Menu schließen

Versch. Kamelartige auf 3 Kontinenten- ähnliche Parasiten ?

Frage: Versch. Kamelartige auf 3 Kontinenten- ähnliche Parasiten ?
(6 Antworten)

 
der vier heute vorkommenden Arten aus der Familie der Schwielensohligen Wiederkäuer (Kamelartige) leben auf drei Kontinenten verteilt.
Von ihnen abgeleitete Nutztierformen dienen den Menschen auf unterschiedliche Weise als Nutztiere: als Fleisch- und Milchliferanten, zur Erzeugung von Wolle und als Lasttier. Die ältesten Fossilien von Verwandten der heutigen Kamelartigen wurden in Nordamerika gefunden. Ihr Alter wird mit ca.2 Millionen Jahren angegeben.
Aufgabe:
1) Alle vier Arten werden von sehr ähnlichen Läusearten parasitiert. Stellen sie mögliche Hypothesen zur Erklärung auf.
2) Nehmen sie Stellung zu folgenden Aussage:"Die Evolution der Parasiten verläuft langsamer als die der Wirte"

Kann die Aufgaben nicht lösen. Kann mir bitte jemand behilflich sein?


**Kestane Kebap Acele Cevap**
GAST stellte diese Frage am 27.11.2008 - 19:03


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 27.11.2008 - 19:04
dann
stell du zuerst deine thesen auf :)

 
Antwort von GAST | 27.11.2008 - 19:06
würd ich ja gerne, aber mir fällt gar nichts ein ....


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 27.11.2008 - 19:15
zu 1)
es geht um 4 verschiedene kamelarten, wobei es einen möglichen gemeinsamen vorfahren gibt!
wir können nun davon ausgehend 2 ideen aufstellen:
-der fund ist gemeinsamer vorfahre
-der fund ist kein gemeinsamer vorfahre
nun kennen wir verschiedene schemata... räuber-beute schema etc und ebenso parasit-wirt, die verbindung ist bei dem parasiten-wirt verhältnis allerdings um einiges enger, da der wirt sehr stark an den wirt angepasst ist (sein muss).
sind sich die läusearten nun sehr ähnlich können wir an den beiden ideen ansetzend 2 hypothesen aufstellen. hast ne idee?

 
Antwort von GAST | 27.11.2008 - 19:21
ich würde mal sagen, wenn alle vier arten von ähnlichen parasiten verfallen sind, lässt das auf ein gemeinsamkeit der vier arten schließen. somit lässt sich sagen, dass die parasiten im laufe der evolution immer weitergegeben wurden, sodass sich auch die parasiten mit den kamelartigen mit der zeit sich veränderten. diese wäre ein rückschluss dafür, dass die vier verschiedenen arten voneinander abstammen, zumindest eine ähnliche genpool besitzen.

was könnte ich noch hinzufügen?


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 27.11.2008 - 19:25
nagut, die parasiten wurden nich weitergegeben^^
nur waren die parasiten immer so speziell angepasst, dass sie nur auf ziemlich ähnlichen arten überhauüt überleben konnten.
ausserdem haben sie sich langsam immer mit entwickelt, sodass sie auf die jeweilige art angewiesen sind.
das ist die hypothese für den fall, dass alle denselben vorfahren haben(fossil)

jetzt geh mal von der idee nr 2 aus

 
Antwort von GAST | 27.11.2008 - 19:29
ich glaube , dass ich die 2.idee weglassen kann, weil ich mir sicher bin , dass sie gemeinsame vorfahren haben, bzw. durch geographische isolation jeweils andere ökölogische nischen besetzen. möglich?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS:
  • Schmarotzerpflanzen (Zusammenfassung)
    Dies ist ein stichpunktartige Übersicht über Schmarotzerpflanzen, wobei zwischen Halbschmarotzern und Vollschmarotzern ..
  • Destruenten (Biologie-Klausur)
    Dies ist eine Bioarbeit zum Thema Destruenten mit Lösungen. 1) Erkläre die folgenden Fachbegriffe: Nahrungspyramide, ..
  • Pilze
    In dem Referat werden allgemeine Informationen über Pilze gegeben - deren Aufbau, Fortpflanzung, Ausbreitung, ihre Ökologie und ..
  • Ökologie - Ausführliche Zusammenfassung
    Ausführliche Zusammenfassung zum Thema Ökologie: Gliederung: 1. Definition 2. Einteilungsmöglichkeiten 3. Einfluss von ..
  • mehr ...