Menu schließen

Referat: Der Warschauer Aufstand 1944 - Chronologie der Ereignisse und Bilanz

Alles zu Zweiter Weltkrieg

Der Warschauer Aufstand 1944



1) Besatzungsherrschaft & die polnische Frage

- 1926-1939 wurde Polen von einer Militärdiktatur regiert (Sanacja)

- 1. September 1939 deutscher Überfall auf Polen

- 17. September – Rote Armee marschiert in Ostpolen ein

- 28. September – Kapitulation Warschaus

- Rippentrop (deutscher Außenminister) und Molotow (Außenminister der Sowjetunion) teilen sich Polen auf

Alltag

- Germanisierung bzw. Sowjetisierung

- Massenhafter Terror (verstärkt, da Polen als ein aufständisches Volk bekannt war)

- Erschießungen

- Verurteilungen

- Deportationen

- Diskriminierung

- Polen haben den Status einer recht- u. kulturlosen, arbeitspflichtigen Unterschicht

- zwar entrechtet, trotzdem Selbstverwaltung

Die polnische Frage

*3. September 1939 - Kriegerklärung (Westmächte hoffen auf zwei-Fronten-Krieg)

*22. Juni 1941 – deutscher Angriff auf die Sowjetunion

*Polen als Spielball der drei Großmächte

*Sommer 1944 – Teheran Konferenz = Polen wird ohne Mitwissen der Exilregierung zu

Gunsten der Sowjets aufgeteilt

2) Der alternative Untergrundstaat

-Eigenes Parlament, eigene Untergrundgerichte, Schulen, Presse

-AK – Untergrundorganisation „von unten“ gebildet (Militär, Stadtverwaltung, Oppositionelle, viele Privatpersonen mit verschiedenen Berufen)

- 1933/44 Integration des Parlamentes in militärische,regierungstreue AK

- Mehr Terror = mehr Mitglieder im Widerstand

- Prinzipien der Hierarchie und Disziplin

- „gesamt-national, überparteiisch, überständisch“

- Ziel: Der Wiederaufbau der (demokratischen) Staatlichkeit und die Vorbereitung eines bewaffneten Aufstandes

3) Aufstandsplanung

-Kampf nur gegen Deutschland

-Bis 1944 nur passiver oder geheimer Widerstand (Sabotage)

-1944 – Widerstand geht zum Gegenterror über

-Aufstand soll im ganzen Gebiet gleichzeitig und überraschend durchgeführt werden

- Ziel: Besetzung Zentralpolens

- Plan: Während Deutsche sich gegen Sowjets verteidigen, Deutsche angreifen und Warschau vor den Sowjets erobern

- Minimale Kampfmittel

- Munition – katastrophal

- 21. Juli – Befehl zur ständigen Aufstandsbereitschaft

- Fischer-Boykott

4) Der Aufstand und der Massenmord

- 1. August 1944

- Komorowski erteilt den Befehl, den Aufstand zu beginnen

- 40 000 (20 000) aufständische Soldaten

- 13 000 – 20 000 deutsche Soldaten mit militärischer Ausbildung

- 1. Tag - 10% der mobilisierten Soldaten tot

- Optimistische Grundstimmung!

- 2. August – Altstadt befreit

- 3. August – lebendiges Schutzschild

- 4 August – Regiment Dirlewanger, Sturm-Brigade-SS-RONA,

- Anzahl deutscher Truppen wird verdoppelt

- 5. August 1944

- Massenexekution von Zivilisten (Kinder,Frauen,Greise,Krankenhäuser) durch Dirlewanger

- Vergewaltigung und Raub (RONA)

- 30 000 bis 40 000 Zivilisten ermordet

- Armia Krajowa wird zum Beschützer der Zivilbevölkerung

- Versorgungsproblem – Hassausbrüche

- 18. August – Kapitulationsangebot wird ausgeschlagen

- 22. August – kein Brot mehr für Soldaten

- Deutsche erzielen trotz moderner Waffen keine erheblichen Erfolge

- 26. August – Tiefstimmung,Angst

- Viele AK-Truppen flüchten

- 28. August

- Flucht ins Zentrum, Distanz zwischen Deutschen und Aufständischen immer geringer

- 31. August – Altstadt wird aufgegeben, Zivilisten und Verletzte sollen auf Besatzung durch den Feind warten

- 1.September – 2. Massenmord

- 35.000 Zivilisten in KZs & Arbeitslager verschleppt

- 25 bis – 30 000 Zivilisten & 5000 AK-Soldaten ermordet

- 500 Verletzte erschossen

- 8. September – von dem Bach bietet Waffenstillstand an, um Zivilisten zu evakuieren

- 9. September - sowjetische Luftunterstützung

- 18. September – Unterstützung der Air Force

- 23 September – Widerstand bricht langsam zusammen (Evakuierung-Kanäle)

- 27. September – Chaos, Massaker

- 28. September – Kapitulationsverhandlungen

- 2. Oktober – Kapitulation Warschaus

5) Bilanz

- Deutsche: 2.000 Gefallene & 9.000 Verwundete

- Polen: mehr als 16.000 Gefallene & 6.000 Verwundete Soldaten

- 116.000 getötete Zivilisten

- 70. 000 verschleppte Polen
Inhalt
Übersicht ---> Handout zum Referat

Besatzungsherrschaft
Alltag unter der Besatzungsmacht
die polnische Frage
Struktur und Ziele des Untergrundstaates
Verlauf des Aufstands
der Massenmord
Bilanz (463 Wörter)
Hochgeladen
26.03.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 17 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (17 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Der Warschauer Aufstand 1944 - Chronologie der Ereignisse und Bilanz", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4310-Der-Warschauer-Aufstand-1944-Der-Warschauer-Aufstand-1944.php, Abgerufen 21.09.2019 17:16 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Fragen zum Zweiten Weltkrieg
    Und zwar muss ich wissen, an welchen Orten die Allierten im November 1942 und im Juni 1944 landeten, sowie die drei Ereignisse ..
  • Erster Weltkrieg: Bilanz gesucht
    Ich muss versuchen eine Bilanz des krieges zu ziehen. Die beinhaltenden Punkte sind : - das Verhältnis der Staaten ..
  • Westfront 1944/45
    Ich muss ein Referat über den 2.Weltkrieg halten. Ich habe die Westfront 1944/45 genommen. Wo kann ich dafür info. finden. Ich ..
  • Zweiter Weltkrieg
    Wie kann man die militärische Entwicklung an der Westfront im Ersten Weltkrieg mit dem Verlauf der deutschen Westoffensive 1940 ..
  • 1.Weltkrieg: wichtige Daten und Ereignisse gesucht
    kann mir jemand ein paar wichtige daten+ereignisse zum ersen weltkrieg nennen? wär echt toll und is voll wichtig
  • mehr ...