Menu schließen

Erörterung Handyverbot an Schulen

Frage: Erörterung Handyverbot an Schulen
(11 Antworten)


Autor
Beiträge 128
0
Hei leute..


Ich soll eine Erörterung zum Thema Handyverbot an Schulen schreiben.. Ich habe es schon versucht und es wäre nett, wenn ihr die mal lesen würdet und auch verbessern würdet.




Ich bin nicht deiner Meinung. Natürlich wollen viele Jugendliche ,,In“ sein und ,,dazu gehören“, doch ein Handy ist kein Statussymbol. Viel mehr dient dies als Mp3-Player und Fotoapparat. So kann man z.B. zur Musik entspannen und Fotos spontan aufnehmen. Doch auch durch das fotografieren kann man sich strafbar machen. Werden Bilder ohne Erlaubnis der Beteiligten ins Netz gestellt, so kann dies sich auf die Zukunft derjenigen negativ auswirken. Würden z.B. die zukünftigen Arbeitgeber Fotos(Gewaltvideo, Sex oder Pornographie) über die Bewerber im Netz sehen, so werden sie nicht eingestellt.
Das Handy kann auch als Notizbuch in der Schule benutzt werden. So kann man z.B. wichtige Daten und Ereignisse im Handy speichern, sowie Sms senden und empfangen. Durch das ständige vibrieren des Handys wird man im Unterricht abgelenkt.
Die Schüler möchten natürlich die Sms lesen und auch antworten, dadurch achten sie nicht auf den unterricht.
Als wichtigstes Argument fällt mir ein, dass der Schüler jederzeit erreichbar ist. Gerade wenn etwas familiäres geschieht z.B. ein Verwandter verunglückt oder verstorben ist. Im Notfall kann man die Rettungskräfte oder die Polizei rufen.
Im ganzen denke ich, dass Handys nützlich sein können und auch an der Schule benutzt werden dürfen, allerdings nur in der Pause.
Frage von LadyKizz | am 10.01.2009 - 18:41

 
Antwort von GAST | 10.01.2009 - 18:44
Ich bin nicht deiner Meinung.

hmm ist kein guter Anfang!
oder hast du was gegeben?


Autor
Beiträge 128
0
Antwort von LadyKizz | 10.01.2009 - 18:46
jap.. ist halt gegeben das die jugendlichen handys nur zum angeben benutzen und das sie ,,in" sein wollen..


Autor
Beiträge 1368
3
Antwort von Freezy | 10.01.2009 - 18:49
1. Ein Handy ist definitiv ein Statussymbol in unserer heutigen Zeit.
2. Die Zusatzinfo, dass das aufnehmen von Pics strafbar sein kann ist für diese Erörterung überflüssig. (allgemein passen die infos des ersten Teils meiner Meinung nach nicht zur Augabe (welche ja Handyverbot an Schulen sein sollte oder?)
3. Die übergänge der einzelnen Argumente sollten deutlicher werden ("Das Handy kann auch als Notizbuch in der Schule benutzt werden. So kann man z.B. wichtige Daten und Ereignisse im Handy speichern, sowie Sms senden und empfangen. Durch das ständige vibrieren des Handys wird man im Unterricht abgelenkt." sieht für mich ein bisschen durcheinander aus."
4. Allgemein sehr wenig themenspeziefische Ansätze auch wenn du versuchst diese auf das Thema zu beziehen ^^

 
Antwort von GAST | 10.01.2009 - 18:50
Dein Text ist nicht wirklich eine Erörterung also zumindest bin ich eines anderen belehrt worden wie man Erörterungen schreibt
was für eine Art an Erörterung sollst du denn schreiben?
lineare Erörterung:
1. Einleitung
beinhaltet Bezugspunkte zur Aktualität
Hervorheben der Wichtigkeit des Themas /der Problematik
Erklärung der Fragestellung
Gedanken, die den Hauptteil einleiten
2. Hauptteil
Formulierung der eigenen Grundhaltung
Argumentation folgt


Ordne die Argumente nach Wichtigkeit
wichtig - wichtiger - am wichtigsten

Stütze deine Argumente mit Beispielen, Zitaten, Zahlen, Fakten. eigenem Erlebten

3.Schlussteil
abschließendes Gesamturteil
Ausblick

dialektische Erörterung:
1. Einleitung

* Die Einleitung hat den Leser einzustimmen und ihn auf das Aufsatzthema vorzubereiten
* Weise auf die Bedeutung der Problematik hin
* Hinführung zum Thema /zur formulierten Frage
* möglich durch:
o ein passendes Zitat
o einen aktuellen Anlass, den man erwähnt
o eigene Erfahrung
o eine Begriffserklärung
o Erwähnung von Fakten, Zahlen, die man später auswertet
o geschichtliche Entwicklung /geschichtlicher Rückblick
o durch Medienberichte (Fernsehen, Zeitung, Radio..) gestützte Infos
* wichtig ist die kurze Herausarbeitung / der Hinweis auf vorliegende Widersprüche zum Thema.

2. Hauptteil
1.Möglichkeit (die bessere Variante) 2.Möglichkeit
1.Teil: enthält nur negative Argumente

1.These
das wichtigste Contra-Argument
Beispiel

2.These
wichtiges Contra-Argument
Beispiel

3.These
unwichtigstes Contra-Argument
Beispiel
Wendepunkt
2. Teil: enthält nur positive Argumente

1. These
weniger wichtiges Argument
Beispiel

2.These
wichtiges Argument
Beispiel

3.These
das wichtigste Pro-Argument
Beispiel
Du kannst sowohl bei pro als auch bei contra mehr Argumente als nur 3 bringen.
Du kannst Teil 1 und Teil 2 auch gegeneinander austauschen.
Entscheidend ist: Das, was der Leser am Schluss liest, das behält er als bleibenden Eindruck. Das ist dann das Ergebnis der Erörterung. Überlege daher gut mit welchem Argument du deine Erörterung beendest.

Beispiel: Kampfhunde - Liebling oder Monster
Bist du für Liebling oder Monster? Dann beginnst du mit dem, was deiner Meinung nicht stimmt und endest mit dem, wovon du überzeugt bist, dass es richtig ist. Hier findet eine wechselnde Argumentation statt.

Pro Argument - Contra Argument
Pro Argument - Contra Argument usw.

Pro Argument kann Contra Argument entkräften


Wichtig sind hier Absätze, wann ein Gedankenpunkt zu Ende ist.

Jeder Punkt enthält eine Aussage darüber, ob es sich um eine positive oder negative Meinung handelt

Die Pro und Contra Argumente werden auch durch Beispiele gestützt.

3.Schlussteil

möglich ist:

* Appell an den Leser richten
* ungelöste Probleme aufzeigen
* Einleitung aufgreifen, so dass um den Hauptteil ein Rahmen entsteht
(möglich, wenn man in der Einleitung Zahlenmaterial verwendet oder wenn die Einleitung auf Informationen aus den Medien beruht, dann kann man am Ende darauf Bezug nehmen)
* Vermutungen über Ausblick für die Weiterentwicklung anstellen
* mögliche Grenzen aufzeigen
* wichtige Ergebnisse zusammenfassen
* eigenen Standpunkt/persönliche Meinung kurz formulieren

oder eine Textgebundene Erörterung.
wenn das unübersichtlich ist guck mal auf:
http://www.lernen-mit-spass.ch/lernhilfe/schuelerforum/faq/eroerterung.php

ich hoffe ich konnte helfen lg


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 10.01.2009 - 18:51
Zitat:
Viel mehr dient dies als Mp3-Player und Fotoapparat.


Haha!

Ansonsten: Ziemlich schwache Argumentation, falsch bzw. nur sehr hinreichend aufgebaut; der gesamte Text ist außerdem viel zu kurz; der Schluss zu lapidar.

Zitat:
Als wichtigstes Argument fällt mir ein, dass der Schüler jederzeit erreichbar ist. Gerade wenn etwas familiäres geschieht z.B. ein Verwandter verunglückt oder verstorben ist. Im Notfall kann man die Rettungskräfte oder die Polizei rufen.
Im ganzen denke ich, dass Handys nützlich sein können und auch an der Schule benutzt werden dürfen, allerdings nur in der Pause.


Deswegen darfst du im Unterricht trotzdem nciht telefonieren oder irgendwelche Anrufe entgegennehmen.

Warum sind Handys nun nützlich?
-Weil man Fotos machen und Musik hören kann? - Das geht auch mit Mp3 PLayer und Fotoapparat.. aber was hat das in einer Schule zu suchen?

-Um sich Notizen zu machen? - Dafür gibts Zettel und Stift.

-Um wichtige Telefonanrufe entgegenzunehmen? - Denke ich nicht. Normalerweise verfügen gut ausgebaute Schulen einen Sprechfunk und falls wirklich mal etwas ernstes passiert, dann ruft die Polizei sowieso im Sekretariat der Schule an, von wo aus du durchgerufen wirst.

 
Antwort von GAST | 10.01.2009 - 18:52
"Ich bin nicht der Meinung." - Wie was wo?

Das kann nicht dein erster Satz bleiben, der Leser weiß ja gar nicht worum´s geht. Also: "Ich bin nicht der Meinung, dass...." (Handys an Schulen verboten werden sollten," z.B.)

Für eine Erörterung ist das ein bisschen kurz, du solltest drei Argumente pro und drei Argumente contra anpeilen. Zu dem was du bisher geschrieben hast:

Ich bin nicht deiner Meinung. (siehe oben)
Natürlich wollen viele Jugendliche ,,In“ sein und ,,dazu gehören“, doch ein Handy ist kein Statussymbol. (ist es, also besser anders formulieren)
Viel mehr dient dies als Mp3-Player und Fotoapparat. So kann man z.B. zur Musik entspannen und Fotos spontan aufnehmen. Doch auch durch das fotografieren kann man sich strafbar machen. Werden Bilder ohne Erlaubnis der Beteiligten ins Netz gestellt, so kann dies sich auf die Zukunft derjenigen negativ auswirken. Würden z.B. die zukünftigen Arbeitgeber Fotos(Gewaltvideo, Sex oder Pornographie) über die Bewerber im Netz sehen, so werden sie nicht eingestellt. (was hat das mit Handys in SCHULEN zu tun? Fotos machen, mit Musik entspannen etc. gehört ja nun nicht in der Unterricht)
Das Handy kann auch als Notizbuch in der Schule benutzt werden. So kann man z.B. wichtige Daten und Ereignisse im Handy speichern, sowie Sms senden und empfangen. Durch das ständige vibrieren des Handys wird man im Unterricht abgelenkt. (ist das jetzt ein Pro- oder ein Contra-Argument? Notizen macht man sich auf Zetteln, in Mappen und Heften - wenn es um schulische Inhalte geht. SMS senden und empfangen kann man den ganzen Tag, muss das in der Schule stattfinden? "Ständiges Vibrieren" hieße ja, das Handy ist im Unterricht an. Das darf es ja jetzt schon nicht sein!)
Die Schüler möchten natürlich die Sms lesen und auch antworten, dadurch achten sie nicht auf den unterricht.
Als wichtigstes Argument fällt mir ein, dass der Schüler jederzeit erreichbar ist. Gerade wenn etwas familiäres geschieht z.B. ein Verwandter verunglückt oder verstorben ist. (Dafür gäbe es ja immer noch das Festnetztelefon der Schule, oder?)
Im Notfall kann man die Rettungskräfte oder die Polizei rufen. (Über Festnetz, z.B.)
Im ganzen denke ich, dass Handys nützlich sein können und auch an der Schule benutzt werden dürfen, allerdings nur in der Pause. (guter Aspekt - Unterscheidung zwischen PAUSE und UNTERRICHT!)

Du solltest versuchen, dir das so aufzuschreiben:
Pro:
"Handys sollten in der Schule verboten werden, denn...."
- Schüler missbrauchen Handys als Fotoapparat oder MP3-Player.
- Schüler empfangen und schreiben SMS während des Unterrichts.
- für Notfälle gibt es Festnetztelefone.
(- ob Schüler das Handy nur während der Pause nutzen, kann nicht kontrolliert werden.)
(- für Notfälle (Familie) können Ausnahmen vereinbart werden.)
Contra:
"Handy sollten in der Schule nicht generell verboten werden, denn..."
- in Pausen sollen Schüler selbst entscheiden, was sie machen.
- in Notfällen kann man direkt Rettungskräfte alarmieren und muss nicht erst durch die ganze Schule laufen.
- ein generelles Verbot ist nicht nötig. Nur während des Unterrichts sollten Handys ausgeschaltet bleiben.

Dann achte darauf, dass du in der Erörterung ganz klar pro von contra unterscheidest. Arbeite lieber erst pro, dann contra (oder umgekehrt) ab, damit du durch das "Ping-Pong"-Prinzip den Leser nicht durcheinanderbringst.

Stilistisch finde ich deine Erörterung gut, auch dein Schlussatz passt zum Thema. In der Einleitung könntest du schon mal anführen, dass es für dich einen Unterschied gibt zwischen "Handys in der Pause" und "Handys während des Unterrichts". Letzteres findest du ja auch nicht richtig. :)


Autor
Beiträge 128
0
Antwort von LadyKizz | 10.01.2009 - 18:52
Ich schreibe heute sone scheiße zum ersten mal.. wir haben das noch nie gemacht und weiß echt nid, wie sowas geht..

 
Antwort von GAST | 10.01.2009 - 18:54
Am besten du fängst nochmal von Vorne an schreibst dir Pro und Contra Argumente auf(wenn dir keine einfallen google oder frag hier nach wobei im inet viele stehen)
dann nimm dir eines der grundgerüste welche ich dir gepostet hab(bzw.der Übersichtsweise her geh auf die website)
und fang dann an zu schreiben
wenn du fertig bist schreib sie hier nochmal rein
lg;-)

 
Antwort von GAST | 10.01.2009 - 19:08
Bevor man eine Erörterung als Hausaufgabe aufbekommt, nimmt man das idR im Unterricht durch..............

Du hast hier mit hexö`s Link bzw. Reinkopiertem eine super Anleitung bekommen. Erst mal Argumente sammeln für beide Seiten, dann sortieren, dann schreiben. :)


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von LoveCats | 10.03.2013 - 21:39
Ich finde den Schluss zu kurz


Autor
Beiträge 34866
1562
Antwort von matata | 10.03.2013 - 21:43
Das wird die Leute, die vor dir geschrieben haben, kaum mehr interessieren, denn der Thread ist schon mehr als 3 Jahre alt. Bitte beachte die Hinweise, die gegeben werden, wenn du einen solchen Thread öffnest. Wenn du so steinalte Threads wieder zum Leben erweckst, riskierst du eine Verwarnung.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: