Menu schließen

Dehnung/Verschiebung sin-Funktion

Frage: Dehnung/Verschiebung sin-Funktion
(16 Antworten)


Autor
Beiträge 1201
8
Hallo,

brauche dringend eure Hilfe.

Ich soll die Dehnung oder Verschiebung des Graphens f aus dem Graphen der Sinusfunktion berechnen.
f(x)= 2sin(2x)

Eigentlich würde ich ja von der Grundformel
f(x)= a*sin(bx-c)+d ausgehen, aber nicht weiß nicht weiter.
Bitte helft mir.

LG
Frage von Waldfee1 | am 25.10.2009 - 13:54

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 13:56
ja, dann gehe mal davon aus.


a bestimmt amplitude, b die frequenz.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 15:22
Was hälst du von einer Umstellung der Funktionsgleichung zu:
y/a = sin(x/b) / *y
1/a = sin*x/b))*y / :1
a = (sin*x/0,5)*y/1 ?

LG

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 15:24
was soll das jetzt bringen?


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 17:25
Ja, also falsch. Aber ich denke, ich muß die Funktionsgleichung einmal auf a und einmal auf b umstellen, um die Dehnungen zu erhalten.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 17:33
du musst eigentlich überhaupt nichts auflösen, ein vergleich reicht.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 18:23
Inwiefern, kannst du mir nicht mal einen Tip geben. Bitte.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 18:26
einen tipp habe ich dir schon gegeben: "a bestimmt amplitude, b die frequenz."

ist praktisch schon die lösung der aufgabe.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 20:11
Dann bin ich zu doof dazu. Aber vielleicht kannst du mir ja auch noch anders helfen.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 20:15
lass dir die funktionen plotten.

das ist doch eigentlich wirklich nicht schwer.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 20:33
Sagst du, aber ich wills verstehen. Warum kannst du es mir nicht erklären ?

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 20:35
...,weil ich zu dähmlich dafür bin.

kannst aber mal im forum schauen. wurde schon mehrmals erklärt, wenn ich mich nicht täusche


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 20:40
Du hast echt einen kleinen Sch....
Warum antwortest du mir dann die ganze Zeit, ich brauche wirklich dringend Hilfe.

An alle anderen die mir vielleicht helfen können mein Interesse an der Aufgabe besteht noch.

LG

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 20:51
vielen dank für das kompliment, nehme ich doch gerne an.

ich antworte dir, weil ich dich auf den richtigen weg bringen wollte, ist mir anscheinend nicht gelungen.

ich kann mich nur wiederholen: es bringt nichts, wenn man sich die aufgaben lösen lässt. viel größer wäre der lerneffekt, wenn du mal selber dir darüber gedanken machen würdest.

so wirst du an der nächsten aufgabe genau so verzweifeln, wie an dieser.

wäre auch nicht schlecht, wenn man mal meine antworten, zur abwechlung, lesen würde, und sich darüber vielleicht auch gedanken machen würde. steigerung der frequenz? wieso? dann muss doch die funktion schneller oszillieren? dann liegen doch auch die nullstellen näher beisammen? acha. das kann ich doch mal ganz einfach zeigen? sin(pi/2*2)=0? mmh, erste pos. nullstelle liegt tatsächlich näher an der y-achse? das macht doch alles sinn.
-möglicher gedankengang.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 25.10.2009 - 21:17
Aus welchen Bilderbuch hast du den das jetzt geholt?

Steigerung der Frequenz? Hat die hier überhaupt etwas damit zu tun. Ich denke, wir sprechen hier über Dehnung und Stauchung.

sin(pi/2*2) = 0 kann nicht sein, da gilt:
sin(2pi/b) = sin(2pi/(x/0,5)) = sin(x)4pi

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 21:30
das war ein "-möglicher gedankengang", gedanken sind, wenn man sie erst entwickelt weniger geordnet. lesen solltest du schon....

du bezweifelst also, dass sin(pi/2*2)=sin(pi)=0 gilt?
weißt du überhaupt, was eine sinus-funktion ist?

mit scheint, dass dem nicht so ist.


Autor
Beiträge 1201
8
Antwort von Waldfee1 | 31.10.2009 - 14:02
Vielleicht doch, da ich die Aufgabe jetzt gelößt habe. Aber trotzdem Danke, für deine Gedankenanstösse.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Kosinus Funktion
    der graph der kosinusfunktion entsteht durch eine Verschiebung des Graphen der Sinusfunktion um ______ bzw. _________ nach links..
  • verschiebung der graphen zur geraden!
    hallo wie löse ich die aufgabe! Welsche Verschiebung führen den Graphen von f in den Graphen von g über? y= x²-12x+30 g =x..
  • Verschiebung einer Geraden
    Hallo, habe eine Frage zu folgender Aufgabe: Gegeben ist die lineare Funktion f mit f(x)=1,75x+8 Die Gerade wird um 2 ..
  • Mathe ich dringend nochmal hilfe
    ich habe hier 2 aufgaben wo ich was nicht lösen kann und ich muss das bis morgen haben wäre nett wenn mir jemand helfen könnte..
  • Quadratische Funktionen
    Ich habe die Aufgabe » Gegeben sei eine quadratische Funktion f(x)=ax²+bx+c . Der Graph dieser Funktion soll nun durch „..
  • Gegeben sei eine ganzrationale Funktion.
    Hallo ihr Lieben, ich muss bis Montag diese ganzen Aufgaben haben fertig haben und ich weiß einfach nicht wie ich die Lösen ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: