Menu schließen

Referat: Otto Eduard Leopold von Bismarck: Innenpolitik und Kulturkampf

Alles zu Bismarck, Otto von

Otto Eduard Leopold von Bismarck


Bismarck wurde am 1. April 1815 in Schönhausen an der Elbe geboren.
1832-36 absolvierte er ein Studium im Gebiet Rechtswissenschaften.
Eigentlich sollte er Gutsherr werden ging aber in die Politik.
1847-48 war ein konservatives Mitglied im preuß. Landtag
Er war 1851-59 Vertreter Preußens im Bundestag in Frankfurt a. M. und 1859-62 Gesandter in Russland (Petersburg).
1862 ernannte ihn König Wilhelm . Zum preuß. Ministerpräsidenten.
1865 wird er in den Grafenstand erhoben.
1866 führte die Auseinandersetzung um die politische und wirtschaftliche Vormachtstellung Preußens in Mitteleuropa zum <deutschen Krieg>
zwischen Preußen und Österreich, der zu Gunsten Preußens endete. Bismarck wurde nun Kanzler des 1868 gegründeten Norddeutschen Bundes der die Staaten nördlich der Mainlinie zusammenfasste.
Beim Sieg im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 folgte 1871 die Gründung des Deutschen Reiches, dessen erster Reichskanzler Bismarck wurde. Durch die vorausschauende Bündnis- und Vertragspolitik versuchte Bismarck, Deutschland außenpolitisch zu sichern.
Er starb am 30 Juni 1898.

Kulturkampf:
Der Kulturkampf stellt die Auseinander-
-setzung zwischen dem Staat und der kath. Kirche dar.
Zwischen 1870 und 1878 setzte Bismarck im Reichstag eine Reihe von Gesetzen durch, die sich gegen die katholische Kirsche in Deutschland richteten.
So durften z.B. Pfarrer keine politischen Aussagen mehr im Amt machen.
Der Kirche wurde die geistliche Aufsicht über die Schulen entzogen.
Standesämter wurden eingeführt und die Zivilehe galt ab 1875 als alleingültige Ehe.
Hinter dieser Politik stand die Vorstellung Bismarcks, dass die kath. Minderheit eine Bedrohung für die innere Einheit des jungen Staates sei.
Der Kulturkampf führte zu einem noch stärkeren Zusammenschluss der kath. Bevölkerung und ihrer Geistlichkeit.
Als deutlich wurde, dass seine Maßnahmen fehlschlugen, gab Bismarck den Kulturkampf auf.

Innenpolitik:
Innenpolitisch bekämpfte Bismarck das Anwachsen der Sozialdemokratie u.a. durch das Sozialistengesetz von 1878, welches verbietet sozialdemokratischen Bestrebungen nachzugehen.
Auch durch Sozialgesetzgebung wie z.B. Kranken-, Unfall-, Invaliden- und Altersversorgung, versuchte er die Arbeiterschaft in die bestehende, konservative Gesellschaftsordnung einzubinden und somit die Sozialdemokraten zu unterdrücken.
Als preuß. Ministerpräsident (1862-90), als Kanzler des Norddeutschen Bundes und vor allem als deutscher Reichskanzler (1871-90), war Bismarck jahrelang die bestimmende Persönlichkeit in der deutschen Politik. Der Revolution stand er ablehnend gegenüber und wurde zum führenden Mitglied einer sehr konservativen Partei.
1862 wurde er von Wilhelm zum preuß. Ministerpräsidenten berufen.
In drei Reichseinigungskriegen trieb er die Reichsgründung des deutschen Kaiserreiches voran
Bismarck war ein erbitterter Gegner der liberalen Ideen. Zeitweise arbeitete er jedoch mit gemäßigten Liberalen zusammen, wenn es ihm taktisch angemessen schien.
Nach 1878 trug seine Innenpolitik immer mehr konservative Züge.
Im Gegensatz zu seiner maßvollen Außenpolitik
nach der Reichsgründung, standen in der Innenpolitik die Unterdrückung der Arbeiterbewegung und der Kulturkampf.
1890 kam es zu seiner Entlassung durch Wilhelm auf Grund von persönlichen und sachlichen Differenzen. Zudem wollte Wilhelm einen „neuen Kurs“ einschlagen.
Inhalt
Kurzer Lebenslauf Otto Eduard Leopold von Bismarcks, Ausführliche Beschreibung des Kulturkampfes und der Innenpolitik (449 Wörter)
Hochgeladen
21.06.2005 von unbekannt
Schlagwörter
Otto Eduard Leopold von Bismarck | Innenpolitik | Kulturkampf | Biographie | Lebenslauf
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 20 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (20 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Otto Eduard Leopold von Bismarck: Innenpolitik und Kulturkampf", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4432-Otto-Eduard-Leopold-von-Bismarck-Innenpolitik-und-Kulturkampf.php, Abgerufen 29.10.2020 12:13 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Otto von Bismarck
    Wie hat Otto von Bismarck Deutschland zusammengeführt? War er eurer Meinung nach ein Held oder ein Tyrann? (bitte mit ..
  • otto von Bismarck
    Warum wurde Otto von Bismarck "der eiserne Kanzler" genannt?
  • Otto von Bismarck
    Hi, ich hätte zu Otto von Bismarck zwei Fragen. 1) Welche besonderen politischen Leistungen werden hervorgehoben ? 2) ..
  • Bismarck Innenpolitik
    hallo ! ich brauche ein text über nur ein wichtigen Punkt über Bismarcks Innenpolitik. darüber lange reden und das wars. danke :)
  • Otto Bismarck
    Ich werde einen Referat über Otto Bismarck halten, jedoch ist Geschichte nicht unbedingt meine Stärke.... Kann mir jemand sagen..
  • mehr ...