Menu schließen

Oxidationsgleichung & Redoxgleichung

Frage: Oxidationsgleichung & Redoxgleichung
(2 Antworten)

 
Hallo :)

Also ich hab in Chemie eine Hausaufgabe aber ich weiß nicht, wie man die Oxidations- und die Redoxgleichung aufstellt...
Hier die Ausgangsgleichung:
FeO + AL -> FeO + Al(2)O(3)

Die Reaktionsgleichung hab ich also vervollständigt:
FeO(4) + 2AL -> AL(2) O(3)

Ich hoffe mir kann jemand erklären wie man die beiden anderen Gleichungen aufstellt ohne die ganzen Fachbegriffe und so...

Ps: Die Zahlen hinter AL und O sind die Zahlen die nach unten sollen, ich weiß nur leider nicht, wie man das macht...

Liebe Grüße Uschi
GAST stellte diese Frage am 31.08.2010 - 16:45

 
Antwort von GAST | 31.08.2010 - 16:59
"FeO + AL -> FeO + Al(2)O(3)"

ich denke,
das sollte eher FeO + AL -> Fe + Al(2)O(3) lauten.
und dann versucht du das zu vervollständigen (am besten indem du die zahlen vor die edukte bzw. produkte schreibst und nicht die moleküle änderst)

anschließend bestimmst du mit den gelernten regeln die oxidationszahlen, und mit dieser kannst du dann die oxidation und reduktion formulieren.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Cyanwasserstoff (ehem. Mitglied) | 31.08.2010 - 17:07
Diese Reaktionsgleichung ist inkorrekt, denn wenn man bereits das Gesetz zur Erhaltung der Massen berücksichtig fällt deutlich auf, das Produkte und Edukte sich in der Atomanzahlen deutlich unterscheiden und somit keinerlei Logik verfolgen.
Deine gegebene Gleichung lautete doch wohl eher
FeO + Al -> Fe + Al(2)O(3) ?
Oxidationszahlen
Fe(+II) O (-II) + Al (0) -> Fe (0) + Al(2) jeweils (+III) O3 jeweils (-II)
Zu den genannten Oxidationszahlen kommt man dadurch, das diese Stoffe von außen ladungsfrei sind , also das Ergebnis der Ox.-Zahlen 0 ergeben muss. Das O-Atom hat bis auf eine Ausnahme immer die Ox.-Zahl -II und somit muss Fe im FeO +II haben, denn - II + +II = 0. Elemente sind immer neutral also Al und Fe = 0.
Nun sehen wir das Fe im FeO zu Fe von +II auf 0 reduziert wurde, also Elektronen aufgenommen hatte und Al zu Al(2)O(3) von 0 auf +III gestiegen ist, also oxidiert wurde und somit Elektronen abgegeben hat.
Oxidationsgleichung :
2Al + 3O2- -> Al(2)O(3) + 6e-
Reduktionsgleichung:
FeO + 2e- -> Fe + O2- | mal 3
Gesamtgleichung :
2Al + 3O2- + 3FeO + 6e- -> Al(2)O(3) + 6e- + 3Fe + 3O2-
das -> Zeichen kann man als = Zeichen betrachten und wie bei der Mathematik links und rechts kürzen, übrig bleibt:
2Al + 3FeO -> Al(2)O(3) + 3Fe

bei Fragen melde dich per PM :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN: