Menu schließen

Referat: First Street School in NYC

Alles zu Lernen und Erziehung

First Street School in NYC


Schule im sozialen Brennpunkt-
Rassenkonflikte in der First Street School in NYC
1. Allgemeine Informationen
Gründer: George Dennison
Art der Schule: private Ganztagsschule mit vielen Ausflügen
Zeit ihres Bestehens: 1964 bis 1966
Finanzierung: privat => u.a. Grund für die Schließung war das Ausbleiben der Spenden

Ort: Slumgegend in NYC, USA
Schüler: 23 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 13 Jahre, „Schule nicht für privilegierte Kinder, sonder für „Ausgeflippte“ und Erziehungsschwierige. Ebenso für Veränderungswillige und Kinder, die nach ehrlichen Formen des Lernens und nach dem Sinn des Lebens suchen“
Lehrer: drei Frauen und ein Mann, Selbstorganisation der Lehrer
Unterricht: zwei Gruppen (5-8 Jahre und 8-10 Jahre), Einzelunterricht, freiwillig, keine Prüfungen oder Zeugnisse, Selbstbestimmungsrecht der Lehrer und Schüler
2. George Dennison
Amerikanischer Schriftsteller, Ingenieur und Psychotherapeut
geboren im Jahre 1925
„Lernen und Freiheit. Aus der Praxis der First Street School“
zwei Vorbilder: Freie Bauernschule von Tolstoi, Summerhill von Neill
Ziel: das Herausfordern zum Konkreten Handeln
Kinder lernen nur, wenn ihnen etwas vorgelebt wird
Kinder wollen Nützliches lernen, was sie später gebrauchen können
Kinder stehen im Vordergrund, nicht der Lernstoff
Lehrer dürfen keine Rollen spielen, sie müssen ehrlich mit den Kindern umgehen

3. Beispiele:
Puertoricanerjunge Jose geht auf dunkelhäutigen Jungen mit Messer los
Neunjährige Maxine wurde wegen sexueller Frühreife aus seiner „normalen Schule“ rausgeworfen
Vincente redet nicht, sondern schreit nur, haut den Kopf immer gegen die Wand
Umfeld der Familie kennengelernt
Verteidigt seine Schwester
Starker Zusammenhalt in der Familie
Wie gut und zärtlich Maxine mit kleinen Kindern umgehen kann,
Vincente kann stundenlang glücklich spielen
4. Geschichte der NY Street School
New York City hat 8 Millionen Einwohner

Stadt der Widersprüche:
Welthandelszentrum
Empire State Building
Rockefeller center
Metropolitan Oper
Geheule von Sirenen, Kriminalität
Alkoholiker
Polizei, die nur in Mannschaftsbussen vorfährt
Streiken der Müllabfuhr
Schule liegt nicht abgeschottet in der Einsamkeit weit weg von NYC, sondern in der Mitte einer „Arme- Leute- Gegend“
Schule ist in einem heruntergekommenden Gebäude untergebracht (6th Street East und 2nd Avenue)

Früher:
fünf Blöcke weiter (daher auch 1st Street School)
Gebäude musste wegen Feuerschutzbestimmungen geräumt werden
Vorteil: Lehrer und Schüler wohnten in diesem Viertel
Schule war klein und übersichtlich
5. First Street School ist eine Straßenschule
Offenheit der Schule: morgens, mittags, abends ist die Schule offen für Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde, Bekannte,...
In der Schule soll man sich wohlfühlen und nicht an Lehrpläne und Schulordnung denken
Viele Erfahrungen werden außerhalb des Klassenraums gemacht: Besuch in Eisstadion, kochen bei jemandem zu Hause, im Sommer baden fahren,... => Lernen und Leben wird miteinander verbunden
In der First Street School herrscht kein Zeitdruck und auch keine übermäßige Hektik
Man soll Zeit haben, einen Konflikt in Ruhe lösen zu können
Lehrer sollen Schülern nichts verbieten oder vorschreiben
6. Die Menschen der First Street School werden Freunde

Beispiel mit dem 12 jährigen dunkelhäutigen Jungen Namens Willard und dem Puertoricaner Jose:
Streitereinen wurden körperlich ausgetragen (blutige Nasen und Schnittwunden durch Messereinstiche)
An alten Schulen musste der Hass unterdrückt werden
An der First Street School prügelten sie sich oft und er Lehrer ging nicht dazwischen sondern zeigte ihnen, dass man Streit auch verbal lösen kann (er lebte es ihnen vor)
Es gab Rückschläge, aber im Endeffekt kann man sagen, dass sie gelernt haben, verbal zu kommunizieren
„Beweis“: am Ende des Schuljahres: haben sich nach einem Schulausflug verabschiedet und Jose hat geweint
7. Lernen in Freiheit und Geborgenheit der First Street School
Joses Leseproblem: daran sieht man, dass man nur einen Ausschnitt des Schülers kennt
Man sieht nicht, wie toll das Kind spielen kann oder wie es am Nachmittag den Lernstoff wiederholt
Das Leseproblem von Jose ist nicht ein Leseproblem sondern das Problem ist Jose
Wie lernt er??? Warum kann er nicht gut lesen???
Das Leseproblem sagt nichts über Jose aus sondern über die Methode der Schule, die alles an Jose ignoriert „außer seine Reaktion auf gedruckt Buchstaben“
Lehrer können das Lesen nicht lehren, sondern das Lesen muss gelebt werden
Jose muss Respekt und Vertrauen entgegen gebracht werden und erst dann kann die Grundlage für das Lernen aufgebaut werden.
Beispiel: Dennison will die Schüler nach einen Schulausflug einfach stehen lassen, weil er die Streitereien nicht mehr hören will => den Schülern ist George wichtig und sie halten ihn zurück => persönliche Beziehung
„Als Lehrer und als Schüler bist Du ein Teil eines Ganzen und nicht austauschbar!!!“
8. Kritik an der First Street School

POSITIV:
Sehr viel gemeinsames Engagement von Lehrer
Lehrer kennen das Umfeld der Schüler und auch ihre Probleme
Es wird dort gehandelt, wo es am Nötigsten ist und es auch am Einfachsten ist, die Probleme zu ignorieren

NEGATIV:
Lehrer sind zu sehr „Sozialarbeiter“ und bringen den Leuten nicht bei, sich selber zu organisieren
Lehre sind „nur“ im Impulsgeber
„Gibt einem Hungernden einen Fisch und er wird einen Tag satt. Lehre ihn fischen, und er wird keinen Hunger mehr kennen!“ (Chinesischer Sprichwort)
Verantwortung kann den Betroffnen nicht abgenommen werden
Verena Thronberens
Inhalt
Referat über die "First Street School" in NYC. Schule im sozialen Brennpunkt - Rassenkonflikte in der First Street School in NYC (811 Wörter)
Hochgeladen
04.01.2002 von LsD
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 29 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (29 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Pädagogik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Lernen und Erziehung"
82 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "First Street School in NYC", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3310-Erziehung-First-Street-School-in-NYC.php, Abgerufen 08.12.2019 14:01 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • Thema Erziehung!
    Hallo läute ich würde gern nach eurer meinung fragen was das thema erziehung angeht. Also hilfe habe ich ein paar sätze die ..
  • muslimische erziehung
    hallo ich suche informationen über die rollen verteilung in den muslimischen familien heute(in deutschland) und wie erziehung ..
  • Pädagogik
    Grundlagen der Erziehung? Wissenschaft von der Erziehung? (Wie heißt sie?)
  • erziehung
    hallo=) was denkt ihr.. wie würde die welt ohne erziehung sein? muss das für ezw beantworten und ichabe voll keine ahnung..
  • erziehung: Definition gesucht
    hi leute:) ich hab ne hausaufgabe bis morgen auf und komm nicht weiter,ich hoffe ihr könnt mir helfen:) die frage ist: Was ..
  • mehr ...