Menu schließen

Nietzsche

Frage: Nietzsche
(4 Antworten)

 
Ich hab schon ganz viel im Internet gesucht, aber nirgendwo gibt es eine Zusammenfassung von Nietzsches Religionskritik (vor allem "Der Tolle Mensch")... Könntet ihr mir ein bisschen seine Thesen zusammenfassen? Dankeee
GAST stellte diese Frage am 24.11.2010 - 17:51


Autor
Beiträge 22
0
Antwort von tomi17 | 24.11.2010 - 18:07

http://www.brg-lienz.tsn.at/events/Archiv/events_9900/philo/pup_nietzsche.htm

 
Antwort von GAST | 24.11.2010 - 18:21
das geht nich :( aber ich hab jetz auch schon was gefunden :)


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 24.11.2010 - 18:22
musst die leerstelle in nietzsche am ende entfernen


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von gaaaaa | 24.11.2010 - 18:58
Nietzsches Religionskritik hat viel mit den Begriffen Schuld und Verantwortlichkeit zu tun. In der Gesellschaft, die auf dem Christentum aufgebaut ist, wird davon ausgegangen, der Mensch habe einen freien Willen und sei somit selbst schuld, falls er Taten begeht, die der gängigen Moralvorstellung widersprechen.
Nietzsche kritisiert, dass der Mensch verurteilt und bestraft wird mit der Rechtfertigung, es sei ja von Gott so festgelegt. Und Moral ist nichts anderes als die Religionsgrundsätze.
Moral, unsere Gesetze verbieten z. B genau das, was auch schon mit den 10 Geboten festgelegt worden ist.
Religion sieht Nietzsche als DIE Ursache für das Leid der Menschen.
Durchs Christentum eingeführte Werte (wie Mitleid, ...), die wir innerhalb unserer Kultur verinnerlicht haben, müssten "umgewertet" werden, um zu Selbstbestimmung gelangen zu können.
"Herdenmenschen" ist ein Ausdruck den er gerne benutzt für die Menschen, die aus Angst -aus Gottesfurcht- eben nur tun, was die Autorität verlangt, anstatt für sich selbst zu definieren, was gut, was schlecht sein sollte. Der Mensch, der sich nicht mehr von der Mehrheit leiten lässt, eigene Grundsätze entwickelt, ist mächtiger, weil furchtloser, fähig allein zu bestehen. Er hat sich aus dem ganzen Leid, das über der Menschheit hängt, die ihre Wünsche verneint, sich schuldig fühlt für Leidenschaften, die von der Religion als Sünde angesehen werden, befreit.
Auch verurteilt Religion jeden Egoismus, den Nietzsche allerdings als nötig erachtet. erst der mensch, der egoistisch handelt, ist zu tatsächlicher menschenliebe fähig, weil er sich eben nicht verneint.
die "nächstenliebe" und andere begrife der religion seien heuchelei.
er fragt also nicht mehr, darf ich das, sondern tut es, wenn es seinem wesen entspricht.

.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Religion-Experten?

5 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Religion
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Gott ist tot...
    Hey Leute, im Religions Unterricht haben wir einer der berühmten Sprüche von Nietzsche besprochen... Nietzsche: "Gott ist ..
  • Nietzsche: Gott ist tot!
    Was hat Nietzsche mit seiner Aussage "Gott ist tot" gemeint. Ich hab schon einiges im Netz gelesen aber irgendwie habe ich die ..
  • Nietzsche: Einstellung zum Christentum und Menschenbild?
    Kann mir jemand mal bitte die Theorie von Friedrich Nietzsche erklären? Was hat er für eine Einstellung zum Christentum und wie ..
  • Nietzsche religionskritik
    hey leut ich hab mal ne frage finde keine anstädnigen seiten über nietzsches religionskritk(außer wikipedia)könnte mir jemnd ..
  • Nihilismus
    Kann mir bitte jemand (nicht nur in 1-2sätzen) den nihilismus von nietzsche erklären? wir hatten es im unterricht vor 3 jahren ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: