Menu schließen

Referat: Lessing, Gotthold Ephraim - Buchvorstellung

Alles zu Gotthold Ephraim Lessing  - Emilia Galotti

Thesenblatt zu "Emilia Galotti" von G. E. Lessing





1. Inhaltsangabe:

Das bürgerliche Trauerspiel "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing handelt von der jungen Emilia Galotti, deren Hochzeit mit dem Grafen Appiani vom Prinz Hettore Gonzaga bedroht wird. Der Prinz hat sich in Emilia verliebt und versucht gemeinsam mit seinem Kammerherr Marinelli, der den Grafen hasst, die Hochzeit zu verhindern, um Emilia zu seiner Geliebten zu machen. Seine alte Geliebte Gräfin Orsina will er unter dem Vorwand seiner baldigen Hochzeit mit der Prinzessin von Massa loswerden. Der Prinz gesteht Emilia seine Liebe, während Marinelli dem Grafen einen Auftrag aufdrängen will. Aber keiner von beiden hat Erfolg. Also beauftragt Marinelli ohne den Prinzen einzuweihen Räuber, die Appiani und Emilia bei der Fahrt zur Hochzeit überfallen und Emilia entführen sollen. Nachdem der Prinz bescheid weiß, bringt ein Bediensteter die verstörte Emilia. Der Graf wurde bei dem Überfall getötet. Nach Emilia kommt erst ihre Mutter Claudia, die die letzten Worte de Grafen "Marinelli" gehört und erkannt hat was vor sich geht, dann die Gräfin und schließlich Odoardo Galotti, Emilias Vater. Die Gräfin drängt Odoardo in ihrer Eifersucht einen Dolch auf um den Prinzen zu ermorden. Er ändert dieses Vorhaben als Claudia und Orsina wieder weg sind und will Emilia aus der Reichweite des Prinzen bringen. Der Prinz jedoch befiehlt das Emilia zu einem seiner Herzöge in Obhut gegeben wird. Odoardo kann kurz allein mit seiner Tochter sein und lässt sich von ihr überreden sie zu erstechen um sie vor der Leidenschaft des Prinzen zu bewahren. Als der Prinz mit Marinelli wiederkommt erkennt er was geschehen ist und welche Schuld er trägt. Er wälzt aber alle Schuld auf Marinelli ab um selbst unberührt von der Schuld zu bleiben. Der Prinz lässt Odoardo, der sich nicht umbringt, sondern sich dem Prinzen ausliefert, laufen und mit seiner Tat leben.


2. Motiv:

Eine von dem römischen Historiker Livius überlieferte Geschichte berichtet von Virginia, der Tochter des Kohortenführers Virginius, in die sich der Decemvir Appius Claudius verliebt ,der versucht ihre Liebe zu erzwingen. Um sie vor dem Tyrannen zu beschützen erdolcht Virginius Virginia was seinen Sturz und seinen Selbstmord zur Folge hat.


3.Geschichtlicher Hintergrund:

"Emilia Galotti" wurde im Zeitalter der Aufklärung geschrieben und aufgeführt. Das bürgerliche Trauerspiel zeigt die Abgrenzung vom Adel, der als lustvoll und tugendlos gilt. Emilia dagegen scheint tugendhaft und unschuldig. Sie will lieber sterben als die Geliebte des Prinzen zu werden. Lessing will den Zuschauern die neuen Tugenden näher bringen. Er will sie vom französischen Drama( Lust, Adle vor Liebe, Maßlosigkeit) wegbringen und sieht in Shakespeare das neue Vorbild. Typisch für diese Zeit sind vor allem Fabel, Gedankenlyrik, Epigramme und Lehrdichtungen.


4.Autor:

Gotthold Ephraim Lessing
*22.01.1729 in Kamenz
+15.02.1781 in Braunschweig
Studium der Theologie, Medizin, Philologie und Philosophie
Erarbeitung des Titels: "Magister der freien Künste"
1747 Veröffentlichung erster Werke in den Zeitschriften seines Vetters Christlob Mylius
1751 Feuilletonredakteur der »Berlinischen Privilegierten Zeitung« und Verfasser des »Gelehrten Artikels«
Begründer von »Das Neueste aus dem Reiche des Witzes«.
bis 1760 Hauptautor von »Briefe, die neueste Literatur betreffend«,wo sein »17. Literaturbrief« mit der Kritik an Johann Christoph Gottsched und dem Hinweis auf Shakespeare erscheint
1760 Sekretär eines Generalleutnants in Breslau
Beendete 1771 "Emilia Galotti", als eine bürgerlichen Anklage der Fürstenwillkür ist



5.Weitere Werke:

1747 Der Mysogyn
1747 Der junge Gelehrte
1749 Der Freigeist
1749 Die Juden
1753 erste Ausgabe der gesammelten Schriften (6 Bände, 1753- 55)
1755 Miß Sara Sampson (Tragödie)
1756/57 Briefwechsel über das Trauerspiel
1759 Philotas (Tragödie)
1759 Fabeln
1763 Minna von Barnhelm (Lustspiel)
1766 Laokoon
1767-1769 Hamburgische Dramaturgie
1772 Emilia Galotti
1779 Nathan der Weise
erste theologische Schrift ist: Gedanken über die Herrnhuter
einaktiges Trauerspiel Philotas
Fabeln: Das Geschenk der Feien ,Das Ross und der Stier,  Der Affe und der Fuchs,  Der Besitzer des Bogens , Der Esel mit dem Löwen, Der Esel und das Jagdpferd,  Der Esel und der Wolf , Der Fuchs , Der Geizige, Der Hamster und die Ameise , Der Hirsch , Der Hirsch und der Fuchs , Der hungrige Fuchs, Der junge und der alte Hirsch,  Der Knabe und die Schlange,  Der Löwe mit dem Esel,  Der Löwe und der, Hase,  Der Pelikan,  Der Phönix,  Der Rabe,  Der Rabe und der Fuchs,  Der Rangstreit der Tiere, Der Sperling und der Strauß,  Der Strauß,  Der Wolf auf dem Todbette,  Der Wolf und der Schäfer,  Die Eiche,  Die Eiche und das Schwein, Die Erscheinung, Die Eule und der Schatzgräber,  Die Furien,  Die Gans, Die Geschichte des alten Wolfs,  Die Nachtigall und die Lerche,  Die Pfauen und die Krähe,  Die Schwalbe Die Sperlinge,  Die Traube, Die Wasserschlange,  Die Ziegen,  Die eherne Bildsäule,  Die junge Schwalbe,  Jupiter und das Schaf,  Merops,  Minerva, Zeus und das Pferd 


7.Zweitliteratur:
Kindlers neues Literatur Lexikon
Kleines - literarisches Lexikon
www.wissen.de
www.gutenber.speigel.de/autoren/lessing.htm
www.wittenber.de/seiten/personen/lessing.html
www.udoklinger.de/Fabeln/Lessing
www.home.t-online.de/home/lessing.gymnasium/lessing.htm
www.uni-esse.de/literaturwissenschaft-aktiv/Vorlesungen/dramatik/emilia.htm
www.uni-essen.de/literaturwissenschaft-aktiv/Vorlesungen/dramatik/Lessing.htm
Inhalt
Buchvorstellung Emilia Galotti von G.E.Lessing mit Inhaltsangabe, Geschichtlichem Hintergrund, Autor, Motiv, weiteren Werken und Zweitliteraturangaben

1) Inhaltsangabe
2) Motiv
3) Geschichtlicher Hintergrund
4) Biographie von Gotthold Ephraim Lessing
5) Lessings weitere Werke (824 Wörter)
Hochgeladen
02.10.2004 von unbekannt
Schlagwörter
Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing | Buchvorstellung | Referat | Zusammenfassung | Inhaltsangabe | Biographie von Gotthold Ephraim Lessing | Kritik an Adel und Bürgertum
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 29 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (29 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Lessing, Gotthold Ephraim - Buchvorstellung", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4032-Emilia-Galotti-GE-Lessing-Emilia-Galotti-Buchvorstellung.php, Abgerufen 24.04.2019 22:33 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: