte dieses Handeln jetzt zu großen Konflikten führen..

 
Antwort von GAST | 02.12.2010 - 22:01
Also ich finde um die Meinungen über Merkel und Westerwelle publik zu machen braucht man kein WikiLeaks, da reichte schon eine Umfrage in Deutschland...


Autor
Beiträge 160
0
Antwort von Streber16 | 02.12.2010 - 22:10
aber zu den Dokumenten über den Irak- oder Afghanistan Krieg hätten wir sonst nie Zugriff gehabt..

 
Antwort von GAST | 06.12.2010 - 09:21
ich finde (soweit ich wikileaks verstehe), dass diese plattform nichts schlechtes ist. schliesslich werden (vielleicht auch brisante!) informationen der oeffentlichkeit zugaenglich gemacht.

anders als bei der spionage werden "geheim-"informationen nicht (direkt) dem gegenspieler vertraut gemacht, sonder eben nur "der allgemeinheit". und die duerfte ja niemand zum feind haben, weil die feinde der allgemeinheit fuer gewoehnlich sogenannte verbrecher sind.

in meinen augen kann die welt auch nicht fair ablaufen, wenn nicht mit offenen karten gespielt wird. (seitens der sog. grossmaechte)

ich persoenlich empfinde es als sehr befreiend, dass regierungsmaechte fortan aufpassen muessen, wenn sie "ihr eigenes (geheimes) sueppchen kochen" wollen. befreiend, entspannend und fair.


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 06.12.2010 - 10:26
Jeder, der sich nicht aus der Mainstream-Medien(legal!) informiert, weiß ohnehien vielmehr, als diese "Enthüllungsseite" preisgibt.

Auf diese Weise erfährt lediglich die "Masse" einen ganz kleinen Teil dessen, was ihr gezielt auf Betreiben der "Mächtigen" jahrelang systematisch verschwiegen wurde.

Und wer wäre so naiv zu glauben, du USA täten das Alles erst seit 40 Jahren......


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 06.12.2010 - 10:50
CIA und Drogenhandel? Schon mal was davon im Mainstream gelesen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Central_Intelligence_Agency#Drogenhandel_und_Geldw.C3.A4sche

Oder einige Hintergrundinformationen über die US-Ikone JFK?
(nicht nur die Mafia-Verbindungen)

Da ist Wikileaks nur kalter Kaffee.

Wie wäre es mit Gladio, Aldo Moro und der CIA?

und und und....

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: