Menu schließen

Brief 13 an Sosius

Alles zu Plinius - Epistulae

Plinius (der jüngere)


Buch 1 - Brief 13
lateinisch / deutsch

C. PLINIVS SOSIO SVO S.
Magnum proventum poetarum annus hic attulit: toto mense Aprili nullus fere dies, quo non recitatet aliquis. iuvat me, quod vigent studia, proferunt se ingenia hominum et ostentant, tametsi ad audiendum pigre coitur. Plerique in stationibus sedent tempusque audiendi fabulis conterunt ac subinde sibi nuntiari iubent, an iam recitator intraverit, an dixerit praefationem, an ex mägna parte evolverit libruin; tunc dernurn ac tunc quoque lente cunctanterque veniunt; nec tarnen permanent, sed ante finem recedunt, alii dissimulanter et furtim, alii simpliciter et libere. At hercule memoria parentum Claudium Caesarem ferunt, cum in Palatio spatiaretur audissetque clamorern, causam requisisse; cumque dictum esset recitare Nonianurn, subitum recitanti inopinatumque venisse. nunc otiosissirnus quisque multo ante rogatus et identidem admonitus aut non venit aut, si venit, queritur se diern, quia non perdiderit, perdidisse. sed tanto magis laudandi probandique sunt, quos a scribendi recitandique studio haec auditorum vel desidia vel superbia non retardat. Equidem prope nemini defui. erant sane plerique arnici; neque enim est fere quisquam, qui studia, ut non simul et nos amet. bis ex causis longius, quam destinaverani, tempus in urbe consumpsi. possum iam repetere secessum et scribere aliquid, quod non recitem, ne videar, quorum recitationibus adfui, non auditor fuisse, sed ereditor. nam ut in ceteris rebus, ita in audiendi officio perit gratia, si reposcatur. Vale.
C. Plinius grüßt seinen Sosius
Eine reiche Ernte an Dichtern hat dieses Jahr geliefert; im ganzen Monat April beinahe kein Tag, an dein nicht jemand vorgetragen hätte. Es freut mich, daß die Studien blühen, die Talente sich zeigen und produzieren; freilich kommt man nur verdrossen zusammen, um sie zu hören. Die meisten sitzen in ihren Lokalen und vertun die Zeit des Vortrags mit Schnurrpfeifereien, lassen sich von Zeit zu Zeit melden, ob der Vortragende schon eingetreten ist, ob er die Vorrede gesprochen hat, ob er sein Manuskript schon zum größeren Teil abgerollt hat, dann erst kommen sie herein und auch jetzt noch zögernd und bedächtig, halten aber nicht durch, sondern verdrücken sich vor dem Ende, die einen heimlich und verstohlen, einige offen und ungeniert. Zur Zeit unsrer Eltern war das anders. Da soll einmal der Kaiser Claudius, als er auf dem Palatin spazieren ging und Lärm hörte, nach der Ursache gefragt haben, und als man ihm sagte, Nonianus trage vor, sei er unvermutet und unerwartet für den Vortragenden eingetreten. Heutzutage kommen gerade die Leute, die am meisten Zeit haben, nachdem sie lange vorher eingeladen und immer wieder daran erinnert worden sind, entweder überhaupt nicht, oder wenn sie kommen, beklagen sie sich, den Tag vertan zu haben, weil sie ihn nicht vertan haben. Um so mehr Lob und Anerkennung verdienen die, die diese Faulheit, dieser Hochmut der Hörer nicht in ihrem Eifer zu schreiben und vorzutragen lähmt. Ich für meine Person habe kaum jemanden im Stiche gelassen. Meist waren es allerdings Freunde von mir; es gibt ja auch kaum jemanden, der die Studien und nicht auch zugleich mich liebte. Darum bin ich länger, als ursprünglich beabsichtigt, in der Stadt geblieben. jetzt endlich kann ich die Einsamkeit aufsuchen und etwas schreiben, was ich aber nicht vorzutragen gedenke, sonst könnten die, deren Vorträgen ich beigewohnt habe, den Eindruck gewinnen, ich sei nicht als Hörer, sondern als Gläubiger zugegen gewesen. Denn wie sonst in allen Dingen, geht auch bei diesem Freundschaftsdienst des Zuhörens der Dank verloren, wenn man er-wartet, ihn erwidert zu sehen. Leb' wohl!
Inhalt
Brief 13 an Sosius - Lateinischer Orginaltext und Deutsche Übersetzung (568 Wörter)
Hochgeladen
05.10.2000 von Webmaster
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als HTMHTM
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 39 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (39 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Latein-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Plinius - Epistulae"
49 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Brief 13 an Sosius", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D616-Plinius-der-Juengere-Buch-1-Brief-13-an-Sosius.php, Abgerufen 01.10.2020 03:47 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als HTMHTM
PASSENDE FRAGEN:
  • Vesuvausbruch Latein Plinius
    Hallo! Ich habe eine Frage: Hat Plinius nur im epistulae 6 über den Vesuvausbruch geschrieben? Ich schreibe nämlich bald ..
  • Adverbialsatz
    kennst sich einer gut in latein aus und kann mir vielleicht helfen?..... a)Plinius servum vocavit,postquam epistulam ..
  • Latein Klausur Klasse 11 GK- Plinius.
    hey. :) Ich schreibe morgen eine Arbeit in Latein und der Text wird ein Pliniusbrief sein, der sich auf den Brief von Plinius..
  • Seneca - epistulae morales
    Hey Leute Ich bräuchte infos zu den epistulae morales von seneca, warum hat er die geschrieben, was steht so im groben drin, und..
  • Plinius der Jüngere vs. Senecer
    Hey Leute ... könnt ihr mir die Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede nennen , die bei den Sklavenbriefen/ansichten von Plinius ..
  • mehr ...