Menu schließen

Referat über die Donauschifffahrt

Alles zu Gewässer

Die Donau




Die Donau entspringt in Deutschland und fließt ca. 2900km bis ins Schwarze Meer.
In Österreich beginnt sie in PASSAU, fließt durch Ober- und Niederösterreich und verlässt Österreich in PRESSBURG (Slowakei).
Sie fließt ca. 300 km über österreichisches Staatgebiet.


An der Donau sind in Österreich 10 KRAFTWERKE :

Jochenstein,
Aschach,
Ottensheim,
Abwinden-Asten,
Wallsee Karte!
Ypps-Persenbeug,
Melk,
Altenwörth,
Greifenstein,
Freudenau ;

Wie funktioniert das Umschiffen von Frachtschiffen, Kreuzschiffen oder Motorbooten in den Kraftwerksschleusen?

In den Schleusen befindet sich vorne und hinten ein Tor, das geöffnet und geschlossen werden kann.
In dieser Kammer wird das Wasser entweder abgesenkt oder angehoben (je nachdem, ob die Schiffe flussabwärts oder flussaufwärts fahren), so können die Schiffe dann nach dem Kraftwerk wieder weiterfahren.


Es fließen mehrere Flüsse in die Donau z.B. : Inn, Traun, Enns, Ypps, Erlauf, Pielach, Traisen, Schwechat, Fischa, Leitha, Mühl, Aist, Krems, Kamp, March,........

Sie fließt großteils mit einer Strömungsgeschwindigkeit von 0 - 4 km/h, selten 7 - 10 km/h

2.) Entwicklung der Schifffahrt

Früher transportierte man Erz,Pelze und viel andere Sachen noch mit Flößen.
Ein Floß war bis zu 65 Meter lang, 15 Meter breit und wurde aus Holzstämmen gebaut.
Die größte Zille war 30m lang und konnte max 2 t befördern.
Eine lange Eisenkette nahmen die Flößer zum Bremsen.

Die Flöße wurden nach der Fahrt zum Heizen verwendet oder
sie wurden mit über 50 Pferden Fluss aufwärts gezogen, aber das war sehr beschwerlich, vor allem, wenn die Pferde ans andere Ufer gebracht werden mussten.

Das erste mit Dampf betriebene Schiff auf der Donau hieß "Franz 1". Mit dem Dampfschiff wurde der Transport von Waren viel einfacher.

Mitte 19 JHD gab es dampfbetriebene Kettenschiffe

Es gibt ein Donauschifffahrtsmuseum in Regenburg

Auf der Donau dürfen Schiffe aller Länder fahren, außer fremde Kriegsschiffe.
Die Donauschifffahrt wird von der DONAUKOMMISSION geregelt.


2005 wurden sehr viele Güter auf der Donau befördert :

300 000 Tonnen Getreide , 450 000 Tonnen Holz ,
700 000 Tonnen Düngmittel, 3 000 000 Tonnen Eisenerz und Schrott
2 000 000 Tonnen Erdöl und Produkte, 500 000 Tonnen Metalle ,
400 000 Tonnen Nahrungsmittel ,

Insgesamt 8 000 000 Tonnen wurden befördert damals.

Heute hat die Donau zunehmend auch noch eine touristische Bedeutung. Flusskreuzfahrten von Passau bis ans Schwarze Meer oder der Internationale Donauradwanderweg ziehen jedes Jahr viele Touristen an.




Fragen:
4.) Nenne mir 5 verschiedene Kraftwerke der Donau in Österreich
4.) A: Jochenstein,Aschach,Ottensheim,Abwinden-Asten ,
Wallsee, Ypps-Persenbeug, Melk, Altenwörth ,Greifenstein, Freudenau ;

5.) Wie lang ist die Donau?
5.) A: ca. 2900 km

6.)Wie groß wurde ein Floß ?
6.) A: 65m lang, 15m breit
Inhalt
Es handelt von der Donau, die Donauschifffahrt und deren Entwicklung mit abschließenden Fragen an die Klasse. (375 Wörter)
Hochgeladen
20.03.2013 von Perenelle
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 19 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (19 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Erdkunde-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat über die Donauschifffahrt", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D10595-Referat-ueber-die-Donauschifffahrt.php, Abgerufen 15.11.2019 16:02 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: