Menu schließen

Referat: Der Warschauer Aufstand 1944 - Chronologie der Ereignisse und Bilanz

Alles zu Zweiter Weltkrieg

Der Warschauer Aufstand 1944



1) Besatzungsherrschaft & die polnische Frage

- 1926-1939 wurde Polen von einer Militärdiktatur regiert (Sanacja)

- 1. September 1939 deutscher Überfall auf Polen

- 17. September – Rote Armee marschiert in Ostpolen ein

- 28. September – Kapitulation Warschaus

- Rippentrop (deutscher Außenminister) und Molotow (Außenminister der Sowjetunion) teilen sich Polen auf

Alltag

- Germanisierung bzw. Sowjetisierung

- Massenhafter Terror (verstärkt, da Polen als ein aufständisches Volk bekannt war)

- Erschießungen

- Verurteilungen

- Deportationen

- Diskriminierung

- Polen haben den Status einer recht- u. kulturlosen, arbeitspflichtigen Unterschicht

- zwar entrechtet, trotzdem Selbstverwaltung

Die polnische Frage

*3. September 1939 - Kriegerklärung (Westmächte hoffen auf zwei-Fronten-Krieg)

*22. Juni 1941 – deutscher Angriff auf die Sowjetunion

*Polen als Spielball der drei Großmächte

*Sommer 1944 – Teheran Konferenz = Polen wird ohne Mitwissen der Exilregierung zu

Gunsten der Sowjets aufgeteilt

2) Der alternative Untergrundstaat

-Eigenes Parlament, eigene Untergrundgerichte, Schulen, Presse

-AK – Untergrundorganisation „von unten“ gebildet (Militär, Stadtverwaltung, Oppositionelle, viele Privatpersonen mit verschiedenen Berufen)

- 1933/44 Integration des Parlamentes in militärische,regierungstreue AK

- Mehr Terror = mehr Mitglieder im Widerstand

- Prinzipien der Hierarchie und Disziplin

- „gesamt-national, überparteiisch, überständisch“

- Ziel: Der Wiederaufbau der (demokratischen) Staatlichkeit und die Vorbereitung eines bewaffneten Aufstandes

3) Aufstandsplanung

-Kampf nur gegen Deutschland

-Bis 1944 nur passiver oder geheimer Widerstand (Sabotage)

-1944 – Widerstand geht zum Gegenterror über

-Aufstand soll im ganzen Gebiet gleichzeitig und überraschend durchgeführt werden

- Ziel: Besetzung Zentralpolens

- Plan: Während Deutsche sich gegen Sowjets verteidigen, Deutsche angreifen und Warschau vor den Sowjets erobern

- Minimale Kampfmittel

- Munition – katastrophal

- 21. Juli – Befehl zur ständigen Aufstandsbereitschaft

- Fischer-Boykott

4) Der Aufstand und der Massenmord

- 1. August 1944

- Komorowski erteilt den Befehl, den Aufstand zu beginnen

- 40 000 (20 000) aufständische Soldaten

- 13 000 – 20 000 deutsche Soldaten mit militärischer Ausbildung

- 1. Tag - 10% der mobilisierten Soldaten tot

- Optimistische Grundstimmung!

- 2. August – Altstadt befreit

- 3. August – lebendiges Schutzschild

- 4 August – Regiment Dirlewanger, Sturm-Brigade-SS-RONA,

- Anzahl deutscher Truppen wird verdoppelt

- 5. August 1944

- Massenexekution von Zivilisten (Kinder,Frauen,Greise,Krankenhäuser) durch Dirlewanger

- Vergewaltigung und Raub (RONA)

- 30 000 bis 40 000 Zivilisten ermordet

- Armia Krajowa wird zum Beschützer der Zivilbevölkerung

- Versorgungsproblem – Hassausbrüche

- 18. August – Kapitulationsangebot wird ausgeschlagen

- 22. August – kein Brot mehr für Soldaten

- Deutsche erzielen trotz moderner Waffen keine erheblichen Erfolge

- 26. August – Tiefstimmung,Angst

- Viele AK-Truppen flüchten

- 28. August

- Flucht ins Zentrum, Distanz zwischen Deutschen und Aufständischen immer geringer

- 31. August – Altstadt wird aufgegeben, Zivilisten und Verletzte sollen auf Besatzung durch den Feind warten

- 1.September – 2. Massenmord

- 35.000 Zivilisten in KZs & Arbeitslager verschleppt

- 25 bis – 30 000 Zivilisten & 5000 AK-Soldaten ermordet

- 500 Verletzte erschossen

- 8. September – von dem Bach bietet Waffenstillstand an, um Zivilisten zu evakuieren

- 9. September - sowjetische Luftunterstützung

- 18. September – Unterstützung der Air Force

- 23 September – Widerstand bricht langsam zusammen (Evakuierung-Kanäle)

- 27. September – Chaos, Massaker

- 28. September – Kapitulationsverhandlungen

- 2. Oktober – Kapitulation Warschaus

5) Bilanz

- Deutsche: 2.000 Gefallene & 9.000 Verwundete

- Polen: mehr als 16.000 Gefallene & 6.000 Verwundete Soldaten

- 116.000 getötete Zivilisten

- 70. 000 verschleppte Polen
Inhalt
Übersicht ---> Handout zum Referat

Besatzungsherrschaft
Alltag unter der Besatzungsmacht
die polnische Frage
Struktur und Ziele des Untergrundstaates
Verlauf des Aufstands
der Massenmord
Bilanz (463 Wörter)
Hochgeladen
von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 20 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (20 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Der Warschauer Aufstand 1944 - Chronologie der Ereignisse und Bilanz", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4310-Der-Warschauer-Aufstand-1944-Der-Warschauer-Aufstand-1944.php, Abgerufen 16.05.2021 07:50 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Fragen zum Zweiten Weltkrieg
    Und zwar muss ich wissen, an welchen Orten die Allierten im November 1942 und im Juni 1944 landeten, sowie die drei Ereignisse ..
  • Erster Weltkrieg: Bilanz gesucht
    Ich muss versuchen eine Bilanz des krieges zu ziehen. Die beinhaltenden Punkte sind : - das Verhältnis der Staaten ..
  • Westfront 1944/45
    Ich muss ein Referat über den 2.Weltkrieg halten. Ich habe die Westfront 1944/45 genommen. Wo kann ich dafür info. finden. Ich ..
  • Zweiter Weltkrieg
    Wie kann man die militärische Entwicklung an der Westfront im Ersten Weltkrieg mit dem Verlauf der deutschen Westoffensive 1940 ..
  • 1.Weltkrieg: wichtige Daten und Ereignisse gesucht
    kann mir jemand ein paar wichtige daten+ereignisse zum ersen weltkrieg nennen? wär echt toll und is voll wichtig
  • mehr ...