Menu schließen

Regel von Sarrus

Frage: Regel von Sarrus
(16 Antworten)


Autor
Beiträge 3320
20
Also zu der Regel selbst hab ich keine Frage. Ich benutze sie meist, um zu gucken, ob bestimmte Punkte in einer Ebene bzw. nicht in einer Ebene liegen.


Mein Problem:

Meine Lehrerin kennt dieses Verfahren mit den Determinanten nicht und meint nun, ich dürfe dieses nicht benutzen. Wenn ich es benutzen will, sollte ich vorher die Voraussetzung daneben schreiben bzw. was ich dort überhaupt mache. Weiß jemand, wie ich das am besten mache?
Frage von shiZZle | am 29.05.2009 - 17:54

 
Antwort von GAST | 29.05.2009 - 18:09
das kostet doch viel zu viel zeit

anstatt zu beschreiben,
was du machst, gehst du lieber den standardweg
dauert selbst ohne beschreibung nur unwesentlich länger


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 29.05.2009 - 19:08
Du meinst über das erstellen einer Parametergleichung und dann den Punkt einsetzen. Bzw. nach dem Gaus-Verfahren. Aber mich störts, denn Sarrus ist viel einfacher und schneller.

 
Antwort von GAST | 29.05.2009 - 19:17
das ist minimal schneller vielleicht

und einfacher ist es schon gar nicht ...


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 29.05.2009 - 20:48
Wie wendest du die Determinanten denn in diesem Zusammenhang an?

Prüfst du damit nur die lineare Abhängigkeit dreier Vektoren?

 
Antwort von GAST | 29.05.2009 - 21:33
was soll er sonst damit machen?

kommt nichts anderes in frage

der punkt liegt eben genau dann in der ebene, wenn die richtungsvektoren und der vektor, der vom aufpunkt der ebene zum punkt läuft, von dem wir wissen wollen, eb er in der ebene liegt, komplanar sind

das wäre übrigens auch dein teil der erklärung
wenn du dazu noch ein teil hinzufügst, dann sollte deine lehrerin damit zufrieden sein
wie gesagt würde ich es aber trotzdem über den standardweg machen


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 30.05.2009 - 14:49
Ja z.B. von den Punkten ABCD sollst du prüfen, ob diese alle in einer Ebene liegen. Dann mach ich die drei Verbindungsvektoren, und dann schreib ich die nebeneinander und dann nochmal die ersten beiden danach. dann Kreuzaddition und gucken ob sie linear unabhänhig sind.

Also ich finde es wirklich viel einfacher, als eine Matrix nach Gaus aufzulösen.

 
Antwort von GAST | 30.05.2009 - 17:30
von der theorie ist es sicherlich um einiges schwerer
man muss ja so sachen wie determinanten definieren und eigensc´haften von diesen fomulieren und beweisen

die beispielaufgabe von dir lässt sich aber recht schnell über dieses verfahren lösen
musst ja dann noch eine ebene aufstellen, wenn du nach dem standardverfahren gehst
so kannst du dir das ersparen


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 30.05.2009 - 22:26
also das standardverfahren mit dem Gaus-System wäre bei dieser Aufgabe mühevoller als mit der Regel von Sarrus. Ich weiß nur niocht, wieso meine Lehrerin das nicht will. Was spricht denn dagegen?

 
Antwort von GAST | 31.05.2009 - 00:36
dass ihr das noch nicht gemacht habt, spricht dagegen


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 31.05.2009 - 16:28
Ja aber wir werden es ja nie machen, da sie dieses Verfahren nicht kennt. Also das war ihre Aussage.


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 31.05.2009 - 16:32
Determinanten werden in der Schule auch nicht behandelt, wenn ich mich recht erinnere.

Du könntest es mit einer Begründung über das Spatprodukt versuchen.


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 31.05.2009 - 16:33
Und was ist das Spatprodukt? Kenne dieses leider nicht.

 
Antwort von GAST | 31.05.2009 - 16:38
spatprodukt gehört auch zu den themen die im lk mathematik nicht behandelt werden müssen

musst wohl in den sauren apfel beißen


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 31.05.2009 - 16:41
das natürlich doof. Aber anhand des Spatprodukts kann ich das dann erklären bzw. begründen?

 
Antwort von GAST | 31.05.2009 - 16:42
ne, nicht wirklich

erklären kannst du das anhand der eigenschaften der determinante oder anhand einer eigenschaft...


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 31.05.2009 - 16:44
ach ich gebe es auf ^^....Trotzdem Danke Leute. Schönen Tag noch xD

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

36 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • regel von l`hospital
    könnte mir vllt jemand erklären, wann ich die regel von l`hospital anweden darf und wann nicht?
  • Welche regel hilft bei dieser Aufgabe?
    es gibt ja kettenregel produkt und quotientenregel habe 2 aiufgaben -16 und 4x^2-4 welche regel sollte man ..
  • vektorregel
    es gibt ja die regel: vektor ( a / b ) ist orthogonal zum vektor ( b / -a ) . gibt es so eine regel auch für die ..
  • grenzwert von trigonometrischer funktion
    hi, es geht um die funktion f(x) = (2+sin(x))/(3-cos(x)) zu bestimmen ist der grenzwert für x->unendlich ich dachte da ..
  • Summenregel
    Hallo, ich lerne grade und habe mich bei der Berechnugn einer Summe gefragt, wann den nun welche Regel gilt: http://abload.de..
  • kerplersche fassregel
    Hallo, ich wüsste gerne näheres über die Keplersche Fassregel. ich habe schon das ganze internet durchforstet, aber irgendwie..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: